[XFCE] Mehrere Fragen zur Konfiguration

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
gelöst [XFCE] Mehrere Fragen zur Konfiguration

Hi,
ich hab seit neusten Arch Linux mit XFCE. Ich komm auch schon ganz gut damit zurecht, is ja eigentlich selbsterklärend und logisch aufgebaut das ganze.
N paar Fragen hät ich aber noch:

1.) Wieso funktioniert das Tastenkürzel "Strg+a" nicht? "Strg+c" zum kopieren etc funktioniert, mit "Strg+a" alles zu markieren leider nicht. Muss ich da noch irgendwas zusätzlich einstellen? Die anderen Standardkürzel gingen von Anfang an.

2.) Ich würde gern Emerald als Fensterdekorator (nennt sich doch so oder?) nutzen, nur leider will der nicht so wie ich. Hab Emerald mit pacman installiert, gestartet und ein Thema meiner Wahl ausgewählt. Dann in die Konsole "emerald --replace" eingegeben, jedoch passiert nichts. Muss ich noch was zusätzlich umstellen? Wenn ich "compiz --replace" eingeb funzts bzw es verschwindet halt die Fensterleiste weil ich kein Compiz-Thema eingestellt hab.

3.) Ich möchte gerne das Programmmenü bearbeiten dass erscheint wenn ich einen Rechtsklick auf den Desktop mache. Ich hab unter Einstellungen schon den Menüeditor gefunden, ich möchte aber die Programmliste bearbeiten. Bestimmte installierte Programme möchte ich nicht in der Liste haben.
Am Punkt der Programmliste steht aber "---Einschließen---" und als Befehl "System" im diesem Editor, nicht aber ne Liste mit den Programmen.


Wär nett wenn ihr mir da helfen könnt.
Danke schonmal im vorraus.

mfg skeleton
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1

Gast
1.) Wieso funktioniert das Tastenkürzel "Strg+a" nicht? "Strg+c" zum kopieren etc funktioniert, mit "Strg+a" alles zu markieren leider nicht. Muss ich da noch irgendwas zusätzlich einstellen? Die anderen Standardkürzel gingen von Anfang an.

Schon mal probiert (hab kein XFCE, deshalb ohne Gewähr) ob nicht der IMHO viel bequemere Weg funktioniert, wie ich ihn zumindest vielen anderen Oberflächen kenne?

- Markieren des gewünschten Textes mit der Maus und Einfügen mit Mittelklick oder STRG+SHIFT+EINFÜGEN

Geht in den meisten Fällen viel schneller als das von einem anderen OS gewohnte STRG+C/STRG+V-gefummel.
 

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
Nee hab ich noch nicht probiert. Klingt zwar eigendlich logisch, ich bin aber das andere jetzt schon so gewohnt dass ichs auch so behalten will. Ich drück ja jetzt schon die ganze Zeit strg+a um alles zu markieren obwohl ich genau weiß dass es nicht geht.
Andererseits würds mit der Maus doch rel lang dauern nen seitenlangentext zu markiern als schnell 2 Tasten zu drücken und gut.

Aber trotzdem danke für die Idee.
 

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
Kann mir denn keiner weiter helfen??
Ich bin doch nicht der einzige Xfce User hier. Diese Probleme müssen doch auch schon andere gehapt haben.
 

slackfan

König
Beiträge
809
Grüße,

habe eben mal bei mir geschaut (XFCE 4.4.2 auf Slackware 12.1).
Hier funktioniert die Tastenkombination. Vielleicht ist die Tastenkombination mit irgendeiner anderen Aktion belegt, die im Hintergrund werkelt/werkeln soll? Im Settings Manager könnte ich zumindest eine andere Aktion für diese Tastenkombination hinterlegen. XFCE ist auf Slackware ziemlich eng mit KDE verzahnt. Vielleicht wirkt sich auch eine Einstellung von dort auf XFCE aus, glaube ich aber nicht wirklich dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
Jap, es war ein falschen Tastaturschema gewählt und deswegen gings nicht. Ich hatte zwar nachgeschaut in den Tastenkombinationen. Aufs Tastaturschema bin ich jetzt nur zufällig gekommen.
Danke schonmal für deine Hilfe.

Jetzt hab ich aber immernoch mein 2.+3. Problem. Wär cool wenn mir da noch jemand weiterhelfen kann.
 

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
Also das 3. Problem hab ich jetzt auch gelöst. Da ja anscheinend keiner weiß wies gehn soll und ich offensichtlich der erste bin ders gelöst hat (glaub ich zwar nicht aber egal), hier mein Weg:

1. Ne .xml Datei erstellen mit folgendem Inhalt:
Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE xfdesktop-menu>

<xfdesktop-menu>
	<menu name="Grafik" icon="/usr/share/icons/hicolor/48x48/apps/xfce-graphics.png">
		<app name="GNU Image Manipulation Program" cmd="gimp-2.6 %U" icon="gimp" term="false" snotify="true" />
	</menu>
	<menu name="Multimedia" icon="/usr/share/icons/hicolor/48x48/apps/xfce-multimedia.png">
		<app name="Audio Tag Tool" cmd="tagtool" icon="TagTool" term="false" snotify="false" />
		<app name="Hydrogen Drumsequencer" cmd="hydrogen %F" icon="hydrogen" term="false" snotify="true" />
		<app name="tuxguitar" cmd="tuxguitar %F" icon="/usr/share/tuxguitar/share/skins/Lavender/icon-96x96.png" term="false" snotify="false" />
		<app name="TVtime Television Viewer" cmd="tvtime" icon="tvtime.png" term="false" snotify="false" />
		<app name="VLC media player" cmd="vlc %U" icon="vlc" term="false" snotify="false" />
		<app name="XMMS" cmd="xmms" icon="xmms" term="false" snotify="false" />
	</menu>
	</xfdesktop-menu>
usw. Einfach die Programme in die Menüs eintragen wie mans haben will. Das da oben is nur ein Auszug meiner Datei.
Achtung:Es dürfen keine Kommentare da drin Vorkommen, sonst funzts nicht.
Man kann also keine Programm oder Menüzeilen kommentieren um sie nicht anzeigen zu lassen.

2.) Die Datei /home/benutzername/.config/xfce4/desktop/menu.xml mit der selber erstellten menu.xml datei ersetzten. Hier muss jedoch das ganze Menü definiert sein, nicht bloß die Programme!!

ODER:

Die /home/benutzername/.config/xfce4/desktop/menu.xml editieren und die Zeile
Code:
<include type="system" style="simple" unique="true" legacy="true" visible="no"/>
mit
Code:
<include type="file" src="/pfad/zur/selberstellten/programmmenü.xml"/>
ersetzen.


Schon hat man sein Eigenes Programmmenü. Bei neuinstallierten Programmen müssen diese von Hand hinzugefügt werden.

Hier mal meine Datei. Ich hab nur die Programme und Einstellungen selbst definiert.
 

slackfan

König
Beiträge
809
Hallo,

noch als Anmerkung: Kommentare in xml müssen <!-- so ausschauen -->
Wenn es so trotzdem nicht funktioniert, ist die Implementierung kaputt, denn das verlangt die Recommendation.
 

skeleton

Doppel-As
Beiträge
145
Genau mit diesen Kommentaren.

Hab jetzt das Fenstermanagerproblem auch gelöst indem ich compiz Fenstermanager verwende und der auch gleich emerald von mir verlangt.
 

Flocke

Eroberer
Beiträge
56
Der Ordner /usr/share/applications beinhaltet alle Menüeinträge die im Menüeditor unter "System" eigeschlossen werde.
Wenn es einfach nur um das löschen von Installierten Programmen aus dem Menü geht, dann ist wahrscheinliche der einfachste Weg die entsprechende .desktop Datei des Programms aus /usr/share/applications zu löschen oder wo anders hin zu verschieben.
 

Ähnliche Themen

Umstieg auf debian: ein paar kleine Fragen

Linux Systemadministration v. Jochen Hein

Oben