wlan Treiber (RTL8111/8168) unter Ubuntu

Diskutiere wlan Treiber (RTL8111/8168) unter Ubuntu im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo Community, versuche verzweifelt, mein WLAN (HP Laptop) unter Ubuntu 10.04 LTS zum Laufen zu bringen. lspci gibt mir folgendes bekannt:...

  1. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Hallo Community,

    versuche verzweifelt, mein WLAN (HP Laptop) unter Ubuntu 10.04 LTS zum Laufen zu bringen.

    lspci gibt mir folgendes bekannt:

    Code:
    Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 03)
    
    Den Treiber habe ich mir hier geholt und gemäss readme.txt versucht zu installieren:

    Code:
    root@yuna:/home/yuna/Downloads/r8168-8.025.00# ./autorun.sh
    
    Check old driver and unload it.
    rmmod r8168
    Build the module and install
    [: 48: r8168: unexpected operator
    Depending module. Please wait.
    load module r8168
    Completed.
    
    Code:
    root@yuna:/home/yuna# lsmod | grep r8168
    r8168                 193166  0 
    
    eine Frage: Warum ist r8168 jetzt rot? Rot bedeutet für mich = Fehler!

    Code:
    root@yuna:/home/yuna# ifconfig -a
    eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 98:4b:e1:9b:48:0d  
              UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
              Interrupt:28 Basisadresse:0x6000 
    
    lo        Link encap:Lokale Schleife  
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
              RX packets:36 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:36 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
              RX bytes:2504 (2.5 KB)  TX bytes:2504 (2.5 KB)
    
    und hier fängt die Misere an. Was genau gibt denn ifconfig -a aus? Ist mein Treiber nun geladen oder nicht, denn ein iwconfig ergibt:

    Code:
    yuna@yuna:~$ iwconfig
    lo        no wireless extensions.
    
    eth0      no wireless extensions.
    
    Ergo: nichts geladen und alles umsonst! Gibt es nicht einen einfacheren Weg, den internen wlan-chip anzusprechen. Mit einem USB-Wlanstick von D-Link funktioniert das Ganze einwandfrei. Es wäre einfach das Tüpfchen auf dem i, wenn ich jetzt ohne Stick online gehen könnte...

    Gruss B-52
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chiron, 24.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.09.2011
    Chiron

    Chiron Guest

    Sieht fuer mich nicht wie eine WLAN-Karte aus.
     
  4. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Vielen Dank für die Antwort. Das ist ja toll. Ich Depp versuchte die ganze Zeit etwas falsches? Welche ist es dann?

    Code:
    yuna@yuna:~$ lspci
    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor DRAM Controller (rev 02)
    00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation Core Processor PCI Express x16 Root Port (rev 02)
    00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Core Processor Integrated Graphics Controller (rev 02)
    00:16.0 Communication controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset HECI Controller (rev 06)
    00:1a.0 USB Controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset USB2 Enhanced Host Controller (rev 05)
    00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset High Definition Audio (rev 05)
    00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset PCI Express Root Port 1 (rev 05)
    00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset PCI Express Root Port 2 (rev 05)
    00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset USB2 Enhanced Host Controller (rev 05)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev a5)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation Mobile 5 Series Chipset LPC Interface Controller (rev 05)
    00:1f.2 SATA controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset 4 port SATA AHCI Controller (rev 05)
    00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset SMBus Controller (rev 05)
    00:1f.6 Signal processing controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset Thermal Subsystem (rev 05)
    01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Redwood [Radeon HD 5600 Series]
    01:00.1 Audio device: ATI Technologies Inc Redwood HDMI Audio [Radeon HD 5600 Series]
    02:00.0 Network controller: Broadcom Corporation Device 4727 (rev 01)
    03:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 03)
    7f:00.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QuickPath Architecture Generic Non-core Registers (rev 02)
    7f:00.1 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QuickPath Architecture System Address Decoder (rev 02)
    7f:02.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QPI Link 0 (rev 02)
    7f:02.1 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QPI Physical 0 (rev 02)
    7f:02.2 Host bridge: Intel Corporation Core Processor Reserved (rev 02)
    7f:02.3 Host bridge: Intel Corporation Core Processor Reserved (rev 02)
    
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tja viel bleibt ja nicht mehr übrigt ;)

    02:00.0 Network controller: Broadcom Corporation Device 4727 (rev 01)
     
  6. #5 B-52, 24.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2011
    B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Oje! Das wäre mir jetzt echt peinlich. Wird gleich versucht...

    --- EDIT ---

    So. Das war jetzt wahrscheinlich nicht die tollste Art das Problem zu Lösen, es funktioniert aber.

    Die Installation von Ubuntu 11.04! - Ohne Probleme wird die wlan-Karte erkannt!

    Gruss B-52
     
  7. #6 HeadCrash, 24.09.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Moin,

    Nope, das rot an der Stelle ist nur eine Unsitte das grep gefunden Textstellen einfärbt.

    mfg
    HeadCrash
     
  8. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Danke für die Info!

    Inzwischen läuft übrigens wieder mein geliebtes Ubuntu 10.04 auf dem Laptop. Eine Bekannte fand die (einfache) Lösung. Unter

    System > Systemverwaltung > Hardware-Treiber > Broadcom-STA-WLAN-Treiber

    lässt sich dieser ganze Thread lösen. Einfach aktivieren und der ganze Sch.... funktioniert. Naja, jedenfalls war es mir heute nicht langweilig... :)

    allen einen schönen Abend
    Gruss B-52
     
  9. #8 bytepool, 25.09.2011
    bytepool

    bytepool Code Monkey

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/sweden/göteborg
    Das ist keine Unsitte, sondern ein tolles feature. :P
    Was man im uebrigen selber beeinflussen kann, mit der --color option von grep. Seit einiger Zeit setzt Ubuntu den alias grep="grep --color=auto", was ich auch ganz praktisch finde. Wen's stoert, der kann es auch einfach in seiner .bashrc wieder aendern...

    MfG,
    bytepool
     
Thema: wlan Treiber (RTL8111/8168) unter Ubuntu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux mint treiber rtl8111

Die Seite wird geladen...

wlan Treiber (RTL8111/8168) unter Ubuntu - Ähnliche Themen

  1. Wlan Treiber

    Wlan Treiber: ich habe versucht meinen treiber für die wlankarte zu installieren, jedoch kommt immer nur eine fehlermeldung: KBUILD_NOPEDANTIC=1 make -C...
  2. WLAN-Treiber unter Fedora?

    WLAN-Treiber unter Fedora?: Hallo. :) Ich arbeite gerade an Windows und bin über eine WLAN-Verbindung mit einem WPA2-Personal-Key und einer AES-Verschlüsselung online....
  3. Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber

    Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber: Der taiwanesische Hersteller Ralink hat damit begonnen, Verbesserungen zum Linux-Treiber für seine eigenen WLAN-Chips direkt beizutragen....
  4. Fehlerhafter WLAN Treiber verhindert Booten

    Fehlerhafter WLAN Treiber verhindert Booten: Hallo, ich habe einen falschen oder beschaedigten WLAN Treiber auf meinem Laptop (mit Ubuntu Linux) installiert. Der Bootvorgang sieht nun wie...
  5. Fehler bei Installation von WLAN-Treiber

    Fehler bei Installation von WLAN-Treiber: Moin, ich habe versucht den Treiber für einen WLAN-Stick zu installieren. Dabei habe ich folgende Meldung erhalten: # ./makedrv rm -fr *.mod.c...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden