Beamer an IBM Thinkpad 50p unter 9.3

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von rolf_koehler, 10.05.2005.

  1. #1 rolf_koehler, 10.05.2005
    rolf_koehler

    rolf_koehler Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Von Pro-com habe ich einen IBM Thinkpad 50p gekauft. Auf deren Webseite ist angegeben, dass man über FN+F7 den Beamer-Anschluss zuschalten kann. Das funktioniert auch. Es gibt aber keinerlei Hinweis, wie am Beameranschluss die Auflösung verstellt werden kann. Heute akzeptieren die meisten Beamer XGA. Der von mir benutze Beamer kann höhere Auflösungen nicht umrechnen.
    Ein Änderung der Auflösung des Desktops auf XGA wirkte sich am Beameranschluss offenbar nicht aus. Unter WindowsXP funktioniert eine Aktivierung des Beameranschlusses mit XGA.
    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Rolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wenn du nur umschalten willst - geht das so afaik leider nicht, da er ja nur das TFT Bild auf den Analog Ausgang umleitet.

    Eigentlich sollte es mit Xinerama gehen, allerdings ist das dann ein Bildschirm der auf den Beamer erweitert wird.

    Dazu solltest du im YaST unter "Grafikkarte & Monitor" 2 ATI Karten anlegen (2 mal ATI RV350) dann kannst du auf dem VGA Ausgang die Auflösung ändern (Ausgang (0) und Ausgang (1)).

    Nun solltest du auf dem Beamer ein Bild sehen, dort kannst du nun die Folien von deinem TFT direkt rüberschieben ...

    Siehe auch das Howto (unten bei ATI Xinerama) http://gentoo-wiki.com/HOWTO_Dual_Monitors

    Ich hoffe das hilft ...
     
  4. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    interessant dürfte auch diese Methode sein: http://mike2k.de/cgi-bin/t40.cgi#xf86

    Da hast du den Vorteil, dass du auch auf dem Notebook siehst was der Beamer anzeigt.
     
  5. #4 rolf_koehler, 31.05.2005
    rolf_koehler

    rolf_koehler Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal vielen Dank für die Empfehlungen in beiden obigen Antworten auf meine Anfrage. Leider bin ich damit nicht zurecht gekommen. Ich habe bisher auch nicht begriffen, warum die Änderungen in xorg.conf zum Teil so desaströse Konsequenzen hatten. Da ich das der eigenen Dummheit zuschrieb, habe ich einen Kollegen mit großer Linuxerfahrung um Hilfe gebeten - dem es dann auch nicht anders ging.
    Wohl dem der Lesen kann: ich habe mir dann doch usr/share/doc/packages/fglrx näher angesehen, mir die neueste Variante des binären ATI-Treibers installiert und von dem mitgelieferten Programm fglrxconfig Gebrauch gemacht. Das war dann von Erfolg gekrönt. Dieses Konsolenprogramm ist m.E. doch recht hilfreich, auch wenn ich bei vielen Einstellung mangels Kenntnis auf die default-Einstellung ausweichen musste.
    Bei zwei unabhängigen Bildschirmen ist die separate Einstellung der Auflösung kein Problem. Allerdings läßt sich auf dem zweiten Bildschirm z.B. OpenOffice nicht starten. Könnte es daran liegen, dass es keine Tastatur 'sieht'?
    Im Falle der 'clone'-Konfiguration stimmt die Auflösung auf beiden Bildschirmen offenbar immer überein. Dann kann man einrichten, dass mehrere Auflösungen zugelassen sind (wieder mittels fglrxconfig), zwischen denen man dann unter KDE mittels des Kontrollzentrums bequem wechseln kann und so passend zur Beamerauflösung arbeiten kann.
    Eine automatische Anpassung der Auflösung, wie sie bei zwei unabhängigen Bildschirmen erfolgt, ist bei der'clone'-Konfiguration offenbar nicht aktiv.

    Es tut mir leid, dass ich nicht eher reagieren konnte. Ich wollte erst einmal mein Problem lösen, ehe ich mich wieder melde. Vielleicht hilft das doch diesem oder jenem.

    Viele Grüße und Dank an alle Aktiven im Forum Rolf
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Beamer an IBM Thinkpad 50p unter 9.3

Die Seite wird geladen...

Beamer an IBM Thinkpad 50p unter 9.3 - Ähnliche Themen

  1. Irgend ein Linux OS das ein Bild auf 4 Videobeamer verteilen kann ?

    Irgend ein Linux OS das ein Bild auf 4 Videobeamer verteilen kann ?: Hi Ich würde mir gerne 4 Videobeamer zulegen damit ich auf einer grossen Decke etwas präsentieren kann. Gibt es ein Linux OS das auf sowas...
  2. Beamer an ASUS F3Jm

    Beamer an ASUS F3Jm: Liebe Linux-Gemeinde folgendes Problem: Videoausgang zum Beamer; bekomme das Ding nicht zum Laufen; Dual Head konfiguriert mit VESA...
  3. Laptopdisplay mit Beamer darstellen

    Laptopdisplay mit Beamer darstellen: Moin, ich benutze bei meinen Vorträgen in der Schule so gut wie immer meinen Laptop und einen Beamer der Schule. Das Problem ist, dass ich beim...
  4. [Suche] Eine art PopBeamer für Linux Mailserver

    [Suche] Eine art PopBeamer für Linux Mailserver: Hallo, ich suche sowas wie Popbeamer für einen Linux Mailserver. Popbeamer gibts ja nur für Windows. Wer die Funktion von Popbeamer nicht kennt...
  5. Falsche Bildschirmauflösung nach Beamernutzung

    Falsche Bildschirmauflösung nach Beamernutzung: hallo, auf meinem laptop läuft opensuse 10.3 und kde, und das bislang meistens ohne große probleme. neulich hab ich zum ersten mal einen...