Wo soll ich das Programmierte eingeben?

Diskutiere Wo soll ich das Programmierte eingeben? im C/C++ Forum im Bereich Programmieren unter Linux/Unix; Hi! ich bin ein totaler anfänger in C/C++ bzw. Linux, und möchte jedoch programmieren! :help: Ich habe mit Blitzbasic, PHP, HTML und...

  1. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi! ich bin ein totaler anfänger in C/C++ bzw. Linux, und möchte jedoch programmieren!
    :help:
    Ich habe mit Blitzbasic, PHP, HTML und Java-script schon erfahrung, aber ich habe keine ahnung wo ich den script schreiben soll!

    Habe schon gegoogelt, aber wenig darüber gefunden... :(

    Soll ich es in in Kate oder Kwrite eingeben, und dann als *.c oder *.c++ abspeichern?

    Ich bitte um hilfe!

    Mfg
    Menlow
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RlDdLeR, 21.06.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Genau so, gibs in Kwrite oder sontwelchem Editor ein, und speichere es als *.cpp ab. dann musst dus kompilieren mit
    Code:
    g++ -o /pfad/zum/source meinprogramm
    Benutze aber besser einen Editor wie Vim oder Emacs, die haben wenigstens Syntax-Highlightning, aber Kedit hat das auch. Du kannst auch eine IDE wie Anjuta oder Kdevelop nehmen, da ist alles dabei und zum Kompilieren brauchste dann nurnoch klicken.

    auf bald, riddler
     
  4. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :) danke!

    nur muss ich die gespeicherte datei dann nur speichern, und öffnen?
     
  5. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    was meinst du mit "pfad/zum/source" ?? was ist ein "source"??? ?( ?( ?(
     
  6. #5 RlDdLeR, 21.06.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Also die Sourcen sind deine Quellcodes, also die Dateien, in die du deinen Quellcode geschrieben hast (die *.cpp-datei). wenn die nun in /home/xxx/datei.cpp liegt, dann heißt der compileraufruf demnach
    Code:
    g++ -o /home/xxx/datei.cpp meintollesprogramm
    punkt ;)
     
  7. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    achsoooo.

    ich dachte, ich muss
    Code:
    g++ -o /home/xxx/datei.cpp meintollesprogramm
    in die *.cpp datei einfügen! aber das ist net so!

    wo denn sonst hin??

    sorry, dass ich so nerve, aber bin halt ein bissl tollpatschig! ;)

    mfg Menlow
     
  8. #7 daniel.h, 21.06.2004
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland / Sindelfingen
    In ein Terminal
     
  9. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hää? wieso sagt er dann:

    bash: g++: Command not found

    ??????

    ich kriegs nicht auf die reihe!
     
  10. #9 RlDdLeR, 21.06.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    hast du vielleicht kein g++ installiert? g++ ist eigentlich nur der aufruf von gcc für c++-programme
     
  11. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wo ist denn g++ bzw. gcc zum downloaden angeboten?
     
  12. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
  13. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nee, nicht wirklich, weil alles auf english ist.... :] :]
     
  14. #13 RlDdLeR, 21.06.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das sollte wohl eine kleine Vorraussetzung sein.
     
  15. #14 daniel.h, 21.06.2004
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland / Sindelfingen
    Nunja, Englisch braucht man eigentlich schon, gerade bei Linux.
    Welche Linux-Distribution verwendest du denn?
     
  16. Menlow

    Menlow Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wenn du die version meinst, ich habe SuSE linux 9.1
     
Thema:

Wo soll ich das Programmierte eingeben?

Die Seite wird geladen...

Wo soll ich das Programmierte eingeben? - Ähnliche Themen

  1. TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden

    TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden: Die Firma iXsystems plant die Portierung ihrer zusammengeführten BSD-Distribution TrueNAS auf verschiedene andere Plattformen. Zunächst ist dabei...
  2. Lightmeter soll E-Mail-Kommunikation verbessern

    Lightmeter soll E-Mail-Kommunikation verbessern: Das freie Programm Lightmeter soll die Auslieferung von E-Mails überwachen und visualisieren. Es wurde jetzt von der gleichnamigen Berliner Firma...
  3. Thunderbird 78 soll Änderungen am Add-on-System abschließen

    Thunderbird 78 soll Änderungen am Add-on-System abschließen: Wie schon Firefox zuvor erhält der E-Mail-Client Thunderbird mit MailExtensions ein überarbeitetes System für Erweiterungen, das sich am...
  4. Jakarta EE 9 soll Mitte des Jahres kommen

    Jakarta EE 9 soll Mitte des Jahres kommen: Der Direktor der Eclipse Foundation, Mike Milinkovich, hat die Pläne des Jakarta EE-Teams für 2020 bekannt gegeben. Der Nachfolger von Java EE...
  5. Dateisystem Reiser5 soll Skalierbarkeit und Effizienz steigern

    Dateisystem Reiser5 soll Skalierbarkeit und Effizienz steigern: Reiser5 soll als Nachfolger des Dateisystems Reiser4 erhebliche Geschwindigkeitssteigerungen bringen. Möglich werden soll das durch die Nutzung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden