Die richtige Distribution für mich

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Gebath, 26.02.2006.

  1. Gebath

    Gebath Guest

    Also ich suche die richtige Distribution für MICH! da mir klar ist dass es dazu keine allgemein gültige aussage gibt. Ich sollte keinen Internetanschluss benötigen um wichtige Programme wie Open.Office Gimp NVU usw. zu bekommen da ich nur über ein USB-Modem verfüge. Debian scheidet vermutlich aufgrund der "alten" Teile aus da ich einen realtiv neuen Acer TM 8102WLMi habe und es vermutlich nicht funktionieren würde (habe es allerdings noch nicht getestet). Außerdem bin ich noch relativ neu in der Linux Welt und würde es vermutlich auch nur als 2. OS benützen da ich Windows noch zum Spielen benötige. Ich habe bereits Ubuntu versucht, wobei ich mit Gnome nicht so ganz zurecht gekommen bin. Ich würde also KDE oder KDE und Gnome bevorzugen. Außerdem habe ich bereits Mandriva getestet wobei ich zu meiner Schande gestehen muss dass ich keinen xserver zustande bekam. Man sagt mir ich sollte mal versuchen upzudaten was aufgrund meines USB-Modems und meines beschränken Wissens allerdings nicht möglich war. SUSE 10.0 blieb während des Bootprompts hängen sobald ich eine Taste drückte somit konnte ich diese Distribution nicht testen. Ich würde Linux vor allem für Arbeiten mit Office und HTML kodierung und Bildbearbeitung verwenden. Sollte es eine Distribution geben die schon von Haus-aus USB-Modems (Alcatel SpeedTouch) unterstürtzt wäre diese natürlich auch zu bevorzugen. Noch kurz zu meiner Hardware:
    Intel Centrino 1,73 Ghz
    512 MB DDR2 RAM
    Readon Mobility X700

    Ich hoffe ihr könnt mir eine gute Distribution zeigen welche die oben aufgeführten Dienste erfüllt und gratis ist
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 26.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    wenn du mit gnome nicht zurechtkommst. solltest du es mit kubuntu probieren. kubuntu ist ubuntu mit kde. ansonsten wären da noch fedora core.

    das was du mit deinem system vor hast, kann man mit jeder distri machen. wenn die SuSE 10.0 nicht funktioniert, nimm dir halt ne ältere. z.B. 9.2 (9.3 kann ich aufgrund der mangelnden multimediaunterstützung nicht empfehlen.)
     
  4. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
  5. #4 Wolfgang, 26.02.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Solche Threads kommen hier wiederholt vor.
    Die Boardsuche ist bei sowas recht nützlich. ;)
    Hätte dir u.U. diesen
    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=17070
    oben an gezeigt.
    Immerhin besteht auch in allen mir bekannten Distributionen die Möglichkeit, Pakete lolal zu installieren.
    Mit ein wenig Geschick lassen sich so vorübergehende Engpässe überwältigen.

    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 old-dad, 26.02.2006
    old-dad

    old-dad old-dad

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mit Blick aufs Meer
    vielleicht ist es ja für dich auch sinnvoll erst mal mit ner live-cd zu testen?
    so hast ein linux, ohne dein installiertes system anzurühren.
    z.bsp. der klassiker - knoppix www.knopper.net ? zeichnet sich meiner meinung nach durch ne sehr gute hardwareerkennung aus und basiert auf debian
    mußt halt nur sehen, wo du dir das image runterladen kannst - mit nem modem wirst da wohl verzweifeln ;)
    darüber hinaus wäre das auch ein guter reparaturhelfer, also absolut nicht sinnlos

    gruß
     
  7. #6 avaurus, 26.02.2006
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    Ich empfehle SuSE Linux 10 oder halt OpenSuSE 10. Da hast einen LKW mit Software und damit sollte man die nächste Zeit auskommen.
     
  8. Dackel

    Dackel Tripel-As

    Dabei seit:
    06.12.2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ein anderer Weg wäre Debian, da bekommst du 14 CDs auf den Tisch geknallt.
     
  9. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    ich finde die erfahrungen mit den distributionen sollte man selbst machen, den diese erfahrungen sind die besten...gebath, bitte las dir da keine distribution aufschwatzen...
    einfach mal ausprobieren...und wenn einem die distri nicht gefällt, nächste installieren...oder probier mal live cds aus...
     
  10. #9 Gebath, 27.02.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2006
    Gebath

    Gebath Guest

    ok thx schonmal habe den Test mal gemacht hat folgendes Ergebnis geliefert:
    SUSE, Mandriva, Kubuntu, Mepis, Debian
    Dazu noch mit Gnome Einschränkung Ubuntu und Fedora Core
    und als in der Vollversion nicht gratis Linespire. Ich denke ich werde Kubuntu wählen da ich mich mit Ubuntu ganz gut zurecht gefunden habe (auch wenn das Einstellen nicht so einfach ging wie es zB über YAST gehen soll). Debian klingt irgendwie auch nicht schlecht wird ne interessante Entscheidung muss ich nochmal ne Nacht darüber schlafen.
    Nur um das mit dem Modem klar zu stellen das ist ein ADSL-Modem von Alcatel kein 56k allerdings mit der Einschränkung nur 1 GB Datentransfervolumen zu haben. Ich müsste also bei Debian auf Freunde zurückgreifen aber das solle nicht das Problem darstellen
    EDIT: ich habe bei der Kubuntu Version 5.10 eine DVD und eine CD Variante gefunden. mir folgender Aussage:"Die DVD kombiniert die Live- und die Installations-CD" heißt das dass nur die Live CD noch dabei ist oder ist auch noch mehr Funktionsumfang dabei? Außerdem wollte ich noch fragen ob es bereits eine Version 6.04 gibt? also den Nachfolger? Der sollte zumindest so heißen wenn 5.10 Oktober 2005 bedeutet und (K)Ubuntu alle 6 Monate aktualsiert wird.
     
  11. #10 tuxlover, 28.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    es gibt berreits eine kubuntu version 6.04 die ist aber noch nicht offiziell und es können fehler auftachen. also lieber bis 04(April) warten und dann die stable herunterladen.
     
  12. Gebath

    Gebath Guest

    ok werd ich so machen auch wenn das heißt dass ich bis April an Billi gebunden bin....
    Weiß man (zB aus Erfahrung) wann im April die neue Verison herauskommt? also gleich am 1. oder erst am 30.
     
  13. fr3ax

    fr3ax Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    also bei suse 10.0 is auch kde dabei.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 StyleWarZ, 20.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    du kannst dich auch mit kubuntu 5.10 von billi entbinden und dann am april einfach alle breezy einträge auf dapper wechseln (in der sources.list) und dann apt-get update && apt-get dist-upgrade. vola, hast dapper = 6.04

    EDIT

    @fr3ax, bei suse ist immer kde dabei.. und so neben bei. fast jede distri bietet kde an.!
     
  16. #14 Keruskerfürst, 20.03.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Daß der X-Server unter Mandriva nicht ganz richtig funktioniert ist bekannt.
    Heute wird Fedora Core 5 veröffentlicht.
    Was auch noch leicht zu installieren wäre, ist Centos 4.3.
     
Thema:

Die richtige Distribution für mich

Die Seite wird geladen...

Die richtige Distribution für mich - Ähnliche Themen

  1. Was wäre für mich die richtige Linux Distributionen für mich??

    Was wäre für mich die richtige Linux Distributionen für mich??: So da ich ziehmlich von Windows genervt bin kam mir die idee auf Linux umzusteigen.Da ich schon ein paar Linux programme auf Windows benutze wie...
  2. Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz

    Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz: Das Digital-Manifest, in dem Wissenschaftler vor ernsten Gefahren für Freiheit und Demokratie durch Big Data und Künstliche Intelligenz warnen,...
  3. Web & DB - richtige Open Source Linux Cloud Komponenten

    Web & DB - richtige Open Source Linux Cloud Komponenten: Hallo, wir wollen zum Testen auf einer privat Cloud Instanz (erste Erfahrung) eine Web & DB Anwendung auf einem Root System oder virtuellen...
  4. Artikel: Disaster Recovery mit Hilfe der richtigen Backup-Strategie

    Artikel: Disaster Recovery mit Hilfe der richtigen Backup-Strategie: Unter dem Begriff Disaster Recovery versteht man in der Informationstechnik die Notfallwiederherstellung nach einem Ausfall von Hardware, Software...
  5. GitHub hilft Entwicklern beim Finden der richtigen Open-Source-Lizenz

    GitHub hilft Entwicklern beim Finden der richtigen Open-Source-Lizenz: GitHub hat zwei neue Webseiten »ChooseALicense.com« und »AddALicense« ins Netz gestellt, die Entwickler darin unterstützen sollen, für Ihr Projekt...