Debian dhcp Netzwerkinstallation

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von rdg, 20.11.2006.

  1. rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich wollte mal debian bei mir installieren und mir wurde die Netzwerkinstallation empfohlen. Dort habe ich als bootoptionen linux26 pci=noacpi verwendet. Mein Router konnte aber nicht mit dhcp gefunden werden. Danach habe ich erstmal korrekt manuell konfiguriert und das Grundsystem installiert und habe anschließens pppoeconf ausgeführt. Doch dieses konnte mein Router auch nicht finden. Ich weiß aber ganz genau das er über dhcp läuft. Deshalb wollte ich euch mal fragen euch ähnliche Probleme bekannt sind und ob ihe eine lösung wisst?

    danke im vorraus
    rdg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Du weisst was du tuest - ja?

    [ ] ja
    [x] nein

    mal ehrlich ist deine Debian-Kiste nun Router oder hat der eine private IP. Das was du machst ist Bullshit. Erzähl deine Netzwerktopologie und dann reden wir weiter .....
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    pppoeconf brauchst du nur, wenn dein Rechner direkt an einem Access-Concentrator wie z.B. einem DSL-Modem hängt. Wenn deine Netzwerkkarte korrekt erkannt wurde, sollte es eigentlich reichen, wenn du sie mit 'ifconfig' aktivierst und mit 'route' den Default-Gateway festlegst. Evtl. musst du die DNS-Server noch korrekt einstellen.
    Aber wie codc schon richtig sagte: Schreib mal wie dein Netzwerk aussieht.
     
  5. #4 Goodspeed, 21.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich schätze mal, hieran hängt es ...
    @rdg: Erzähl mal etwas zu Deiner Hardware ...

    @codc: Nicht in dem Ton!
     
  6. #5 rdg, 21.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2006
    rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hey sorry irgendwann muss ich ja auch mal schlafen gehen und habe eure nachrichten nicht mehr erhalten. Also ich glaub ich habe den Fehler gemacht zu denken mein Moden speedport 500v (Standart t-com modem) ist gar kein router, ich dachte er wäre so ne art zwiter. Die Netzwerkkarte wurde richtig erkannt obwohle es ein Marvell 88E8001 ist. Die macht normalerweise immer probleme. Ich werd gleich mal mein netzwerk abspeichern und es dazuposten.

    gruß
    rdg
     
  7. rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:15:F2:C9:61:03
    inet Adresse:192.168.2.2 Bcast:192.168.2.255 Maske:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
    Interrupt:209 Speicher:f7efc000-0

    lo Protokoll:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:40 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:40 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:3584 (3.5 KiB) TX bytes:3584 (3.5 KiB)


    route ad net weiß ich leider nicht richtig wie ich die eingeben soll da ich dabei ja die ip welche ich bei der einwahl erhalten würde eintragen müsste
     
  8. #7 Goodspeed, 21.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hast Du die IP Adresse jetzt per Hand eingeben oder "war die schon da"? In letzterem Fall versteh ich Dein Problem nicht, denn dann funktioniert die DHCP-Zuweisung doch ...
     
  9. rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die habe ich von hand eingetragen, ich weiß aber dass 192.168.2.1 mein Modem ist, stand im Handbuch drin.
     
  10. #9 Goodspeed, 21.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Also laut Beschreibung von dem Teil, funktioniert das auch als Router. D.h. ... wenn in dem Speedport der DHCP-Dienst aktiviert ist, sollte Dein Rechner auch alle benötigten Daten für de Internetzugang automatisch bekommen.
    In dem Fall brauchst Du kein pppoeconf.
    Falls Du den Speedport jedoch als "nur Modem" konfiguriert hast, brauchste pppoeconf incl. Deiner DSL-Zugangsdaten ...
     
  11. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Wenn es ein reines Modem ist, hat das vlt. keinen DHCP-Server. Ist sicher das das Modem IP-Adressen per DHCP vergibt?

    Was spricht gegen eine feste IP? Wenns so geht, ist das doch ok ;)

    Edit:

    Vergesst Zeile 1, war jemand schneller :D
     
  12. #11 kbdcalls, 21.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann hat ein Modem ein IP Adresse ? Da haste dann aber was grüdlich missverstanden. Ein Router hat eine IP Adresse. Und auf einem Router kann ein DHCP Server laufen, muß aber nicht. Hat man das Teil als Modem konfiguriert, dann hat hat das Teil keine IP. Und die Netzwerkkarte brauch auch keine. Im Gegenteil die kann dann sogar hinderlich sein. Sorry, les das nochmal richtig durch. Wäre von Vorteil.
     
  13. rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    also mein speedport läudt wie oben gesagt über dhcp. Doch ich wollte seine Konfiguration nochmal überprüfen. Da ich das Pwd nichtmehr wusste habe ich bei t-com angerufen und gefragt wie man ressetet. Die meinten man müsste den ressetknopf 20 sec. gedüpckt halten, welches sich als falsch erwies, denn dadurch wird die gesammte software gelöscht und das speedport funktioniert nicht mehr. Folglich habe momentan kein dsl und dasa problem mit debian dhcp stellt erstmal nicht mehr. Denn ans telefon geht bei t-com auch keiner um ein neues zu betsellen.

    trotzden vielen dank an euch für eure bemühungen
    rdg

    schreib euch wieder wenn mein dsl wieder funktioniert.
     
  14. #13 kbdcalls, 21.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Da würd ich zum T-punkt und den das Modem auf den Tisch knallen. Und ein neues verlangen. Angeblich soll nach den vollmundigen Worten von RO bei TeuerKom alles besser werden.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 rdg, 21.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2006
    rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Puh schwein gehabt,
    auch der zweite von der Telekom den ich erreicht hatte sagt was falsches. Hatte jetzt das glück mit einem kompetenten mitarbeiter zu sprechen. Der hat mir genau erklärt wie man resete, davor war das reseten anscheinend fehlerhaft weshalb der speedport rumblödelte.
    also richtig ist:
    speedport 500 V:
    ausschalten
    restknopf drücken
    dabei anschalten und 3 sec. resteknopf gedückt halten
    90 sec. warten
    ausschalten
    paar sec. warten
    anschalten
    lustig oder (ginge das nicht einfacher z.B.: einfach einmal restknopf drücken?)

    Meine Empfehlung für T-Com Kunden mit einem Linux BS gleich nach einem Netzwerkspezialisten fragen, wenn die Leitung nicht besetzt ist.

    aber jetzt zu den wichtigen dingen. Also mein Modem ist definitiv auch ein router der über dhcp kommuniziert. firewall ist deaktiviert pppoe pass through ist aktiviert, dhcp ist aktiviert, dynamische dns ist deaktiviert benötige ich ja auch nicht. Wie kann ich das Modem als router einstellen? Im Konfigurationsmenü des Modems habe ich dafür keinen Konfigurationspunkt gefunden.

    P.S.: Das ist jetzt kein Witz ich bin als ich noch nicht wusste das es doch in Ordnung ist zum T-Punkt in den Schönhauser Allee Arcaden gegangen und hatte sie um ein neues gebeten. Diese Meinte ich müsste beim Service anrufen. Darauf hatte ich Ihr gesagt das dort keiner rangeht, wonach sie selbst angerufen hatte und mir dann das Telefon gab. Nach 4 min. ist immer noch nimand an die Strippe gegangen und da ich es zuvor schon zuhause erfolglos versucht hatte, habe ich aufgelegt und bin gegangen. Soviel zum Service
     
  17. #15 kbdcalls, 21.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Warum ? Damit sich dein eventueller 2 Jähriger Knrips dran versucht, weil er mal Papi fluchen hören will ?
     
Thema:

Debian dhcp Netzwerkinstallation

Die Seite wird geladen...

Debian dhcp Netzwerkinstallation - Ähnliche Themen

  1. dhcp problem unter debian

    dhcp problem unter debian: hi,hab mir debian 5 instalier aber bei der instalation sagt er mir dhcp fehlgeschlagen,und wenn es klapt geht auch die instalation weiter aber ca...
  2. Wie DHCP-Server mit Debian?

    Wie DHCP-Server mit Debian?: Hallo, ich habe hier einen kleinen Debian-Server (Etch) und ein Problem. Und ich dachte mir, die Kombination beider, wäre genial... :D Da in...
  3. Systemauslastung eines DHCP servers unter Debian?

    Systemauslastung eines DHCP servers unter Debian?: Hi, möchte gerne auf meinem debian server einen dhcp server aufsetzen, wie hoch ist denn die systemauslastung eines DHCP servers bzw wie arbeitet...
  4. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  5. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...