Welche Distri

tully

Mitglied
Beiträge
26
Hallo @all

Ohne das ein "krieg losgeht würde ich gerne mal von insidern wissen welche distri besser ist.

Ubuntu oder Suse ?

Würdet mir damit sehr helfen da ich derzeit suse 10.0 habe aber nicht ganz zufrieden bin.

mfg martin
 

tuxlover

Der den Tux knuddelt
Beiträge
2.106
hallo :)

du bist jetzt schon der wasweißichwieviewlte der sich nach den distris erkundigt. das hatten wir schon mal, daher schlage ich vor, den thread zu schließen und das thema auf unbestimmte zeit im forum zu verbieten
 

hehejo

blöder Purist
Beiträge
1.280
Es ist nicht einfach fremden Menschen eine Distri vorzuschlagen.
Aber nimm Ubuntu, da ich kein SuSE mag.
 

hehejo

blöder Purist
Beiträge
1.280
Och, da spielt viel rein.
Das YaST erinnerte mich viel zu sehr an die Systemverwaltung unter Windows.
Außerdem stört mich rpm als Paketverwaltung extrem.
 

pslizer

Eroberer
Beiträge
55
Zudem ist YaST der optimale Konfigurationsdateischredder, falls du mal selber was machen möchtest.
Daher geht meine Empfehlung in Richtung von {K|X|Gnu}Ubuntu(-lite). Andernfalls kann ich dir noch Fedora Core oder CentOS empfehlen, wenn du ein paar nette Konfigurationstools möchtest.
Der Linux distro chooser macht auch ganz nette Empfehlungen.
 

jonah

Benutzter Registrierer
Beiträge
339
pslizer schrieb:
Zudem ist YaST der optimale Konfigurationsdateischredder, falls du mal selber was machen möchtest.

Warum behaupten das eigentlich immernoch einige Leute? Das ist völliger Schwachsinn!
Seit einer Ewigkeit berührt Yast schon nicht mehr eigene Konfigurationen.
Habe hier selber SuSE 10 auf einem Rechner. Und da ändert Yast rein garnix an meinen "händischen" Einstellungen ...

cu
 

patlkli

Linux-Freak
Beiträge
158
Zitat von jonah
Warum behaupten das eigentlich immernoch einige Leute? Das ist völliger Schwachsinn!
Seit einer Ewigkeit berührt Yast schon nicht mehr eigene Konfigurationen.
Habe hier selber SuSE 10 auf einem Rechner. Und da ändert Yast rein garnix an meinen "händischen" Einstellungen ...

Ohne jetzt gleich nen Streit anzufangen: Mein YaST hätte schon mal fast meine ganze Postfix-Config geschreddert, die mich ne Woche Zeit gekostet hat, wenn ich nicht gemerkt hätt, dass da was nicht stimmt.

Aber zurück zum Thema bzw. an tully:

Also ich bin zur Zeit im Umstieg: von SuSE zu Kubuntu.
Mein Grund:
YaST ist zwar gut, hat aber trotzdem noch zu wenig Konfigurationstools. weshalb ich sowieso so gut wie immer an mein Terminal gebunden war.
Außerdem ist RPM mittlerweile für mich ein bescheuertes Paketsystem. Dauernd dieses langweilige RPM-Gesuche. Mit APT und der richtigen sources.list geht das viel besser, aber die richtige sources.list für SuSE zu finden ist schwer...naja...

Mein Vorschlag wär also Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu oder so.
Aber es ist dein Bier. :)
 

Ritschie

Leap-User
Beiträge
1.218
hehejo schrieb:
Aber nimm Ubuntu, da ich kein SuSE mag.
Nimm SuSE, da ich ich Ubuntu nicht mag. Warum: Ubuntu hat kein YaST ;)

@ tully: Jeder hat andere Vorstellungen und Ansprüche an eine Distri. Vor allem bringt Deine Frage nichts, ohne Begründungen, warum Du mit SuSE "nicht ganz zufrieden bist". Auch wäre wichtig, zu wissen, was Du Dir von einer Distri erwartest und was Du damit vorhast. Fragen wie "welche Distri ist besser" sind ziemliche sinnlos. Wenn Dir SuSE nicht zusagt, dann probier einfach eine andere!

Gruß,
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

tully

Mitglied
Beiträge
26
Hallo

Danke erstmal für die Info. Leider steh ich immer noch gleich da.

Mir geht es hauptsäclich um einfache installation und sehr gute hardware unterstützung.

Mfg Martin
 

StyleWarZ

Profi Daten Verschieber
Beiträge
1.929
Installier beide und entscheide selber.

Hardware unterstützung und einfache installation sind bei beiden eigentlich recht gut.
 

tully

Mitglied
Beiträge
26
@ Ritschie

Warum sinnlos ? Wenn du dir ein Auto kaufen gehst schaust du ja auch auf das du das beste bekommst das in der Preisklasse liegt was du dir vorstellst, oder nicht.

Beim Suse ist genau der yast der mich etwas nervt. Habe auch ATP installiert jedoch seither kann ich keine RPM´s mehr installieren da er sofort nach PWD EIngabe das Fenster schliest.

Ich möchte ja nur wissen, welche distri zb.: reel 2 Monitore betreiben kann ( ohne Probleme und Stundenlanger einstellungen ) und welche sehr stabil läuft, wo das UPdaten kein Hexentanz ist und die verbaute Hardware einwandfrei erkannt wird.

Mehr wünsche hab ich ja nicht.

Mfg martin
 

supersucker

Foren Gott
Beiträge
3.873
Code:
Ich möchte ja nur wissen, welche distri zb.: reel 2 Monitore betreiben kann ( ohne Probleme und Stundenlanger einstellungen ) und welche sehr stabil läuft, wo das UPdaten kein Hexentanz ist und die verbaute Hardware einwandfrei erkannt wird.

Das bieten beide.
Ich persönlich bevorzuge Ubuntu.
Es gibt imho keine Totschlag-Argumente welches von beiden besser ist.
Ist halt persönlicher Geschmack.
Also probier einfach beide.
Bei Ubuntu lernst du meiner Ansicht nach mehr über das System, da es sowas wie yast da nicht gibt. Und man dadurch gezwungenermaßen mehr per Hand machen muss.
 

Ritschie

Leap-User
Beiträge
1.218
tully schrieb:
@ Ritschie

Warum sinnlos ?

... weil es die beste Distri nicht gibt. Die Distri, die für den einen die beste ist, kann schon wieder für den nächsten absolut indiskutabel sein. Was für Dich die beste Distribution ist, kann Dir niemand sagen. Das musst Du selber ausprobieren und für Dich entscheiden.

Außerdem gibt´s Diskussionen a la "welche Distri ist besser" in Unmengen und wurde schon ungefähr 1.000.583,8 mal diskutiert ;)

Gruß,
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

zyon

undeadlyBSD
Beiträge
333
Ritschie schrieb:
... weil es Das musst Du selber ausprobieren und für Dich entscheiden.


Ritschie@ Richtig und das schöne dabei ist du kann es sogar ausprobieren ohne an Lizenzen etc. zu denken. Ach schönes Linux Welt :D

gruß

zyon
 

Ähnliche Themen

Komplette Spalten aus Datei löschen.

Freie Software auf dem Smartphone

OpenSUSE 13.2, gallium-nine, mesa, wine

[Gelöst] Suchen und ersetzen mit Hilfe mehrerer Parameter

Beratung Grafikkartenkauf

Oben