Was für eine Distribution nutzt ihr ?

Beiträge
4.355
Hier mache ich mal einen Thread für die Umfrage auf dem Portal auf.

1. Sagt eine Umfrage für mich sonst nix aus.

2. Sehen einige "Nur Forum" User sieh dann auch mal ! ;)

Ihr findet die Umfrage in der linken Hälfte des Portals !
http://www.unixboard.de/
 
Beiträge
4.355
;) Ändern kann man das nicht mehr, oder ? Ist soweit ich das sehe eine Umfrage aus VirtuaNews (Portall) heraus ?

Keine Angst ich mach jetzt hier nicht noch eine auf - fände ich auch blöde......

...aber vielleicht schreibt der ein oder andere hier noch Exoten rein die er nutzt als Ergänzung oder aber wenn er denn mehrere benutzt ! ;)
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
redlabour schrieb:
;) Ändern kann man das nicht mehr, oder ? Ist soweit ich das sehe eine Umfrage aus VirtuaNews (Portall) heraus ?

Keine Angst ich mach jetzt hier nicht noch eine auf - fände ich auch blöde......

...aber vielleicht schreibt der ein oder andere hier noch Exoten rein die er nutzt als Ergänzung oder aber wenn er denn mehrere benutzt ! ;)

Jup - Luzifer hatte die erstellt !
 

Zico

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.559
Hi
Also ich nutze SuSE. Angefangen habe ich mit 9.0 und nutz jetzt (immer mehr ohne Fehler und erfolgreicher) 9.1.
Man mag ihr ja Nachsagen es sei das WinXP des Linux. Aber ich sehs aus der Sicht des Users. Komfortabel sollte ein System sein. Daher finde ich es "gut" dass ich YaST habe. So kann ich bsp auch Samba mit konfigurieren.
Es ist natürlich Fakt klar, SuSE ist vorgefertigt, zugeschnitten (siehe RPM).. aber ich persönlich denke jedoch, dass ich darin jegliche Freiheit habe, die mit ein Linux bieten kann (immerhin kann ich ja auch compilieren wenn ich will). Vielleicht seh ichs noch zu sehr als Noob und werd in 2 Jahren sagen, dass SuSE unheimlich einschränkt, aber für mich isses einfach perfekt.
Ok, neben SuSE habe ich bisher nur Gentoo ausprobiert.. ich habs installiert (3 Stunden lang - Stage1) und es nur daher wieder entfernt, weil ich für mich sagen konnte: "Toll.... das alles hatte ich nach einer Stunde im SuSE auch.....". Möglich, dass ich da nicht so die weitsicht habe.. aber... so extrem geh ich da nicht ins Detail und für mein Ego brauch ich Gentoo auch nix (jetzt nix gegen Gentoo nutzer - das Ding is schon nen super system).
Ich geb mich zufrieden mit meienr SuSE, bleib bissl GUI verwöhnter als vllt. andere, bügle die SuSE MAcken aus und bin happy :)
 

rhythm

evolution now!
Beiträge
172
suse und slackware. und wenn ich lust zum testen habe, auch mal anderes "zeugs". :]

joa, eine umfrage mit mehreren antwortmöglichkeiten, wäre effektiver gewesen, da viele hier sowieso mehrere distris benutzen...

ciao, rhythm
 

hehejo

blöder Purist
Beiträge
1.280
Wenn LinuxSchwedy hier seine Distibutionen postet, dann müssen wir uns auf einen extrem langen Beitrag gefasst machen. :-)

Ich nutze als Hauptsystem Arch Linux, als Router (ex Hauptsystem) ein Debain und meinen ersten Linuxzugang hatte ich mit SuSE. (Aber dann gings gleich zu Debian.)
 

mormegil

100% Werder
Beiträge
120
Ich verwende Slackware und Gentoo.

Slackware benutze ich auf dem Laptop. Das ist mein Arbeitstier und soll in erster Linie einfach laufen. Slackware deswegen, weil es
- einfach und schmerzlos installiert ist
- leicht zu konfigurieren ist
- schnell läuft

Gentoo benutze ich erst seit erst seit kurzem auf der dicken Box zu Hause. Die ist mehr oder weniger meine Multimedia und Daddelkiste. Weil ich da öfter mal neues Zeug probiere, wollte ich ein etwas mächtigeres Werkzeug zum installieren von Programmen haben.
 
Beiträge
4.355
Zico schrieb:
Hi
Also ich nutze SuSE. Angefangen habe ich mit 9.0 und nutz jetzt (immer mehr ohne Fehler und erfolgreicher) 9.1.
Man mag ihr ja Nachsagen es sei das WinXP des Linux. Aber ich sehs aus der Sicht des Users. Komfortabel sollte ein System sein. Daher finde ich es "gut" dass ich YaST habe. So kann ich bsp auch Samba mit konfigurieren.
Es ist natürlich Fakt klar, SuSE ist vorgefertigt, zugeschnitten (siehe RPM).. aber ich persönlich denke jedoch, dass ich darin jegliche Freiheit habe, die mit ein Linux bieten kann (immerhin kann ich ja auch compilieren wenn ich will). Vielleicht seh ichs noch zu sehr als Noob und werd in 2 Jahren sagen, dass SuSE unheimlich einschränkt, aber für mich isses einfach perfekt.
Ok, neben SuSE habe ich bisher nur Gentoo ausprobiert.. ich habs installiert (3 Stunden lang - Stage1) und es nur daher wieder entfernt, weil ich für mich sagen konnte: "Toll.... das alles hatte ich nach einer Stunde im SuSE auch.....". Möglich, dass ich da nicht so die weitsicht habe.. aber... so extrem geh ich da nicht ins Detail und für mein Ego brauch ich Gentoo auch nix (jetzt nix gegen Gentoo nutzer - das Ding is schon nen super system).
Ich geb mich zufrieden mit meienr SuSE, bleib bissl GUI verwöhnter als vllt. andere, bügle die SuSE MAcken aus und bin happy :)


Ersetze Gentoo mit Debian SARGE (nur das ich ein paar mehr probiert habe !) - ersetze SUSE mit MDK und ich gebe ein FULL ACK ! ;) Denn so ist es bei mir .... :D

Aber SUSE ist mir unsympathisch weil es in der Boxversion immer ´zig Trialversionen mitliefert und kein urpmi, apt-get o.ä. hat ! ;)
 

Celli2

Foren As
Beiträge
83
Zico schrieb:
Hi
Also ich nutze SuSE. Angefangen habe ich mit 9.0 und nutz jetzt (immer mehr ohne Fehler und erfolgreicher) 9.1.
Man mag ihr ja Nachsagen es sei das WinXP des Linux. Aber ich sehs aus der Sicht des Users. Komfortabel sollte ein System sein. Daher finde ich es "gut" dass ich YaST habe. So kann ich bsp auch Samba mit konfigurieren.
Es ist natürlich Fakt klar, SuSE ist vorgefertigt, zugeschnitten (siehe RPM).. aber ich persönlich denke jedoch, dass ich darin jegliche Freiheit habe, die mit .......

(rest weggeschnitten)
Ich sehs genau so... Deshalb bleib auch ich bei meiner Suse 9.1, vorläufig auf jeden Fall.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

atomical

castor transporteur
Beiträge
133
7 Rechner laufen mit Gentoo, einer noch mit RedHat 9 und 4 mit einem geringfügig angepassten Knoppix - natürlich nicht alle privat :))
 

Ähnliche Themen

Erweiterbarer Wrapper für GNU find

Linux "vergisst" Dateisystem?

Krankenhaus in Großbritannien nutzt Open Source für Krankenakten

Samba4 AD DC - Kerberos: Failed to decrypt PA-DATA

Nützliche Links zu openSUSE

Oben