Wundoof spinnt

Bellerophon

Anathema
Beiträge
199
Hallo!
ich hab ein problem mit meinem windows und zwar:

ich hab auf einer 120 GB festplatte 3 Partitionen!
1.) Swap: rund 1 MB groß(oder wie auch immer der standardwert dafür ist)
2.)reiserfs: ungefähr 85 GB groß... für linux
3.) NTFS Partition mit 25 GB ungefähr

So! hab jetzt Windoof installiert (sp1) und ging auch alles gut!
aber wenn ich jetzt meinen grafiktreiber installieren will dann steht da eine fehlermeldung die da so wäre "Es befindet sich kein Datenträger im Laufwerk. Legen sie einen Datenträger in Laufwerk /Device/Harddisk1/DR4 ein"
manchmal stand da auch schon DR6... kp was das heisst!
auf jeden fall lässt sich der Treiber nicht installieren! ich brauch das doofe ding aber, weil da sonst ja keine spiele auf Windows richtig laufen (das ist ja die einzige begründung wieso ich windows noch laufen hab).
Ich glaub das liegt irgendwie an der Partition nehm ich an! oder daran dass ich kein SP2 hab?
woran liegts und wie krieg ich das hin?
komischerweise ist auch mein "lokaler Datenträger" nicht C: sondern H:
jemand ne ahnung?

danke für die Hilfe!

Belle
 

hoernchen

UBERgarstiges nagetier
Beiträge
1.081
wie waers mit einem windowsforum ? das hier heißt nicht unixboard weil wir das einzige edv-forum sind (wortwitz for runaways ;-)). in einem mercedes-forum fragt man ja auch nicht, wo man einen fuchsschwanz fuer seinen manta herkriegt.
 

Bellerophon

Anathema
Beiträge
199
da ich aber eine andere linuxpartiton drauf habe und ich denke dass es damit zu tun hat hoffe ich einfach mal darauf, dass jemand schon ähnliche probleme hatte oder was auch immer und mir helfen kann!

ich habs auch in nem windoofforum gepostet aber ich dachte linuxuser haben mehr ahnung und... da es vll sowieso mit der linuxpartition zusammenhängt ... dacht ich ich frag einfach mal
 

hoernchen

UBERgarstiges nagetier
Beiträge
1.081
Bellerophon schrieb:
ich habs auch in nem windoofforum gepostet aber ich dachte linuxuser haben mehr ahnung und... l

mehr ahnung ueber hardware an sich vermutlich, aber nur weil man linux/bsd/unix/etc. verwendet ist man nicht automatisch ein windowscrack.
 

Bellerophon

Anathema
Beiträge
199
natürlich nicht aber vll hat einfach ein Linuxuser schoneinmal das problem gehabt und es gelöst bekommen??
 

hoernchen

UBERgarstiges nagetier
Beiträge
1.081
ok, praktisches beispiel :
ich haette gern gewußt, wieviel ein kilo aepfel kostet. wo erfahr ich das eher :
[x] in einem obstgeschaeft
[ ] im fachhandel fuer wurstsemmeln

an beiden orten kriegt man was zum essen, aber die chance ist doch beim obsthaendler groeßer.

das ist kein persoenlicher angriff, aber schneller kommst zu einer loesung in einem passenden board.
 

Bellerophon

Anathema
Beiträge
199
hmmh ok also ich guck einfach später nochmal vorbei, wenn sich vll einer gefunden hat, der ein ähnlihces problem hatte...

derweil konzentrier ich mich aufs windoofboard
 

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Ein installiertes Linux hat nur bedingt Einfluss auf dein Windows. Meist werden Fehler dann verursacht, wenn ein Treiber die Hardware nicht richtig resettet (meist, wenn ueberhaupt, bei einigen Netzwerkkarten der Fall, zumindest ist mir bisher nichts anderes bekannt). Da es sich bei dir aber ganz offensichtlich um ein Problem mit deinen Laufwerken/Partitionen handelt und diese (da du Windows nach Linux installiert hast) mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% nicht von Linux beeinflusst werden, bist du in einem Win-Forum sicherlich besser aufgehoben. Das eine Prozent lasse ich nur deswegen, weil es ja immer wieder Leute gibt, die ihre NTFS-Partition read-write unter Linux einhaengen, darauf Dateien unter Linux ablegen und sich dann wundern, warum sie ploetzlich Probleme mit dem darauf installierten Win bekommen.

Kleiner Tip wegen dem seltsamen Laufwerk H: Windows sollte immer auf der ersten primaeren Partition deiner Platte installiert sein. Wenn dem bei dir nicht so ist, solltest du sowohl dein Windows, als auch dein Linux nochmal neu einrichten um weitere Probleme zu vermeiden, denn die kommen dann ganz gewiss auf dich zu. Ausserdem solltest du mal ein 'fdisk -l' unter Linux machen. Es ist durchaus moeglich, dass deine Partitionstabelle (aufgrund der "im Nachhinein" durchgefuehrten Win-Installation) Schaden genommen hat. Sowas zeigt sich dann oft durch ueberlappende Partitionen, die dir fdisk unter Linux auch als solche anzeigt. Daher mein Ratschlag: Immer zuerst Windows installieren und dann Linux raufmachen. So gibt es meist die wenigsten Probleme.

Sonst kann ich Hoernchen aber nur zustimmen. Dies ist ein Linux/Unix-Forum und hat nicht umsonst den Namen Unixboard. Ich bin hier sicherlich nicht der einzige hier, der mit Windows nur noch bedingt was zu tun hat (beschraenkt sich bei mir auf die Einrichtung neuer Workstations fuer Kollegen und einen Datev-Server). Ich bin daher ganz und gar kein Win-Crack, aber so'n paar simple Sachen, dass Windows immer auf die erste primaere Partition installiert werden sollte, weiss eigentlich (fast) jeder, der Win schonmal installiert hat. Selbst meine Oma hat das (wenn auch erst nach mehreren Anlaeufen ihrer Win-Install) schon gelernt. :) Wende dich daher bitte mit deinen Win-Problemen in Zukunft an ein Windows-Forum.

Wenn du Windows schon als "Windoof" bezeichnest, hast du dich soeben selbst als doof hingestellt. *anmerk* Nach deiner Wortwahl ist es ja scheinbar ein System fuer Doofe, mit dem du offenbar Probleme hast. :D Als Win-User wuerde ich mir an deiner Stelle eine solche Bezeichnung in Zukunft ganz genau ueberlegen.
 

Ähnliche Themen

SATA RAID Controller 3Ware / LSI / Adaptec

Vista: Es wurde kein Systemvolume gefunden, das den Installationskriterien entspricht

Linux startet nicht mehr

OpenSuse 10.2 startet nicht von Festplatte

nach opensuse 10.2 probleme beim booten (md raid)

Oben