Vollwertiges OS?

Diskutiere Vollwertiges OS? im Linux OS Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hi Kann mir jemand ein vollwertiges OS empfehlen das auf einen "Business" Crap Acer laufen lassen kann? Ich möchte eines das auf der HDD...

  1. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Kann mir jemand ein vollwertiges OS empfehlen das auf einen "Business" Crap Acer laufen lassen kann?
    Ich möchte eines das auf der HDD installiert ist also kein Live. Win wird keines drauf laufen da es nur das 3dt Gerät ist und rein zum kennen lernen und einarbeiten in die Linux Geschichten sein wird.
    Jetzt möchte ich mich endlich damit gescheit beschäftigen.
     
  2. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    15
    Sicherlich jedes. Evtl. sagst Du aber auch, um welches "Crap Acer"-Modell es konkret geht.
     
  3. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Travelmate P453
     
  4. #4 hellfire, 04.12.2017
    hellfire

    hellfire Foren As

    Dabei seit:
    25.05.2016
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Vielleicht wäre Crap-Linux was für Dich?

    Nein im Ernst: Da wird wohl alles drauf laufen.

    Für einen Anfänger empfehle ich(in dieser Reihenfolge) eines davon:
    • Linux Mint
    • Ubuntu
    • OpenSuSE
    • Debian
    Im Übrigen ist die Tendenz in Foren einfachste Fragen auf möglichst komplexe Arten und Weisen zu beantworten. Aber viel mehr als in dieser Antwort wird da wohl auch nicht rauskommen.
    Grüße,
    hellfire
     
  5. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal früher Suse gehabt auf meinen Pc wo nix funktioniert hat jetzt würd eich das gerne verwenden weil ich paar sachen da kenne.
    Welchen Window Mananger soll man nehmen?
     
  6. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    15
    der, der einem gefällt.
     
  7. #7 hellfire, 04.12.2017
    hellfire

    hellfire Foren As

    Dabei seit:
    25.05.2016
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Nimm einfach die Vorgabe. Ich habe so gut wie noch nie etwas anderes genommen.

    Natürlich kannst Du Dir 1001 verschiedene Window-Manager ausprobieren. Wenn Du das willst, dann mach das.

    Wenn Du Dich schon länger nicht mehr Linux beschäftigt, ist ohnehin vieles wieder anders in der Oberfläche. (Und untendrunter erkannt man vieles wieder, auch wenn sich da derzeit einiges verändert).

    Ansonsten pflegt jede Distribution pfegt Ihre Vorgabeeinstellung am besten. Damit kommt man üblicherweise zurecht.

    Es gibt für mich persönlich da 2 grobe Richtungen, die vielleicht relevant sind:

    a) Für Leute, die es einfach haben möchen Unity bzw. Gnome. Wenig zum rumkonfigurieren. Sehr vereinfachtes Interface (Das wäre dann Linux-Mint, Ubuntu oder Debian)

    b) Für Leute, die viele Konfigurationsmöglichkeiten und einen schicken Desktop haben möchten: KDE (Das wäre dann OpenSuSE oder Debian)
     
    Andrej gefällt das.
  8. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Dachte auch an KDE. Kann man schon das System über einen Knopf herrunter fahren?
    Und die Leiste unten positionieren?
     
  9. #9 tomfa b68, 04.12.2017
    tomfa b68

    tomfa b68 Wandelnde Fehlfunktion

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Die „Leiste“ war eigentlich schon immer unten und ausschalten über einen Knopf (ohne nochmaliger Frage) ließ sich bisher auch einrichten.
     
  10. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Damals wars noch oben. Mal sehen ob ich das Netzteil noch finde für den Acer.
    Blöse frage wie bringt man Programme zum laufen? Muss man das installieren wie in Win oder muss man irgend welche Datein wohin kopieren?
    Ich werde schon froh sein wenn der überhaupt hochfährt..
    Früher war das ein Horror mit der Grafik das man 2 Bildschirme betreiben konnte erforderte es ja schon ein Studium.
    Was ist wenn Treiber für ein Gerät nicht vorhanden sind und ich die Treiber runterladen kann.
    Wie bringt man sie ins System rein?
     
  11. #11 hellfire, 04.12.2017
    hellfire

    hellfire Foren As

    Dabei seit:
    25.05.2016
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    >> Blöse frage wie bringt man Programme zum laufen?

    Programme installiert man normalerweise über den Paketmanager. Da sind je nach Distribution bis zu ca. 50.000 Pakete als Download über das Internet direkt per Klick installierbar, oder über die Kommandozeile. Der Paketmanager sorgt bei Bedarf auch dafür, das Pakete wieder rückstandsfrei entfernt werden, bei Deinstallation.

    >> Früher war das ein Horror mit der Grafik das man 2 Bildschirme betreiben konnte erforderte es ja schon ein Studium.

    Ja. Kenne ich auch noch. Bei KDE gibt es ein grafisches Konfigurationstool, mit der Du mehrere Bildschirme konfigurieren kannst. Ich meine das gibt es bei Gnome/Unity auch, bin mir aber nicht sicher.

    >> Was ist wenn Treiber für ein Gerät nicht vorhanden sind und ich die Treiber runterladen kann.

    Kommt drauf an. Besonders neue Hardware würde ich mir nicht ins Haus holen. Multimediakeys können frickelig sein.

    Drucker werden meist automatisch erkannt und der Installationsvorgang ist meist "Bitte such mal die Drucker" und "Ja. Das ist mein Drucker. Bitte konfiguriere den."

    Manchmal muss man sich auf der Linux-Seite eines Druckerherstellers - die man sich erst einmal ergooglen muss - ein Installationspaket herunterladen und das über die Kommandozeile installieren. Erst dann ist das Druckermodell in der Treiberliste drin. Geht idR recht stressfrei. Die Installation ist nicht so super easy wie bei Windows. Meist ist jedoch eine kurze Beschreibung dabei, was man da genau machen muss.

    ---

    Richtig Nervig fand ich die Installation eines Scanners, wo ich aus Zeitmangel dann aufgeben musste. Es war ein Multifunktionsdrucker mit Panasonic kx-mb1500. Das war wirklich grausam, weil der nicht automatisch erkannt wurde und auch das Installationspaket vom Hersteller so direkt nicht lief. Wenn die Scannertreiber direkt integriert sind, dann läuft das normalerweise auch mit Klick und fertig.

    Also von der Basishardware hat ich so mal grundsätzlich noch nie Stress. Ist üblicherweise alles automatisch eingerichtet und problemlos.

    ---

    Es gibt so ein paar Sachen die man nicht tun sollte...
     
  12. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    früher vor 10 Jahren ca. wars Horror mit ner ATI Graka und 2 Displays.
    Dazu die TV Karte und den CI Modul nix hatte funktioniert.

    Dann wollte ich bei 10 Kunden Testeweise Suse einsetzen aber bei allen sind wir schnelll auf Win umgestiegen weil die Einwahl mit den TA Modem ned wollte. Dann die UMTS Geschichten wollten auch ned (bei uns in AT war lange UMTS billiger für wenignutzer als DSL) und von so sachen das sie ihr TomTom ned aktualsieren konnten rede ich ned mal (wo davor kein Wort gefallen war).
    Jetzt probiere ich es für mich Privat aus weil Win10 ist nur eines CRAP und Win7 rennt leider auch ned ewig.
     
  13. #13 tomfa b68, 04.12.2017
    tomfa b68

    tomfa b68 Wandelnde Fehlfunktion

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Wenn du mit „Damals“ das „vor zehn Jahren“ in deinem darauffolgenden Beitrag meinst dann muss ich dir widersprechen. Selbst vor fünfzehn/sechzehn Jahren war die „Leiste“ bei KDE am unteren Bildschirmrand.
     
  14. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Denke hatte Gnome oder wie das heisst.

    So heute habe ich es installiert bekommen nur musste ich UEFI Bios aktivieren zum glück kenne ich mich mit den Pc sachen aus sonst wäre ich daran gescheitert.
    Muss man irgend was deaktivieren oder einstellen damit man sich nicht irgend was einfängt?
    Der FF ist auch schon per default oben das ist das wichtigste. Sonst auf den ersten blick hat sich VIEL verändert zu früher.
    Wifi/ BT kann man schnell ein und ausschalten und scheinbar wurden viele sachen vom System erkannt ob alles ka wird sich noch zeigen.
    Wenn er nicht oben ist wie kann ich den VLC "installieren" (sagt man das bei Linux so) ?

    Aja Ich habe Opensuse Tumbleweed installiert mit KDE.
     
Thema:

Vollwertiges OS?