WebUI für wget opder Aria2 auf dem Raspberry Pi

Diskutiere WebUI für wget opder Aria2 auf dem Raspberry Pi im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo, ich habe meinen Raspberry Pi mit Raspbian neu aufgesetzt und dabei die gesamte Software aktualisiert. Der Pi dient v.a. als...

  1. jkoel

    jkoel Foren As

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe meinen Raspberry Pi mit Raspbian neu aufgesetzt und dabei die gesamte Software aktualisiert. Der Pi dient v.a. als Download-Server, den ich auch von unterwegs per Handy steuere. Bisher geht das sehr gut mit nzbget und pyload. wget habe ich auch genutzt, da musste ich aber umständlich per JuiceSSH-App über SSH zugreifen und allein eintippen. Daher jetzt der Gedanke an eine WebUI für wget, dabei bin ich auch auf Aria2 gestoßen, da erstmal die besse Alternative zu sein scheint. Ich hab das erstmal auf meinem Lubuntu-Laptop versucht, da ich erstmal keine Änderungen an neu aufgesetzten Pi machen will (zuletzt gabs da Probleme).

    Aria2 per apt-get installiert, die WebUI geladen, entpackt und laut Anleitung die index.html im Browser geöffnet - läuft. Nur wie setze ich das auf dem Pi um? Reicht es hier das WebUI in einem Ordner auf den der Benutzer zugreifen kann zu speichern und dann im Android-Browser die index.html aufzurufen per 192.168.xx.xx/pfad/zur/index.html?

    Bei wget habe ich da weniger Informationen gefunden. Es gibt hier wgetwebui und wget4web. Für wgetwebui braucht es Python (hab ich) und Twisted Framework. Per apt-cache finde ich zu "twisted" jede Menge Sachen. Was genau ich da aber brauche habe ich nicht herausgefunden. In der Readme steht nichts anderes als auf der Homepage.

    Bei wget4web steht auf der Homepage

    Das setzt ja voraus, dass ein Web-Server installiert muss. Braucht es da auf dem Pi zwingend sowas wie Apache? Wo findet sich denn das cgi-bin-Verzeichnis auf dem Pi und unter Lubuntu (hier soll der erste Test erfolgen)?

    jkoel
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 28.03.2015
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Warum nutzt du auf dem raspberyPI keinen ftp-server wie vsftp(d) und dann filezilla (ist afaik nicht kostenlos), oder kostenlos ftpcafe auf dem Handy ?

    mfg
    schwedenmann
     
  4. jkoel

    jkoel Foren As

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    :think:

    Was nützt mir ein FTP-Server wenn ich Dateien aus dem Netz ziehen will? Ich will wget/Aria2 nur per Handy steuern, nicht Daten vom Handy/Pi auf Pi/Handy kopieren.
     
  5. #4 schwedenmann, 28.03.2015
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Dann installier es einfach, dann siehst du doch, was apt-get alles anmeckert, also die fehlenden Dateien.

    mfg
    schwedenmann
     
  6. jkoel

    jkoel Foren As

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Das gibt es bei apt-get nicht.
     
  7. #6 schwedenmann, 28.03.2015
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Dann schreib doch eine Mail an den Entwickler und frage genau nach, welche Abhängigkeiten genau erfüllt sein müssen.

    mfg
    schwedenmann
     
  8. #7 jkoel, 28.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2015
    jkoel

    jkoel Foren As

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    OK, werd ich tun.

    Ich hab auch mal die andere WebUI versucht. Hab wie beschrieben den Ordner wget4web in den Webfolder des Apache. der in meinem Fall wohl /var/www/html ist (die youtube-dl-webui läuft so). Da steht aber in den Ordner cgi-bin kopieren. Ich habe jetzt alle Möglichen Varianten versucht

    Ich könnte in keinem Fall irgendeine der *.cgi per Browser mit localhost/pfad/zur/cgi.cgi öffnen. Ich habe php5, das Apache-Modul libapache2-mod-php5 sowie php5-cgi installiert. Versteh nicht so recht was noch fehlen soll.

    edit
    Bei Aria2 hab ich ein anderes Problem. Es erfordert laut Homepage wohl kein Webserver, jedenfalls konnte ich es einfach über "öffnen mit" Firefox als Unterordner im Benutzerverzeichnis öffnen. Um es von einem anderen Rechner aus aufzurufen hab ich es jetzt in /var/www/html verschoben. Da bekomme ich aber eine total verschobene Version, so als ob die ganzen Formatierungen weggefallen sind (Tabellen, Bilder, usw.). Die index ist eine html-Datei und spezielle Apache-Module für HTML finde ich nicht.
     
Thema: WebUI für wget opder Aria2 auf dem Raspberry Pi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. debian webui-aria2 apache

    ,
  2. raspberry pi aria2

    ,
  3. webui raspberry

    ,
  4. aria2 auf raspberry pi,
  5. raspberrypi aria2,
  6. install aria2 webui raspberry pi,
  7. aria2 web gui raspberry pi
Die Seite wird geladen...

WebUI für wget opder Aria2 auf dem Raspberry Pi - Ähnliche Themen

  1. youtube-dl mit WebUI einrichten - Download-Ordner ändern + Berechtigungen

    youtube-dl mit WebUI einrichten - Download-Ordner ändern + Berechtigungen: Hallo, auf meinem Raspberry Pi habe ich youtube-dl (manuelle Installation; systemweit [wie im UU-Wiki beschrieben]) installiert. Dazu...
  2. Hilfe für ein shell script

    Hilfe für ein shell script: Hallo Leute, vielleicht kann mir jemand Helfen, folgende Thematik habe ich. Ich schrieb ein Script zum Kopieren von Dateien von einer...
  3. Nginx als Reverse Proxy für Nextcloud und Emby

    Nginx als Reverse Proxy für Nextcloud und Emby: Hallo, wie der Titel schon sagt möchte ich Nginx als Reverse Proxy für Nextcloud und Emby verwenden. Für Nextcloud habe ich aus einer Anleitung...
  4. End of Life für CoreOS Container Linux verkündet

    End of Life für CoreOS Container Linux verkündet: CoreOS hat offiziell das Ende der Unterstützung für CoreOS Container Linux bekannt gegeben. Der Nachfolger ist Fedora CoreOS. Weiterlesen...
  5. LUG: LinOs Fürstenfeldbruck

    LUG: LinOs Fürstenfeldbruck: Wir sind ein Stammtisch von Linux & OpenSource Freunden, die sich im Regelfall 1x im Monat zusammensetzen und austauschen. 2 weitere Donnerstage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden