Alternative zu DSL ?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Linux Distributionen" wurde erstellt von derderneburger, 23.09.2008.

  1. #1 derderneburger, 23.09.2008
    derderneburger

    derderneburger Jungspund

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Unixboard.
    Ich bin ganz frisch in diesem Forum und habe mal eine Frage an euch.
    Genauso neu wie ich hier im Forum bin, bin ich auch bei Linux.
    Meine Frage lautet:

    Ich habe von DSL gehört, dieses soll ein Linux für den z.B. USB Stick sein. Ich habe es ma lausprobiert und komme damit nicht zurecht. auf meinem Rechner zu Hause habe ich Kubuntu.
    Gibt es ein Linux system in Deutsch, das ich auf dem USB Stick Installieren kann am besten eins das so ähnlich ist wie kubuntu?
    Also ich rede jetzt nicht davon, das ich dann beim PC Start vom USB Stick Boote, sondern, das wie bei DSL sich unter Windows ein Fenster öffnet, wo ich an meinem Linux arbeiten kann.

    Über Hilfe wäre ich sehr Dankbar.

    Mfg

    Tobias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Wenn du dein Linux nicht "richtig" installieren willst, und ohne Neustart unter Windows zur Verfügung haben willst, warum installierst du's nicht in ner VM wie VirtualBox oder VMWare oder VirtualPC?

    Wüßte jetzt spontan nicht, das das so möglich ist, wie du's haben willst...? (Außer eben irgendwie als VM auf'm Stick)
     
  4. #3 Tomekk228, 23.09.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Kommt drauf an wie groß der Stick ist. Könntest alles mögliche darauf installieren.

    Schau dir mal Puppylinux an. Da gibt es schon ein fertiges Image für USB-Sticks usw.
     
  5. @->-

    @->- Guest

    Im prinzip kannst du jede Distri auf einen Stick installieren. Am besten geht dies aber mit PcLinuxOS (www.pclinuxos.de) bzw. der darauf bassierenden Distri Sam2007 (http://sam.hipsurfer.com/). Beide bieten dir im Setup gleich die Möglichkeit einer Usbstick installation an.

    Denke aber daran das auch dein Bios ein booten vom Stick unterstützen muss.

    In diesem Sinne
     
  6. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Aber, so wie ich ihn verstanden habe, will er garnicht vom USB-Stick booten, sondern sein USB-Linux direkt vom Stick aus starten und "in" Windows laufen lassen.
     
  7. #6 Tomekk228, 23.09.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
  8. #7 derderneburger, 23.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2008
    derderneburger

    derderneburger Jungspund

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    genau ihc möchte dicht davon booten sondern es in Windows laufen lassen. im Prinziep ja als Virtuelle Maschiene. Aber ich habe bis jetzt DSL ausprobiert, und dafür keine Virtuelle maschiene benötigt um es in Windows laufen zu lassen. Ich möchte mein Linux nämlich überall zur Verfügung haben und nicht erste eine Virtuelle Maschiene also die Software dafür installieren müssen.
    Vielen Dank schonmal für die Antworten

    @ Tomekk228 finde das Image für den USB Stick nicht wirklich. könntest du mir eine ndirektlink posten ?
     
  9. #8 Tomekk228, 23.09.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Wie schon oben erwähnt > http://www.erikveen.dds.nl/qemupuppy/
     
  10. #9 Gast1, 23.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.09.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Das geht nicht, die Virtuelle Maschine wirst Du immer als extra Software laufen lassen müssen.

    Nachtrag:

    Dieses QEMU-Puppy ist auch nichts Anderes als eine VM (Qemu) + Gast (Puppy) nur eben zusammen "verpackt" zusammen mit einem bootbaren USB-Image für "natives" Verwenden, nachdem man von USB gebootet hat.
     
  11. #10 derderneburger, 23.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2008
    derderneburger

    derderneburger Jungspund

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Hilfe. Bin durch euch wesentlich schlauer geworden.

    Aber eine Frage habe ich noch. wie kann ich mir mit dem zusammenspiel von dieser Virtuellen Maschiene Qemu oder wie die heißt ein Ubuntu installieren? komme mit DSL und Puppy nämlich nicht zurecht. und will mir daher ein ubuntu installieren. mit nicht allen programme nsondern nur ein paar. Kann mir da einer weiterhelfen ? Am ende sollte das alles wenn möglich mit einem doppelklick auf ubuntu.exe starten
     
  12. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
  13. #12 derderneburger, 24.09.2008
    derderneburger

    derderneburger Jungspund

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ah Wunderbar. Vielen Dank die seite ist Gut. Werde mal versuchen mir so ein ubuntu zu installieren. Wenn ich Probleme Haben sollte, werde ich mich wieder melden ;-)
     
  14. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Die bei pendrivelinux starten aber, soweit ichs überflogen hab, doch auch alle nur nach nem Rechnerneustart?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 derderneburger, 24.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2008
    derderneburger

    derderneburger Jungspund

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe jetzt da etwas gefunden da steht das das extra mit einer virtuellen maschiene installiert wird. und dann brauch ma ndoch nicht neustarten oder täusche ich mich ?
    Habe den Link hier im Angebot. denke malö das ist sowas wie ihc haben will:
    http://www.pendrivelinux.com/2008/01/11/run-ubuntu-710-from-windows/

    edit: Merke nur gerade das das ubuntu image irgendwie nur 16kb groß ist. Und die Installation auc hnicht wirklich funktioniert.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Da das mit qemu nicht so funktioniert bei mir gleich noch einmal die frage, wenn ich ubuntu installiere mit vmware und die datei dann auf den stick packe. Wurde mir gesagt, das ubuntu 5gb brauch. gibt es kleine distributionen in deutsch aber ähnlich wie kubuntu oder ubuntu ?
    Für Anfänger?
     
  17. #15 Kleinweich, 25.09.2008
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Gute Nachrichten!

    Bei Pendrive heißt es:


    "There are two ways to run Pendrivelinux
    (1) Natively
    (2) Qemu:

    1. For Native boot, reboot your computer and set your boot menu or BIOS to boot from the USB thumbdrive, save your settings and continue to boot
    2. For Qemu boot, simply launch qemu.bat from the USB thumbdrive and Pendrivelinux will launch within Windows. However, please note that this does NOT work in Vista yet!"

    Das sieht also so aus, dass man es auch ohne reboot zum Laufen bringen kann. Das finde ich so genial!:)

    Es geht angeblich auch ohne, dass das BIOS ein booten von Sticks zulässt.

    Hat es schon jemand geschafft?


    Meine USB-Sticks sind leider alle defekt ... X( dafür mache ich jetzt mal einen eigenen Thread auf.
     
Thema:

Alternative zu DSL ?

Die Seite wird geladen...

Alternative zu DSL ? - Ähnliche Themen

  1. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  2. MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative

    MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative: MagicStick ist ein derzeit auf Indiegogo finanzierter PC-Stick, der ein TV-Gerät in einen Smart-TV verwandeln soll. Wegen des großen Erfolgs ist...
  3. FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative

    FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative: Die Aktivitäten im FreeBSD-Projekt sind seit einem halben Jahr so hoch wie nie zuvor. Der jetzt vorgelegte Statusbericht für die letzten drei...
  4. System XVI: Neuer Servicemanager als Alternative zu Systemd

    System XVI: Neuer Servicemanager als Alternative zu Systemd: Eine Gruppe von Entwicklern hat die Arbeit an einem neuen Servicemanager begonnen. Er soll einige moderne, über Init hinausgehende Funktionen...
  5. Chromecast-Alternative »Matchstick« eingestellt

    Chromecast-Alternative »Matchstick« eingestellt: Nachdem die im kalifornischen San Jose beheimatete Firma »Matchstick« durch eine Kickstarter-Kampagne die Entwicklung und Produktion eines auf...