Wieso soll man einem PC nie den Saft abdrehen?

cmk

Benutzertitel:
Beiträge
209
Jo - angenommen Fritz hat einen PC und hat heute eine Word datei geschrieben. Er ist fertig speichert ab und weil er zu faul ist zu warten bist der pc runtergefahren ist dreht er seinem pc den saft ab - was würdet ihr unsrem fritz sagen?
 

JoelH

I love Ruby
Beiträge
653
hmm,

wenn die Daten weg sind haste eben pech gehabt.

Ich glaub bei Winrechnern ist sies nicht so kritisch weil diese mehr schreiben als Daten puffern, aber eine gemountete Linuxpladde einfach ab zu schalten wird dir keine freude machenwenn es ein langer Text war.
 

LinuxDau

Mitglied
Beiträge
28
Würd sagen : die Datei ist sicherlich weg denn Sie ist nur im Cache, die .doc wird erst beim herunterfahren auf die HD geschrieben.
Vieleicht sollte man die Automatic Speicherung benutzen und den Zeitraum 2min eintragen dann ist der schwund nicht so gross:D


cu LinuxDAU
 

Wizard

Tripel-As
Beiträge
234
Was macht es für einen Sinn, dass die Daten erst beim Runterfahren gespeichert werden? Ich meine, bei der Entstehung des PC wird sich doch jemand was dabei gedacht haben. Mir erscheint diese Schreib-Verzögerung unvorteilhaft.
Ist das bei allen Systemen so?
Handelt es sich um die selbe Verzögerung, mit denen Linux Disketten schreibt? Kann man das irgendwie ändern, so dass es keine Verzögerung gibt?
 

g_eXx

gentoo-user
Beiträge
182
Den PC einfach so abschalten (und noch schlimmer ist es ihn direkt wieder anzuschalten) ist nicht gerade gut für die Festplattte weil der Schreib- Lesekopf nicht immer vollständig eingefahren wird. Das kann die Pladde dann beschädigen.;(
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Die Antworten sind ja ok, obwohl sowas ja wohl erst gar nicht passieren darf.

Aber:
Welcher Sinn steckt hinter so einer Frage, Fusel?:rolleyes:
 

Ähnliche Themen

Wie haltet ihr es nur aus...

Einige Lustige Texte

Mein Leiden mit Linux

Server-Monitoring mit RRDTool

Erfahrungsbericht: Solaris 9 (x86)

Oben