/dev/null wird normale Datei

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Thomas Berger, 29.12.2004.

  1. #1 Thomas Berger, 29.12.2004
    Thomas Berger

    Thomas Berger Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Leute!
    Im Sommer berichtete ich darüber, dass mein sshd und mein portmapper nicht mehr starten;-))
    Was war geschehen:
    /dev/null war kein /dev/null mehr, sondern eine "normale" Textdatei, die zwar root gehört aber nicht das "c" vorneweg hat.
    Ich habe immer wieder mal probiert und schließlich einen Tipp bekommen:
    "Wenn ich jemanden ärgern wollte, würde ich ihm das /dev/null versauen..."
    Mein Rechner "versaut" mir das irgendwann aber täglich! Ich hab meine Sicherheitskopie von dem
    crw-rw-rw- 1 root root 1, 3 2002-03-16 17:25 /dev/null
    natürlich parat und kann sie nach Bedarf kopieren (heute schon 2mal), aber ich finde nicht den "Mechanismus" der regelmäßig daraus wieder eine "normale" Datei macht... Hat jemand einen Tipp?!?
    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Das ist schon recht seltsam.
    Hast du schon mal in der crontab nachgeschaut?
     
  4. #3 Thomas Berger, 29.12.2004
    Thomas Berger

    Thomas Berger Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Johannes!
    Schau mal:
    7 -*/15 * * * * root test -x /usr/lib/cron/run-crons && /usr/lib/cron/run-crons >/dev/null 2>&1
    Was besagt test -x ?
    Das soll dann ins Nirwana...
    und dann diese Umlenkung? Kanal 2 Terminal? 1 Protokoll?
    Ich raff es nicht.
    Kann das die Ursache sein?
    Danke Thomas
     
  5. #4 qmasterrr, 29.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    1. Hast du unseriöse Software installiert?
    2. Hast du binarys aus 3ter hand installiert?
    3. Hast du jemanden an deinen Rechner gelassen
    4. Hasst du ein script von "fremden" ausgeführt?
    5. Hast du dir immer sofort alle Sicherheitsrelevanten updates eingespielt

    Wann tritt das denn auf?
     
  6. #5 Thomas Berger, 29.12.2004
    Thomas Berger

    Thomas Berger Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    1. Hast du unseriöse Software installiert?
    Nein, nur von SuSE DVD
    2. Hast du binarys aus 3ter hand installiert?
    erst nach dem das Problem auftrat. Die Installation klappte auch nicht, weil ich nicht die richtige automake version habe..
    3. Hast du jemanden an deinen Rechner gelassen
    nee, nie... habe als Dörfler nur eine Modemverbindung und bin zuhause nie lange online, susefw läuft und droppt auch fleißig.
    4. Hasst du ein script von "fremden" ausgeführt?
    nee, niemals!;-))
    5. Hast du dir immer sofort alle Sicherheitsrelevanten updates eingespielt
    nee auch nich, aber siehe oben, online Zeiten...

    Wann tritt das denn auf?
    Seit dem update vvon SuSE9.0prof auf 9.1.prof...
    Das sollte also ein SuSE-Problem sein.
    Meistens (nicht immer) nach dem Booten.... heute auch mal zwischendurch... Normalerweise checke ich das nicht ununterbrochen... Kopiere nach dem Booten /dev/null rüber, gehen auf meinen Server... kopiere per scp Sachen auf die heimische Kiste, fertig...
    Dank und Gruß Thomas
     
  7. #6 qmasterrr, 29.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    hum du hast SuSE geupdatet also ich habe gehört das das nicht immer glatt läuft und man auf jedenfall neu aufsetzen sollte, was aber dran ist weiß ich nicht
     
  8. #7 marvin66, 30.12.2004
    marvin66

    marvin66 Jungspund

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas,
    schau Dir doch mal diesen Link hier an ...

    http://gundabad.de/index.php?id=41

    Hört sich nach Deinem Problem an

    Micha
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Thomas Berger, 30.12.2004
    Thomas Berger

    Thomas Berger Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moin Micha!
    1000 Dank für deinen Tipp!
    Heute bootete meine Kiste mit /dev/null... ich las deinen Tipp nach und versuchte den sshd zu restarten: /dev/null war wieder verbogen. Also liegt es wohl an der Interneteinwahl wie beschrieben! Nur ich benuze nicht wvdial sondern kinternet...
    Mal sehen was die SuSIker dazu meinen..., oder ich spiele mal den wvdial-Patch ein...Gruß und Dank Thomas
     
  11. #9 Thomas Berger, 30.12.2004
    Thomas Berger

    Thomas Berger Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dank an alle Mitdenker!
    http://www.suse.de/de/private/download/updates/91_i386.html
    SuSE schreibt:
    wvdial modifiziert die spezielle Device-Datei /dev/null, wenn eine
    Verbindung zum Internet besteht. Dieses fuehrt zu den verschiedensten
    Problemen.
    Nach dem Einspielen des Patches scheint das Porblem behoben...
    Habe mich mehrmals eingewählt und dabei wiederholt ein "dir -a /dev/null" gemacht: Es bleibt wie es muss! ;-))
    Gruß Thomas
     
Thema:

/dev/null wird normale Datei

Die Seite wird geladen...

/dev/null wird normale Datei - Ähnliche Themen

  1. openSUSE 12.1: bash: /dev/null Permission denied

    openSUSE 12.1: bash: /dev/null Permission denied: EDIT: Problem hat sich mehr oder weniger durch eine Neuinstallation des Systems erledigt! Hallo liebe unixboard Gemeinde :) Ich wende mich mit...
  2. Eigenschaften von /dev/null

    Eigenschaften von /dev/null: Hallo, habe auf einem SLES 8 Server folgende Erscheinung. Es werden die Eigenschaften von /dev/null geändert und zwar von: crw-rw-rw- 1...
  3. /dev/null problem

    /dev/null problem: hallo, zum System: slackware 10.1 mit 2.4.29 zum Problem: nach ein bisschen herumspielen mit bluez, meinem usb-dongle und meinem telefon...
  4. fehlermeldungen von cpufred auf /dev/null umleiten

    fehlermeldungen von cpufred auf /dev/null umleiten: Morgen. Ich hab nen Asuslaptop und cpufred am laufen. Dummerweise hat cpufred kleinere Probleme und müllt mir damit die ganze konsole zu....
  5. /dev/null vs. CPU Hitzestau kontra Leuchkäferchen

    /dev/null vs. CPU Hitzestau kontra Leuchkäferchen: Wer schon immermal wissen wollte warum es /dev/null gibt und wie man seine CPu kühlt sollte mal hier reinschauen :)...