Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten"

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von drhyde, 05.06.2008.

  1. drhyde

    drhyde Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Grüsse zusammen,

    zu meinem Vorliegen, ich habe einen IBM Netfinity 5000, indem 2x 9,1GB SCSI Platten an einem Adaptec 19160 SCSI Controller laufen, also benutze nicht den onbord original Controler des Servers.

    Partitionierung ist wie folgt :

    Platte1.Partition1 /dev/sda1 :
    - 1GB SWAP
    Platte1.Partition2 /dev/sda2 :
    - 8GB /
    Platte2 /dev/sdb1 :
    - 9GB /home

    Wenn ich nun Platten dazu fügen möchte, wäre dies möglich ? Also als neue seperate Partition weiss ich, das geht, aber wenn jetzt von den anderen Verzeichnissen etwas umlegen will, etwas zB. /srv oder /usr auf eine neue Partition (Platte). Kann man das machen, oder müsste man dann neu installieren. Hierbei sei gesagt ich habe kein LVM in Benutzung.

    Verbindet man die Partitionen dann einfach virtuell zur einer, oder kopiert man die Verzeichnisse um auf die neuen Platten und setzt dann die Informationen für das System neu ?

    MfG drhyde
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hannes3, 05.06.2008
    Hannes3

    Hannes3 Doppel-As

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Sollte gehen wenn du den Inhalt von /usr auf die neue Platte kopierst und anschließend die neue Platte unter /usr mountest! Das selbe natürlich auch für /srv !
     
  4. drhyde

    drhyde Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Grüsse,

    vielen Dank, das heist ich kopiere die Verzeichnisse auf die neue Platte, dann mounte ich die Verzeichnisse neu? Oder erst die original Mountpoints lösen und dann mounten?

    MfG drhyde
     
  5. #4 saeckereier, 06.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Skizziertes Vorgehen:
    Neue Platte partitionieren
    mount /dev/neuePlatteX /mnt/temporaer
    tar -c /usr | tar -xp /mnt/temporaer
    umount /usr # Wenn schon auf eigener Partition
    umount /mnt/temporaer
    mount /dev/neuePlatteX /usr
    und die fstab ändern
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Noch ein Hinweis: Neuinstallieren ist generell nicht notwendig. Bei Linux sind alles Dateien, das kann man zur Not auch einfach als tar.gz auf ne DVD packen und auf eine komplett andere Platte kopieren, man muss dann nur den Bootloader neu installieren und die fstab anpassen. So wird zum Beispiel Gentoo seit Jahren installiert..
     
  6. #5 Goodspeed, 06.06.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Warum so kompliziert?
    Code:
    cp -a /usr/ /mnt/temporaer/
    
    sollte doch da selbe tun ...
     
  7. #6 saeckereier, 06.06.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ich komme mit den ganzen CP Optionen immer durcheinander und es gibt cp-Implementierungen die z.B. Device Files nicht ordentlich handhaben (allerdings nicht GNU) und daher habe ich mir das so angewohnt. Funktioniert auf allen Unixen und mit leichten Änderungen ist das auch der Weg für eine (Rück-)Sicherung auf externe Medien. Klar geht auch cp mit den richtigen Optionen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten"

Die Seite wird geladen...

Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten" - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  3. Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen

    Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen: Hallo, ich habe vor eine Debian Maschine als Prototyp aufzusetzen... (als vSphere VM).... Diese Maschine will ich dann x-mal klonen und in div....
  4. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  5. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...