Dateisystem TraceFS für Kernel 4.1 eingereicht

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 14.04.2015.

  1. #1 newsbot, 14.04.2015
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    TraceFS hat die Aufnahme in Linux 4.0 knapp verpasst und hat nun für Kernel 4.1 erneut einen Versuch gestartet. Bei TraceFS handelt es sich um eine Umgebung für Kernel-Traces, die dem Debugging im laufenden Kernel dienen.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dateisystem TraceFS für Kernel 4.1 eingereicht

Die Seite wird geladen...

Dateisystem TraceFS für Kernel 4.1 eingereicht - Ähnliche Themen

  1. Fuzzy-Test für Dateisysteme vorgestellt

    Fuzzy-Test für Dateisysteme vorgestellt: Entwickler bei Oracle haben einen Fuzzy-Tester auf einige Linux-Dateisystem-Implementierungen losgelassen. Dabei haben sie zahlreiche Fehler...
  2. GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme

    GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme: Mit der Freigabe von GParted 0.24 korrigiert das Team diverse Fehler, fügt dem Programm aber auch etliche Neuerungen hinzu. Unter anderem erkennt...
  3. Dateisystem bcachefs angekündigt

    Dateisystem bcachefs angekündigt: Gänzlich unerwartet hat Kent Overstreet ein neues Dateisystem für Linux vorgestellt, das zu den Dateisystemen ext4, xfs und Btrfs konkurrenzfähig...
  4. ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden

    ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden: Da ext3-Dateisysteme schon lange vom ext4-Treiber verwaltet werden können, soll der ursprüngliche ext3-Treiber nun aus Linux entfernt werden. Die...
  5. Dateisystem Ext4 erhält Verschlüsselung

    Dateisystem Ext4 erhält Verschlüsselung: Die Verschlüsselung von Dateien direkt im Dateisystem Ext4 soll gegenüber anderen Lösungen wie eCryptfs oder dm-crypt einige Vorteile haben....