Angepasste Minimal-GUI xserver-xorg fvwm2

Dieses Thema im Forum "Sonstige Window Manager" wurde erstellt von Hobbystern, 19.07.2013.

  1. #1 Hobbystern, 19.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2013
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Moin,

    ich habe bisher tiefgreifende Erfahrung auf der Kommandozeile, bin aber ein Dummchen für die Linux GUI, es gab einen anderen Thread, welcher aber mittlerweile rund um das Thema GUI offtopic gerät.

    Ich verusche mich daran auf einem Debian System minimal Musik und Bildershows laufen zu lassen, alles andere ist optional.

    Musik ist erledigt, das geht einwandfrei direkt von der Kommandozeile, wunderbar.
    Die Bildershow ist jedoch so überhaupt nicht leicht.

    Das nette Programm feh könnte mir die Bilder abspielen, wehrt sich jedoch weil kein Display vorhanden ist, also muss ein

    x11-commmon, xserver-xorg X11 Grundsystem her
    dazu ein WindowMaker (?) - bei miri fvwm2
    und unnötigerweise ein login-manager (displaymanager) wie xdm

    Nun habe ich .xinitrc und .xserverrc vorgefunden und Dank zahlreicher guter Dokus mit sinnvollem Inhalt gefüllt, das Ganze dann im UserHome abgelegt und ausführbar gemacht (-x) - der Erfolg ist, das egal was ich hineinschreibe, es wird nicht ausgeführt, die systemweite Konfigdatei /etc/X11/xinit/xinitrc hat das gleiche Problem.

    Alles was ich möchte, ist das der XServer startet und direkt und ausschließlich ein Programm "feh <mitOptionen>" startet.

    Das kann doch nicht so schwer sein?!

    Sollte mir jemand helfen jkönnen wäre ich sehr verbunden!!

    LG Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 karloff, 19.07.2013
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    Also ich bin mir nicht 100% sicher wie ich es bei meinem Homeserver mache...
    Allerdings wenn ich mich recht entsinne liegt es daran das die xinitrc nur ausgeführt wird, wenn der xserver mit "startx" gestartet wird die ganzen displaymanager wie xdm und co führen den soweit ich weiß nicht aus.

    Also für gentoo hätte ich ne anleitung, warscheinlich wird sie auch unter debian klappen, weiß nur nicht ob die daten identisch sind (/etc/inittab...
    hier mal ein howto was ich auf die schnelle gefunden habe: [1] (nicht getestet)
    "autologin" kann auch ein python script oder bash sein, oder wie hier c

    fvwm2 musst du in dem fall dann natürlich auch via exec in der xinitrc starten

    [1] https://forums.gentoo.org/viewtopic-p-6149943.html?sid=ddbc8417682f46b6dd7f711dd6c2fa08

    PS: Wenn ich mich recht entsinne gibt es dann allerdings irgendwelche probleme mit den nutzerrechten innerhalb der gui (kein powermanagment oder solche geschichten) sollte dir aber egal sein da du eh auf der shell steuerst und da alles wie gewohnt geht.
     
  4. #3 Hobbystern, 19.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2013
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Hi Karloff,
    und zurück - ich darf mal am Rande Danke für Deine Zeit sagen.

    Ok, autostart ist verständlich und autologin ist sicher auch kein Problem. Eigentlich ist mir das bisher noch egal, solange ich die Funktion nicht gewährleisten kann.

    Wie erhalte ich einen grafischen Bildschirm (nackt und ohne Menüs etc) auf welchem ich per Kommandozeile Grafik-Programmausgaben jagen kann, zBsp. die mit FEH o.ä.

    Seitdem ich hier mit fvwm rumtüftele entferne ich mich von meinem Ziel - und auch der Anmeldeschirm mit xdm ist wieder ein Schritt weg von dem was ich will.

    Hardware IST
    Nur ein Monitor, kein Bildschirmschoner Hardwareseitig
    Keine Tastatur, Keine Maus
    Nur SSH Fernzugriff per Kommandozeile
    Rudimentäre Soundkarte

    Funktion SOLL
    Musik über Kommandozeile
    Grafikdisplay ist der einzige Monitor, der soll das ausgeben - was ich ihm sende


    Wie ich das tue (xdm, xinit, fvwm, xsession, xterm, gnome, kde) ist mir eigentlich sehr egal - niemand wird den Monitor bedienen können

    Je mehr ich da rumfummele, destomehr overhead lade ich mir auf den kleinen PC....es wird doch möglich sein das ich eine grafische Ausgabe machen kann - schliesslich ist das hier Linux und selbst der Monitor nur eine Datei..

    Grüsse! Stefan
     
  5. #4 bitmuncher, 19.07.2013
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Warum nutzt du nicht die Framebuffer-Konsole und Tools wie w3m-img für die Bilder-Show? Ist ja nicht so, dass ein Linux-Terminal per se keine Bilder anzeigen kann. Es braucht halt nur eine passende Auflösung.
     
  6. #5 Hobbystern, 22.07.2013
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    @bitmuncher

    D A N K E

    Das war der richtige Hinweis, so 2 Kaffee und nen Brötchen mit Gouda später habe ich folgendes realisiert (für alle nachfolgenden schreibe ich auch gerne wie)

    => Alleinstehener Netzwerk-PC mit Minimal-Debian (kein X11, keine Window "s" .. - aktuelles Debian Netzwerkinstall mit allen Optionen ausgehakt außer "Standard-Minimalinstallation")
    => Zusatzpakete wie immer [nano, ssh-server, ntp-simple, chkrootkit,tripwire bei bedarf, fail2ban, debian-keyring, automake..]
    => kann Bilder als Slideshow anzeigen, Dauer, Format, Auflösung - alles eigentlich egal (Batchlist möglich) [w3m,w3m-img,fbi,imagemagick]
    => kann Videos abspielen, ebenfalls ist das Format fast egal [fbi,v4l]
    => kann Musik per MP3 oder den Sound des Videos ausgeben (Dateien per Batchlist) [cplay,madplay]
    => meldet sich bei einem zentralen Server und holt sich die bereitgestellten Daten OOOODER streamed alles ... ich nutze ersteres [rsync,ls,ssh2]
    => kann Zusatzdienste anbieten...[motion,capture,temp..]

    Das Ganze hat einen finanziellen Aufwand von "einem appel und zwei eiern"

    Ich werde das Ding nunmehr testweise in einem Geschäft als "Bedudelung" einsetzen, mal sehen wann er wie und warum das Erste Mal Probleme macht...

    Danke bitmuncher für den richtigen Zündfunken und Danke Karloff für die Begleitung während dieses Kleinprojektes!!!

    Habt ein paar Ruhige Tage!

    LG Stefan
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 karloff, 22.07.2013
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    Nice w3m-img bzw w3m kannte ich noch gar nicht.
    Wieder was gelernt :)
     
  9. #7 Hobbystern, 22.07.2013
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Ich auch!! :)
    Das Thema Framebuffer war mis bisher nicht geläufig, jetzt kann meine Konsole Videos und Bilder anzeigen - und bitte nahezu in HD :)
     
Thema:

Angepasste Minimal-GUI xserver-xorg fvwm2

Die Seite wird geladen...

Angepasste Minimal-GUI xserver-xorg fvwm2 - Ähnliche Themen

  1. Linutop 5 Nettop mit angepasstem Ubuntu auf dem Markt

    Linutop 5 Nettop mit angepasstem Ubuntu auf dem Markt: Der französische Hersteller Linutop hat eine weitere Version des kompakten Rechners mit vorinstalliertem Linux veröffentlicht. Weiterlesen...
  2. HowTo? : CentOS Kickstart / angepasste Installation mit mehren Installationspfaden

    HowTo? : CentOS Kickstart / angepasste Installation mit mehren Installationspfaden: Hallo, leider habe ich zu meinem Anliegen keine Ressourcen gefunden, auch nicht im Installationshandbuch von RedHat.. Ich möchte CentOS /...