Benutzer über Bash mit Homeverzeichnis anlegen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von haha, 09.04.2006.

  1. haha

    haha Möchtegern-TechnikerIn

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem:

    Ich will über Bash einen Benutzer "schnellwiederweg" erzeugen und ein Homeverzeichnis gleichzeitig für "schnellwiederweg" anlegen.

    In Bash konnte ich mit
    sudo useradd schnellwiederweg
    den User anlegen jedoch habe ich keine Idee wie ich gleichzeitig ein Home-Verzeichnis für diesen Anlegen soll.
    Ich bin schon am verzweifeln :hilfe: , bitte um Hilfe wenn ihr mehr Details benötigt bitte einfach fragen,ok.:help: :help:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lordlamer, 09.04.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi

    normalerweise sollte er das verzeichnis gleich mit anlegen. andernfalls gabs bei debian useradd und adduser glaube ich. bei einem von beidem ging es auf jedenfall.

    mfg frank
     
  4. #3 Bierhasser, 09.04.2006
    Bierhasser

    Bierhasser Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Jo müsste doch gehen:
    Code:
    usage: useradd  [-u uid [-o]] [-g group] [-G group,...]
                    [-d home] [-s shell] [-c comment] [-m [-k template]]
                    [-f inactive] [-e expire ] [-p passwd] name
           useradd  -D [-g group] [-b base] [-s shell]
                    [-f inactive] [-e expire ]
    
    ergo sudo useradd -d /home/schnellwiederweg schnellwiederweg
     
  5. #4 Keruskerfürst, 09.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    useradd -m -G users -s /bin/bash schnellwiederweg
     
  6. #5 haha, 09.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2006
    haha

    haha Möchtegern-TechnikerIn

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke an alle!
    Ich habe es wie wie in der letzten Antwort beschrieben mit

    sudo useradd -m -G users -s /bin/bash schnellwiederweg

    gemacht und es hat wunderbar geklappt.

    Noch eine letzte Frage:
    Was stellt -G users an?
     
  7. sobo

    sobo Atomkopf

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    -G users, setzt den frischangelegten User in die Gruppe users und legt nicht eine gesonderte Gruppe mit dem Usernamen an.
     
  8. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Na mach doch einfach mal 'man useradd' und lies es nach.
     
  9. #8 haha, 09.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2006
    haha

    haha Möchtegern-TechnikerIn

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @hehejo
    Gute Idee, ich bin aber nun mal etwas faul und angeblich sind dies die besten Programmierer auch(das Rad muss nicht 2 mal erfunden werden).

    @sebo
    Aha,also ist
    -G users da um User in mit einer Gruppe z.B "users" anzulegen.

    Ich dachte -G users legt das Home-V. /home/schnellwiederweg an.

    Woran erkennt mein Bash dann durch einegeben von
    useradd -m -G users -s /bin/bash schnellwiederweg
    ,dass /home/schnellwiederweg mein Home-V. ist?

    Nochmals,vielen Dank für eure Hilfe!!!
     
  10. #9 Bierhasser, 09.04.2006
    Bierhasser

    Bierhasser Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    :think: WÄS? wieso -V wer hat hier was von -V geschreiben ?(

    Und das Programmierer keine Man lesen wäre mir auch neu.
     
  11. #10 Wolfgang, 09.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Du magst faul sein, aber ein Programmierer bist du sicher nicht.
    Ein Programmierer denkt im Gegegsatz zu dir nach bevor losgetippt wird.
    Ein Programmierer zeichnet sich dadurch aus, dass er solche Sätze niemals als Argument schreiben würde.
    Faulheit ist kein Argument.


    Wolfgang
     
  12. #11 haha, 09.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2006
    haha

    haha Möchtegern-TechnikerIn

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nie behauptet ,dass ich programmiere , ich wollte doch keine Programmierer
    beleidigen. ;(

    Mit Home-V. wolle ich das Wort Home-Verzeichnis abkürtzen.


    Also nachdem wohl alle Unklarheiten beseitigt sein sollten:

    Woran erkennt nun mein Bash wie mein Home-Verzeichnis heissen wird wenn ich
    sudo useradd -m -G users -s /bin/bash schnellwiederweg
    eingebe oder besser gesagt wie könnte ich Bash sagen , dass
    /home/daten/schnellwiederweg das Home-Verzeichnis von "schnellwiederweg" sein soll.
     
  13. #12 hehejo, 09.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2006
    hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    LIES DIE MANPAGE UND SIEHE DA:
    Code:
    -d, --home HOME_DIR
                  The new user will be created using HOME_DIR as the value for the
                  user's login directory. The default is to append the LOGIN name to
                  BASE_DIR and use that as the login directory name.
    
    -m, --create-home
                  The user's home directory will be created if it does not exist. The
                  files contained in SKEL_DIR will be copied to the home directory if
                  the -k option is used, otherwise the files contained in /etc/skel
                  will be used instead. Any directories contained in SKEL_DIR or
                  /etc/skel will be created in the user's home directory as well. The
                  -k option is only valid in conjunction with the -m option. The
                  default is to not create the directory and to not copy any files.
    
    Verdammt wir erklären doch nicht jeden Buchstaben.
    Dieser ganze Post ist total überflüssig! JEDE deiner Fragen hier wäre durch ein kurzes "man useradd" beantwortet gewesen!

    Sorry, dass ich hier jetzt so "laut" werde, aber das ist echt SCHRECKLICH in letzter Zeit.

    in diesem Sinne: haha
     
  14. #13 Keruskerfürst, 09.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Dies setzte aber voraus, daß man lesen und schreiben kann.
    Außerdem das Verstehen eines englischen Textes.
    Dies scheint für einige eine unüberwindliche Hürde zu sein.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 haha, 09.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2006
    haha

    haha Möchtegern-TechnikerIn

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke jetzt verstehe ichs,die man-pages sind für mich ziemlich komplex, ich bin auch sehr begriffstützig was solche Sachen(nein nicht Englisch aber logisches Denken) anbelangt ,keine Ahnung warum.
    Darum,vielen Dank für eure Bemühungen Hilfe und dass ihr nicht die Nerven verloren habt.
    Ps. Dann lese ich eben in Zukunft die man-pages genauer bevor ich frage.
     
  17. #15 Bâshgob, 09.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Popcorn und Cola bitte!
     
Thema: Benutzer über Bash mit Homeverzeichnis anlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. debian user anlegen mit homeverzeichnis

    ,
  2. benutzer informationen anlegen in unix

    ,
  3. linux user anlegen shell

    ,
  4. homeverzeichnis neu erstellen,
  5. solaris user mit home anlegen,
  6. kein passworteintrag für benutzer bash,
  7. opensuse bash benutzer anlegen,
  8. debian user home verzeichniss erstellen,
  9. linux benutzer mit bash anlegen,
  10. gentoo neuen user anlegen,
  11. sles home laufwerk,
  12. useradd home verzeichnis anlegen,
  13. gentoo user samt ordner anlegen,
  14. bash neuen benutzer anlegen
Die Seite wird geladen...

Benutzer über Bash mit Homeverzeichnis anlegen - Ähnliche Themen

  1. KDE 4.1 Systemeinstellungen für anderen Benutzer überehmen

    KDE 4.1 Systemeinstellungen für anderen Benutzer überehmen: Hallo Gibt es die Möglichkeit meine aktuelle KDE Konfiguration beizubehalten, wenn ich mich z.B. an einer Windows Domäne anmelde...somit also...
  2. Anderen Benutzer zuschauen (über SSH)

    Anderen Benutzer zuschauen (über SSH): Hallo zusammen Ist es eigentlich möglich, in Echtzeit zu schauen was ein anderer User (z.B. über SSH Secure Shell) gerade auf Debian so macht....
  3. PHP Skripte werden nur im Verzeichnis des jeweiligen Benutzers ausgeführt

    PHP Skripte werden nur im Verzeichnis des jeweiligen Benutzers ausgeführt: Hallo zusammen, ich bin mit meinen Domains auf einen neuen Webserver umgezogen. Ein Teil meiner Domains lief auf Drupal als...
  4. Bareos 15.2 mit neuer Benutzeroberfläche

    Bareos 15.2 mit neuer Benutzeroberfläche: Die freie Backup-Lösung Bareos wurde in Version 15.2 veröffentlicht. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem eine verbesserte...
  5. Richtlinien für Gnome-Benutzerschnittstelle aktualisiert

    Richtlinien für Gnome-Benutzerschnittstelle aktualisiert: Das Gnome-Projekt hat seine Richtlinien, wie die Benutzerschnittstelle von Anwendungen aussehen sollte, in einer neuen Fassung veröffentlicht....