Weißer Bildschirm nach login

cobra989353

Jungspund
Beiträge
11
Nachdem ich den Rechner hochgefahren habe, und mich eingeloggt habe, bekomm ich einen weißen Bildschirm und es passiert nix mehr...
ein kollege meinte "alt;F2" und dann "metacity -- replace" eingeben ...
aber funktioniert genau so wenig ...
(Effekt: soll angeblich der Bildschirm wieder normal werden so das ich den Desktop wieder sehen kann)

danke schon mal im Voraus

MFG
cobra989353:hilfe2:
 

marcellus

Kaiser
Beiträge
1.392
Dir ist aber schon klar, dass das mehrfache öffnen von threads sehr ungern gesehen wird, zb so wie in http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=39824 .

Wenn du fragen stellst schreib noch dazu welche distribution und in dem Fall noch die Ausgabe von der /var/log/Xorg.0.log so wie genauere details, wie zb kann man den cursor noch bewegen?
 
G

Gast1

Gast
was soll ich denn da machen ?
ich hab da so gut wie keine ahnung von ...
ein bischen mehr erklärung wäre schön

Also ganz einfach.

Du klickst im ersten Beitrag hier unten Rechts auf "Edit", dann auf "Löschen" und dann ist das Problem hier:

und sry wegen den 2 treats

wahrscheinlich erledigt, weil dann der gesamte Thread gelöscht wird.

Falls nicht, dann eine PN an einen der Moderatoren senden.
 

marcellus

Kaiser
Beiträge
1.392
Nagut, du wirst gnome verwenden mit einem zerschossenen compiz. Wenn du alt+F2 drückst kannst du einen Befehl ausführen, doch zumindest mein test gerade hat ergeben, dass er abstände bei den Befehlen nicht mag. Start damit einfach "gnome-terminal" und gib dort "metacity --replace" ein, dann sollte es für die session rennen.

Falls nicht poste die Ausgabe aus dem terminal.
 

saeckereier

Graue Eminenz
Beiträge
1.920
Nagut, du wirst gnome verwenden mit einem zerschossenen compiz. Wenn du alt+F2 drückst kannst du einen Befehl ausführen, doch zumindest mein test gerade hat ergeben, dass er abstände bei den Befehlen nicht mag. Start damit einfach "gnome-terminal" und gib dort "metacity --replace" ein, dann sollte es für die session rennen.

Falls nicht poste die Ausgabe aus dem terminal.

Ist mit Abständen Leerzeichen gemeint? Was für ein Problem soll den Gnome damit haben?
 

cobra989353

Jungspund
Beiträge
11
Fenstermanager-Warnung: Bildschirm 0 auf Anzeige »:0.0« hat bereits einen Fenstermanager; Geben Sie die Option »--replace« an, um zu versuchen, den aktuellen Fenstermanager zu ersetzen.


mehr sagt er mir nicht im Terminal
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

also ich hab normal gestartet und bin auf den weißen bildschirm gestoßen ...
hab das dann mal von dir gemacht "marcellus" von wegen "gnome-terminal" und dann "metacity --replace" ich bin jez wieder drin ... muss das aber bei jedem start wiederholen ...
was kann ich jez dagegen machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

cobra989353

Jungspund
Beiträge
11
ich habe
Ubuntu
Version 8.04 (hardy)
Kernel Linux 2.6.24-21-generic
GNOME 2.22.3

ich weiß nicht ob ihr das wissen wollt ;)
aber denke mal schon
 

saeckereier

Graue Eminenz
Beiträge
1.920
/me legt schon mal vorsorglich ein weiches Kissen auf Saeckereiers Schreibtisch, genau dahin, wo gleich die Stirn aufschlagen wird, wenn die Antwort kommt.
Das ist aber nett von dir. Ich war ja aber auf die Antwort vorbereitet.

@cobra: Wir haben hier eine Menge Unterforen, das ist vielleicht auf den ersten Blick verweirrend aber ein Ubuntu ist ein Linux, dein Post ist im Bereich Unix, es ist immer eine ganz gute Idee, wenn man dann seine Frage auch in den passenden Bereich schreibt, die meisten von uns gucken nämlich gar nicht erst in den Berech Unix, da man dazu eben auch Unix-Erfahrung braucht. Dazu kommt, dass der Fehlerverursacher, wie es scheint compiz ist, welches (ich mag mich irren) in den meisten Unixen wenn nicht sogar in allen schlichtweg nicht existiert.

Ich benutze kein Ubuntu, aber eine kurze Google Suche (ubuntu compiz white screen) lieferte unter anderem folgendes:
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=595213
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=397190

Die einfachste Lösung wäre es wohl compiz zu deinstallieren..
 

marcellus

Kaiser
Beiträge
1.392
Ist mit Abständen Leerzeichen gemeint? Was für ein Problem soll den Gnome damit haben?

Nur wenn du auf alt+F2 drückst und beim befehl parameter angibst nach einem zb "metacity --replace" stinkt er ab mit "couldn't ... metacity%20-...".

Btw @distri die war im anderen thread drinnen, allerdings hab ich leichtfertig im anderen gesagt, dass der andere weg soll, ohne auf den ort zu achten :(.

@ts compiz deinstallieren wär die einfachste möglichkeit, suchs einfach im synaptic
 

sinn3r

Law & Order
Moderator
Beiträge
2.769
Dachte ich mirs doch. *zieht das Thema an der Kette durchs Forum*
 

cobra989353

Jungspund
Beiträge
11
ich hab das prob immernoch ^^
das will und will nicht weg laufen ^^
ich hab bisher mal nur die graka komplett neu gemacht und mal mit nem anderen Prog (EnvyNG) aber hat das problem auch nicht gelöst ... :(
die compiz zu deinstallen ist denke ich mal der nächste schritt ...
nur merkt der automatisch das ich die wieder brauche oder wie läuft das ?

EDIT
gerade mal im Synaptic geschaut ..
das sind 13 sachen von compiz die ich dann deinstallen müsste ...?(?(
alle oder welche davon ?
 
Zuletzt bearbeitet:

saeckereier

Graue Eminenz
Beiträge
1.920
Da gab das doch so ein Dingens, wie war das noch, ach ja, Suchmaschine nennt sich das Dingens. Benutz doch mal sowas. Es gibt genug Anleitungen um Compiz zu deinstallieren oder zu deaktivieren
 

saeckereier

Graue Eminenz
Beiträge
1.920
Ich hab doch auch nur geantwortet.. Der Teil der Frage, wie man Software unter Ubuntu deinstalliert ist aber schon sehr oft irgendwo geklärt worden, und darauf wollte ich aufmerksam machen.
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

xorg-x11 startet unbenutzbar

DamnSmallLinux installiert - DiskBootFailure beim booten

KDE startet nicht nach Grafikkarten tausch

Schwarzer Bildschirm bei Suse 10

Sucheingaben

weißer Bildschirm Linux

,

ubuntu weißer bildschirm

Oben