Verzeichnis Mounten bringt Fehler: failed to probe ports on NFS Server ...

Diskutiere Verzeichnis Mounten bringt Fehler: failed to probe ports on NFS Server ... im Mandriva Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo, ich habe Mandriva2006 Powerpack+ im Einsatz und möchte das freigegebene Verzeichnis server1:/print auf dem 2. Server als...

  1. #1 mathiko, 03.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2007
    mathiko

    mathiko Konix

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo,

    ich habe Mandriva2006 Powerpack+ im Einsatz und möchte das freigegebene Verzeichnis

    server1:/print

    auf dem 2. Server als

    server2:/print/produktion

    mounten. Dazu habe ich in der

    server2:/etc/fstab

    folgenden Eintrag gespeichert:

    server1:/print /print/produktion nfs rw 0

    Startet der 2 Server kommt folgende Fehlermeldung (aus /var/log/messages)

    failed to probe ports on NFS Server server1

    Kurzum, das Verzeichnis wurde nicht gemountet! ABER, wenn ich über die Shell das Verzeichnis mit:

    [root@server2]# mount -t nfs server1:/print /print/produktion

    manuell mounte, dann ist alles schick und das Verzeichnis ist gemountet!
    Was ist das Problem bei dem /etc/fstab Eintrag? Kann jemand weiterhelfen?

    Danke, mathiko
     
  2. #2 supersucker, 03.07.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Mit 99% Wahrscheinlichkeit:

    Portmap ist noch nicht gestartet wenn versucht wird die devices in /etc/fstab zu mounten.
     
  3. #3 mathiko, 04.07.2007
    mathiko

    mathiko Konix

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Im Mandriva Control Center konnte ich erkennen, dass portmap als Dienst läuft. Wie kann ich es denn sicherstellen, dass portmap läuft, bevor die fstab-Einträge gemountet werden?

    Grüße, mathiko
     
  4. #4 mathiko, 31.07.2007
    mathiko

    mathiko Konix

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    failed to probe ports on NFS Server ... im Runlevel 3

    Hallo,

    ich habe immer noch das Problem mit der fstab und dem NFS-Mount, der beim Systemstart nicht automatisch hergestellt wird.
    Ich habe allerdings festgestellt, dass im Runlevel 5 alles bestens ist. Aber das System soll ohne X-Server starten und deswegen muss es auch im Runlevel 3 funzen.
    Ich hoffe auf einen hilfreichen Tipp!?

    Grüße,
    MathiKo
     
  5. reni

    reni Guest

    Dann schau dir doch mal die entsprechenden Links zu den init-Scripten an.
    Welche Reihenfolge bei RL5 und welche bei RL3.
    Evt. ist da der Unterschied, den man beheben kann.
     
Thema:

Verzeichnis Mounten bringt Fehler: failed to probe ports on NFS Server ...

Die Seite wird geladen...

Verzeichnis Mounten bringt Fehler: failed to probe ports on NFS Server ... - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  2. Arrays exklusiv für Verzeichnis mounten?

    Arrays exklusiv für Verzeichnis mounten?: Moinmoin, bin momentan voll in der Planungsphase für meinen dicken Server (Dual Opteron 875, 10 oder 16GB RAM, reichlich SCSI-HDDs). Die...
  3. Windows Verzeichnis mounten

    Windows Verzeichnis mounten: Guten Morgen habe Samba unter Suse 10 inst. Funktioniert auch reibunglos. Öffne ich den Konqueror kann ich mein Win Verzeichnis sehen u darauf...
  4. Alle Dateien eines Verzeichnisses mit einer anderen Datei vergleichen

    Alle Dateien eines Verzeichnisses mit einer anderen Datei vergleichen: Hallo, ich habe ein Verzeichnis, darin enthalten sind mehrere Dateien. Nun möchte ich alle Dateien (Parameter $1) gegen eine konstante Datei...
  5. Home Verzeichnis ändern

    Home Verzeichnis ändern: Hallo Wollte nicht, dass mein Sohn (16) in die veschränkte WIN Welt hinein wächst und habe für Ihn Linux Mint auf seinem LAPTOP installiert. Er...