Cinelerra das richtige Format?!

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von hofmannc11, 13.08.2007.

  1. #1 hofmannc11, 13.08.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Hallo, ich hoffe das Thema passt hier. Ich habe folgende Frage:

    Meine Kamera macht Videos im Mpeg4 Format. Diese lassen sich auch ohne weiteres in Cinelerra bearbeiten. Da ich aber meistens mehr als nur Cinerlerra zum Videoschnitt verwende ist das Mpeg4 Format ja nun nicht das beste. Welches Format würdet ihr mir empfehlen? Es sollte auch wenn ich 10 verschiedene Programme nutze nicht an Qualität verlieren. Gibt es da gute Möglichkeiten? Wichtig ist auch das eben das gewählte Format in möglicht vielen Anwendungen benutzbar ist und nicht gleich 200 MB pro Minute verbraucht.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 13.08.2007
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Hmm keine Ahnung aber Cinelerra ist ziemlich Professionell da sollte es das auch schaffen. Mpeg 4 ist auch nicht grade unprofessionell, ist lediglich eine andere kompressionsmethode die mehr Rechenleistung erfordert als Mpeg 1 und 2.
     
  4. #3 hofmannc11, 13.08.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Ist da nicht der gleicher effekt wie bei jpeg das die Quallität bei jeden erneuten speichern schlechter wird? Darum geht es mir, wenn ich ein Videoformat mehrmals neu Speichere das die Qualität nicht schlechter wird. Ist das bei Mpeg 4 so?
     
  5. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Um hier (im Forum) mal ganz vorsichtig zu antworten: So weit ich weis ist das der Fall, da bei jeder Änderung Deines Videos (Rendering) ja wieder "neues Material" (Überblendungen, etc.) verarbeitet werden muss.
    D.h. eine erneute Komprimierung findet wohl statt - nur wäre jetzt interessant zu wissen, ob dies tatsächlich am ganzen Film, oder nur an den gerenderten Stellen stattfindet.
    Google gibt bis jetzt nicht viel her.

    Cu
    W.
     
  6. #5 hofmannc11, 14.08.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Ich habe mal unter WIndows Programmen Smart Rendern gelesen, wo Mpegs nicht neu komprimiert werden... Ob Cinelerra das auch kann? Ich glaube ich bin auf der sicheren Seite wenn ich volle unkomprimierte Bilder wähle, auch wenn beim Schnitt dan mal 5 Gb weg sind...
     
Thema:

Cinelerra das richtige Format?!

Die Seite wird geladen...

Cinelerra das richtige Format?! - Ähnliche Themen

  1. Video um 90° drehen (Cinelerra)

    Video um 90° drehen (Cinelerra): Hi, hab mich die letzten zwei Tage mal richtig schön mit Videobearbeitung beschäftigt und bin bei Cinelerra hängengeblieben (klasse Programm auch...
  2. Fork von Cinelerra steht bevor

    Fork von Cinelerra steht bevor: Aus Cinelerra, einem der bekanntesten nichtlinearen Videoschnitt-Programme für Linux, werden in naher Zukunft zwei separate Projekte. Weiterlesen...
  3. Cinelerra HowTo?!?

    Cinelerra HowTo?!?: Hallo, ich habe mich neulich an Cinelerra nerangewagt, aber das ist so schwer zu bedienen im Gegensatz zu andren (Ulead/Pinnacle/usw.). Leider...
  4. Cinelerra oder Cinelerra CV?

    Cinelerra oder Cinelerra CV?: Ich will nun mein Videoschnitt mit Cinelerra bewerkstelligen, bin mir aber nicht so ganz sicher welche Version ich nehmen sollte. Ich habe mir von...
  5. Versuche Cinelerra zum laufen zu bewegen

    Versuche Cinelerra zum laufen zu bewegen: Hi, ich bin der Neue! Bin seit 2 Wochen Debian Nutzer, gefällt mir bisher echt gut. Hab mir im Schweiße meines Angesichts ein kleines Netzwerk...