Datenschutz? Novell arbeitet mit der NSA zusammen!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von blacky, 21.01.2007.

  1. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Langsam aber sicher frage ich mich, ob die NSA demnächst auch weiss, was ich für Noten in der Schule habe, oder wieviele Löcher ich beim Zahnartzt gestopft bekommen habe! Ich kann es echt nicht glauben, es war für mich ein Schock, als ich das gelesen habe. -> http://www.welt.de/data/2007/01/10/1172144.html?s=2 Das Micromurks mit drinsteckt war klar, aber auch Novell, wusste das schon einer? Ich habe mir Linux besorgt, damit ich davon ausgehen konnte, das solche Firmen wie Micromurks nicht meinen Homeserver ausspionieren und dann lese ich doch tatsächlich, das Novell mit der NSA zusammenarbeitet. Ist sowas noch normal? Also in Vista sind bestimmt hintertürchen für die NSA in SuSe demnächst auch? Also so richtig sicher kann man sich bald mit keinem Betriebssystem mehr fühlen, oder? :think:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    also erstmal würde ich gerne mehr über die firma Micromurks erfahren, die kenn ich nämlich noch nicht...[troll]

    desweiteren, das ist altbekannt und juckt hier nicht wirklich jm...

    man erinnere sich an den Bericht, das MS alle Linuxuser verklagen will
     
  4. #3 Hello World, 21.01.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
     
  5. #4 flashlighter, 21.01.2007
    flashlighter

    flashlighter Foren As

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    der is aber neugierig, der wayne:D :D :D :D :D
     
  6. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ja,
    kleines Beispiel, damals hat die globale Erwärmung auch keinen interessiert und heute naja. Das kann mit der Überwachung genauso sein, heute interessiert es keinen, aber morgen....
     
  7. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Mmh, irgendwie kommt mir bei den Schlagworten "NSA" und "Linux" irgendwas in den Sinn.
    Nannte sich imho SE-Linux und geht glaube ich in genau die entgegengesetzte Richtung ... aber ich kann mich täuschen, da ich den Source von SE nicht durchgearbeitet habe (geschweige denn, dazu in der Lage wäre)
     
  8. #7 ElektroPunk, 22.01.2007
    ElektroPunk

    ElektroPunk INSUBORDINANT

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Konstanz
    Wenn man Prinzipiell den Geheimdiensten was böses unterstellt, brauchen diese im Linuxbereich Novells Hilfe nicht um die User auszuspionieren. Einfacher wäre es Entwickler zu bezahlen die einfach so an den Distris mitarbeiten und Hintertürcheneinbauen wurden. Ich denke entweder blieben sie lange unendeckt weil sogut wie niemand sich den Quellcode so genau anschaut, oder ich Irre mich und wie in Novells fall könnten durch die Quelloffenheit von OpenSuse(und andere Distris) die Backdoors schnell entdeckt werden.

    So mein Senf zu Verschwörungstheorien.
     
  9. #8 match3s, 22.01.2007
    match3s

    match3s Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    schade eigentlich den ich finde suse ganz gut!
    Aber naja der text sagt auch nicht sonderlich viel aus über die "zusammenarbeit" aus.
     
  10. #9 Hello World, 22.01.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Echte Profis bauen sowas auf eine solche Art und Weise ein, dass es einem normalen Entwickler kaum auffällt. Sollte doch mal jemand den Code genauer untersuchen, sieht es dann meist wie ein ganz gewöhnlicher Bug aus und fällt nicht weiter auf.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Underhanded_C_Contest
     
  11. #10 Peregrine, 22.01.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Bitte Leute, bitte! :)

    Rein theoretisch könnte in jedem Programm, das ihr ausführt ein "Hintertürchen" eingearbeitet ist. Das Novell mit der NSA zusammenarbeitet heißt für mich nicht automatisch, dass sie ein - wie ihr es nennt - Hintertürchen eingearbeitet haben wollen (wenn sie das wollen, bekommt das sicherlich KEINER mit :), sondern evtl. dass Novell sich das KnowHow von Sicherheitsspezialisten der NSA zu Nutze macht und evtl. Sicherheitslücken oder -features implementiert. Wer weiß.

    Diese Panikmache halte ich meiner Meinung nach für Dung, denn es gibt denke ich genügend Leute, die den Source von OpenSUSE sichten und begreifen -- eine Backdoor ist schließlich auch kein Einzeiler, den man so ganz hinterlistig zwischen Zeile 53232 und 53233 packt :))
     
  12. #11 Bâshgob, 22.01.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das relativiert sich alles. Schon allein aus einem einzigen Grund:

    Wieviel Rechen- und Manpower wird wohl benötigt um alle an öffentliche Netzwerke angeschlossenen Rechner weltweit zu filzen und die entstandenen Daten anschließend auszuwerten?

    Viel Spass beim Rechnen ;)
     
  13. #12 Hello World, 22.01.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    1. stünde diese Rechenpower der NSA wahrscheinlich problemlos zur Verfügung, 2. kann man das auch leicht auf den "Clients" selbst erledigen lassen.
     
  14. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    mal ne andere frage?

    warum stört euch das so?

    also ich habe nicht direkt ein problem wenn die meine email lesen wollen, wenn die die newsletter von 4players und so interessiert bitte, ich habe nichts zu verbergen und so lange das nicht noch nach Redmond geht, habe ich damit keine probleme.

    man kann ja eh nicht so wirklich was machen ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Keruskerfürst, 22.01.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Narren.
     
  17. #15 Peregrine, 22.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Öfter 'mal aussagekräftige Kommentare :)

    @Hello World: "1. stünde diese Rechenpower der NSA wahrscheinlich problemlos zur Verfügung, 2. kann man das auch leicht auf den "Clients" selbst erledigen lassen." Das wage ich sehr zu bezweifeln ;)

    @sinn3r: So darf man nicht argumentieren. Sicherlich hat nicht jeder eine massive Straftat zu verbergen, aber es gilt das Recht des Datenschutzes zu verteidigen. Sonst sind wir irgendwann beim Gläsernen Menschen.

    @sinn3r: "ich habe nichts zu verbergen und so lange das nicht noch nach Redmond geht, habe ich damit keine probleme." Wieso speziell Redmond? Was hat Redmond mit der Thematik zu tun?

    Viele kucken hier eindeutig zu viel Akte X und lesen zu wenig Orwell.
     
Thema: Datenschutz? Novell arbeitet mit der NSA zusammen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. suseganz

    ,
  2. novell nsa

Die Seite wird geladen...

Datenschutz? Novell arbeitet mit der NSA zusammen! - Ähnliche Themen

  1. Neue Vision von KDE: Datenschutz, Freiheit, Privatsphäre

    Neue Vision von KDE: Datenschutz, Freiheit, Privatsphäre: Das KDE-Projekt hat sich eine neue Leitlinie gesetzt. Schon immer war es das Ziel des Projektes, mit seiner Arbeit die Welt ein Stückchen besser...
  2. Datenschutzbeauftragter fordert Abschaltung verbleibender XP-Rechner in der Berliner

    Datenschutzbeauftragter fordert Abschaltung verbleibender XP-Rechner in der Berliner: Am 15. April endet die verlängerte Unterstützung der XP-Rechner in der Berliner Verwaltung, die das vom Senat beauftragte...
  3. Mozilla stellt Datenschutzrichtlinie für Firefox 3.6 vor

    Mozilla stellt Datenschutzrichtlinie für Firefox 3.6 vor: Um mit den neuen Funktionen von Firefox 3.6 Schritt zu halten, hat Mozilla eine aktualisierte Datenschutzrichtlinie vorgestellt. Weiterlesen...
  4. Linux und Datenschutz (wenn man nicht davon ausgeht das alle Programme 'lieb' sind)

    Linux und Datenschutz (wenn man nicht davon ausgeht das alle Programme 'lieb' sind): Hallo Ich habe vor kurzen erste Gehversuche unter Debian gestartet und bin bisher auch recht zufrieden. Allerdings fühle ich mich irgendwie...
  5. Novell NetIQ Privileged User Manager 2.3.1 auth.dll Code Execution

    Novell NetIQ Privileged User Manager 2.3.1 auth.dll Code Execution: Novell NetIQ Privileged User Manager version 2.3.1 suffers from a remote code execution vulnerability in pa_modify_accounts() in auth.dll. The...