windows-share im Linux mounten

Diskutiere windows-share im Linux mounten im Samba Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo, habe eine Frage: Wie mounte ich (automatisch) eine Windows-Freigabe unter Linux??? habe folgendes probiert: smbclient...

  1. Fachi

    Fachi Jungspund

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe eine Frage:

    Wie mounte ich (automatisch) eine Windows-Freigabe unter Linux???

    habe folgendes probiert:
    smbclient //server/freigabe /mnt/freigabe -U user

    das Verzeichniss /mnt/freigabe hab ich angelegt und mit chmod 666 ausgestattet.

    die Fehlermeldung:
    session setup failed: NT_STATUS_LOGON_FAILURE

    Wenn ich im Konquerer die Freigabe/den Server suche
    muss ich USER + Password angeben dann gehts.
    nur wie bekomme ich das (automatisch) gemounted ???

    Mein Linux: SUSE 10.0 (kubuntu aber auf anderm Rechner)
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcas

    mcas Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    versuch es mal mit smbmount... da kriegste dann zumindest die richtige Syntax für mount -t smbfs.
     
  4. Rumba

    Rumba Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Oder so

    Hallo,

    mount -t smbfs -o username=admin,password=secret //server/freigabe /mnt/hierhin

    Das sollte selbsterklärend sein.

    Viel Spass damit.
     
  5. Fachi

    Fachi Jungspund

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Leider nicht:
    Fehlermeldung:
    6547: session setup failed: ERRDOS -ERRnoaccess (Access denied.)

    was ist falsch??? :think:
     
  6. ikemi

    ikemi Foren As

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nähe Graz
    mount -t smbfs -o username=admin,workgroup=????,password=secret //server/freigabe /mnt/hierhin

    Wie sieht´s mit der Windowsfreigabe aus? Berechtigung usw. Falls es nicht geht, versuchs mal mit einem normalen User Account.
     
  7. Fachi

    Fachi Jungspund

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Workgroup ????
    ist die gleiche wie der Windoofs-Rechner,?(
    aber werde ich heute abend testen :)
     
  8. ikemi

    ikemi Foren As

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nähe Graz
    Welche Workgroup, das solltest du wissen. Wenn du dich von einem Windows Pc an einen anderen mit unterschiedlicher Domäne oder Workgroup anmeldest, gibst du auch DOMÄNE\BENUTZER an.

    Wichtig ist auch zu wissen ob du dort die Berechtigung hast, mit dem jeweiligen User zuzugreifen.

    NTFS Berechtigung, Windows Freigabe?

    Meldest du dich als Benutzer Administrator an einem Workgroup PC ohne Domäne usw. an, gibst du folgendes ein:

    administrator\meinpcname (Lokaler Account Admin)

    HTH!
     
  9. Fachi

    Fachi Jungspund

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem folgenden Eintrag
    mount -t smbfs -o username=user,workgroup=workgroup,password=geheim //server/Stefan /mnt/Stefan
    kann ich als root das Verzeichniss mounten,
    habe mir eine Datei start.sh angelegt,
    die kann ich dann in der Shell ausführen.

    Habe aber als normalen Benutzer keine Schreibrechte auf der gemounteten Freigabe, als root geht es.
    Habe chmod 777 auf das Mount-Verzeichniss gesetzt.

    Wie kann ich beim booten die Freigabe automatisch mounten?
     
Thema: windows-share im Linux mounten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows freigabe unter linux mounten mit schreibrechten

Die Seite wird geladen...

windows-share im Linux mounten - Ähnliche Themen

  1. Windows-Shares per SAMBA auf Unix-System mounten

    Windows-Shares per SAMBA auf Unix-System mounten: Hi Leute, ich wende mich mal als letzte Hoffnung an euch. Und zwar möchte ich Freigaben von einem Windows 2003 Standard Server, auf dem ein...
  2. Linux Foundation präsentiert EasyCLA

    Linux Foundation präsentiert EasyCLA: Die Linux Foundation hat eine Betaversion von EasyCLA vorgestellt. EasyCLA verwaltet Lizenzvereinbarungen mit Beitragenden und ist aus dem bei der...
  3. Artikel: Debian GNU/Linux 10.0 »Buster«

    Artikel: Debian GNU/Linux 10.0 »Buster«: Gut zwei Jahre nach Debian 9.0 »Stretch« ist jetzt Debian 10.0 »Buster« erschienen. Dieser Artikel stellt das neue Debian mit einem Fokus auf den...
  4. SQL Server 2017: Microsoft empfiehlt Linux

    SQL Server 2017: Microsoft empfiehlt Linux: In einer Auflistung der der Unternehmensseite erklärt Microsoft die 10 Gründe, warum die eigenen Kunden den SQL Server 2017 unter Linux nutzen...
  5. Linux Mint 19.2 Beta erschienen

    Linux Mint 19.2 Beta erschienen: Linux Mint 19.2 mit dem Beinamen »Tina« ist als Betaversion mit den Desktop-Umgebungen Cinnamon, Xfce und Mate erschienen. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden