DVDrip bricht ab - System bleibt stehn

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von NiceDay, 24.04.2005.

  1. #1 NiceDay, 24.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Weiß wer, warum
    a) Dvdrip offenbar versucht die gesamte CPU-Kraft und Speicher ansich zu reißen ohne Rücksicht auf Verluste und
    b) warum dann mittem im nicht kompletten Vorgang alles stehn bleibt (Capslock etc. blinkt - komplett Reset, Neustart - fsck) ?

    Hat des was mit dem offenbar nicht ganz sauberen Transcode oder was da so im Hintergrund werkelt zutuen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hatte ebenfalls ein problem mit dem brennen: egal ob ich cd oder dvd brennen wollte konnte der brennvorgang nicht starten und der computer hängte sich auf. dann habe ich aber irgendwo gelesen dass man mit dem 2.6.x-kernel die scsi-emulation weglassen sollte. danach ist es wieder gegangen. weiß jetzt nicht ob das mit deinem problem etwas zu tun haben könnte aber manchmal gibt es zufälle :)
     
  4. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Full Ack. Genau das gleiche Problem und die selbe Lösung haben mich damals Stunden und vorallem Nerven gekostet.
     
  5. #4 NiceDay, 25.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Nee zum brennen komm ich ja gar nicht erst, bei mir hängt er beim transcoden/encodieren (das zuvorige Kopieren was man ja i.d.R. machen muss/soll geht aber noch einwandfrei).
    Spiele auch mit dem Gedanken es mal unter dem 2.6er zu versuchen (jetzt nutze ich ja den 24er).

    EDIT: Ganz vergessen: Unzwar bricht auch alles zusammen wenn ich nur den transcode-Befehl über die Konsole ausführe.
     
  6. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    CPU-Temperatur zu hoch?

    Transcodieren/encoden heizt nämlich ganz schön auf.
     
  7. #6 NiceDay, 25.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Gibts ne Möglichkeit das herauszufinden außer Gehäuse aufzumachen und "zu fühlen"^^/zu messen ?
     
  8. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Hmm, also wenn alles stehen bleibt, sprich der Bildschirminhalt bleib sichtbar, dann könntest Du ja mit sensors die CPU Temperatur dauerhaft anzeigen lassen. Ich hab bei mir prophylaktisch mal nen zusätzlichen Lüfter in CPU-nähe angebracht der ordentlich Wind macht. Ist zwar laut wie sau, dafür bleibt die Mühle nicht mehr stehen.

    Was mich jetzt allerdings stutzig macht, ist Deine Aussage, dass es gleich zu beginn bei transcode stehen bleibt. Kopmmen irgendwelche Ausgaben in die messages? Vielleicht hast ja auch Probleme mit DMA. Wie sind eigentlich Deine Timings für den Speicher und den Bus? Konservativ oder hochgetaktet ? Hast mal memtest laufen lassen ?
     
  9. #8 NiceDay, 25.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Es bleibt nich am Anfang stehen sondern nach ca. 15-20 Mins. Speicher ist auf Standard/Werkseinstellung gestellt, hab da nix auch nich im BIOS oderso geändert.
    Memtest hab ich noch nicht gemacht und DMA ist eingeschaltet.

    PS: Weiteres kann ich erst sagen wenn ich wieder vor der Mühle sitze (in etwa 2,5 bis 3 Std.).
     
  10. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm
    Vielleicht ist es garkein Hardware Problem. Nur mal so als kleiner Gedanke. Verwendest du vllt vorkompilierte Pakete? ICh weiss nicht. Abstürze können ja allerhand Ursachen haben. Aber evt. hilfts ja schon, wenn du transcode austauscht. Transcode hat ja einige Zusatzprogramme. Und evt. isses eins von denen, das grad jetz beim mplex or so trouble macht - however.
     
  11. #10 NiceDay, 25.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja, vorkompilliert von Debian ebent.
    Also es gibt noch andere erstaunliche Neuigkeiten, gerade frisch reingekommen, das ganze mal unter dem 26er Kernel getestet und da fördert dmesg bzw. der Kernel selber schon während der ersten 5 Mins erstaunliches zu Tage:
    Code:
    CPU0: Temperature above threshold
    CPU0: Running in modulated clock mode
    DMA write timed out
     
  12. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Aua.
    Ok, sieht doch weniger nach nem problem mit transcode aus. :(
    Guck mal ins BIOS, wie hoch die temperatur nach so nem Absturz is.
     
  13. #12 Havoc][, 26.04.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Normalerweise sollte sich in der Zeit die CPU soweit abgekühlt haben, dass sie in einem vernünftigen Rahmen liegt. Die Temperatur sollte zur Laufzeit wärend des Encodierens überprüft werden. Nicht danach :).

    Was ich allerdings komisch finde, ist die Tatsache das das Problem bis jetzt nur beim Encodieren/Decodieren aufgetaucht ist. Schliesslich gibt es auch Games oder andere sehr CPU-Lastige Programme die die CPU eigentlich soweit ausreitzen sollten.

    Havoc][
     
  14. #13 NiceDay, 26.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Und für so ein Schlamassel kauft man sich nen extra Kühler... Nutze ja nicht den P4-Standard Kühler (is auch btw viel zu laut) sondern den da.

    Aber muss man sich mal vorstellen, da werden 3GHz und 1024er RAM für ne Sache die selbst Leute mit 2 oder weniger GHz und vielleicht nur 512MB RAM haben, komplett ausgenutzt/ausgebremst. Ich finde es immer noch so unreal, dass Transcode sich einfach alles rausnimmt und bis aufs Maximum geht...
    Bisher noch keine Probs gehabt mit Speicher und CPU/Kühler.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Havoc][, 26.04.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Was ist daran nicht real? Ist doch logisch das er Maximum herausnimmt. Er will ja so schnell wie möglich mit der Arbeit fertig werden. Und das sollte auch eine CPU abkönnen. Aber das der 8 Euro Kühler den P4 mit wahrscheinlich 1MB L2 Cache nicht gekühlt bekommt, sollte wohl auch klar sein. Für sowas nimmt man nen Hype48 (http://www.pc-cooling.de/cgi-bin/os..._LNG=de&E_CNT=de&PROD_ID=100200105&CAT_ID=463)
    oder sowas... War zumindest der beste P4 Kühler zu der Zeit als ich den Rechner gekauft hab. Und trotz des hammer Kühlers rennt das Teil im normal betrieb auf 50°C.

    Jedenfalls ist das Normal das er zu 100% deine CPU auslastet. Ich würde mich ärgern wenn er die nur zu 80% nutzen würde und beim Encodieren dafür 5h länger brauch. Jetzt mal übertrieben gesprochen.

    btw. Keine Rücksicht auf verluste? Dafür gibt es ja Realtime Patches die deinem Kernel Beibringen die CPU Zeiten aufzuteilen. Aber das istn anderes Thema.

    Havoc][
     
  17. #15 NiceDay, 26.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Nur ein gut gepatchter Kernel ist ein guter was? :)
    Und dein Kühler ist auch leise (hab 1x den Standard-Kühler erlebt und nach einem Tag gleich nen neuen geordert, weil ich mir wie im RZ oderso vorkam von der Lautstärke her) ?
     
Thema:

DVDrip bricht ab - System bleibt stehn

Die Seite wird geladen...

DVDrip bricht ab - System bleibt stehn - Ähnliche Themen

  1. DVDrip

    DVDrip: Hallo habe folgendes problem mit DVDrip...hab es isntalliert vie Make make install und beim Start über eine konsole bekomme ich folgenden fehler...
  2. lxdvdrip ohne ton

    lxdvdrip ohne ton: Hallo zusammen, Ich habe auf meinre suche nach einem DVD9->DVD5 programm lxdvdrip gefunden und finde dies auch recht gut jedoch ist meine dvd...
  3. lxdvdrip

    lxdvdrip: Hallo Wollte gerade mal lxdvdrip einsetzten, hat aber mit dem Brenen nicht geklappt.
  4. lxdvdrip - Can't find next AC3 frame

    lxdvdrip - Can't find next AC3 frame: servus ! ich versuche nun seit geraumer zeit, von meiner star wars dvd eine sicherheitskopie zu erstellen, lxdvdrip werkelt eh braf dahin. nur...
  5. problem beim dvdrip installlieren

    problem beim dvdrip installlieren: Wenn ich dvdrip ./configure mache kommt eien fehlermeldung das die lib mpeg2 fehlt, ob wohl ich sie als .deb package installiert habe. Die...