Versuch einer UNIX-Definition

mech_animal

Mitglied
Beiträge
44
Hallo allerseits!

Da ich mich seit kurzer Zeit intensiver mit UNIX befasse um im Endeffekt Linux besser verstehen zu können, habe ich mal ein paar Definitionen von "UNIX" im Netz sowie in Büchern gesucht und dabei festgestellt, dass sie eigentlich alle bestimmte Aspekte nicht berücksichtigen, die mir als Neuling wichtig wären oder Sachen in den Vordergrund stellen, die vielleicht im Rahmen einer Definition nicht so sehr von Relevanz sind.

Deshalb habe ich mal den Versuch unternommen aus den gegebenen Quellen eine möglichst einfache, adäquate und vollständige Definition von "UNIX" zu erarbeiten, hab es aber nicht ganz zu Ende gebracht.

Vielleicht könntet ihr mal eure Kritik zu meinem (unfertigen) vorschlag äußern.

----UNIX-Definition----

1. Allgmeines

UNIX ist ein Betriebssystem, welches Anfang der 70er Jahre in den Bell Laboratories der us-amerikanischen Telefongesellschaft AT&T entwickelt wurde.

Das Entwicklerteam um Ken Thompsom und Dennis Ritchie verfolgte im Rahmen dieses Projektes das Ziel, eine bessere Plattform zur Softwareentwicklung zu schaffen.

UNIX wurde hauptsächlich in der Programmiersprache C geschrieben, enthält aber auch Teile von Assembler-Quelltext (Hardwareschnittstellen).

Das System zeichnete sich vor allem durch seine einfache Struktur, ein damals neuartiges Dateisystem und seine Multiuser- und Multitaskingfähigkeiten sowie eine weitreichende Anpassbarkeit aus.
Weil es außerdem eine hohe Stabilität bot und verhältnismäßig leicht auf alle möglichen Rechnertypen übertragbar war, verbreitete sich – das anfangs frei erhältliche – UNIX rasch und besonders an den amerikanischen Universitäten.
(hier bin ich mir bei letzten Teil ziemlich unsicher...)
Darüber hinaus ist auch die äußerst geringe Große (im Kilobytebereich) des anfänglichen UNIX bemerkenswert.

UNIX selbst lebt heute, aufgrund der geschichtlichen Entwicklung, nur noch in Form seiner Ableger (besserer Begriff?) weiter.
(kann man System V auch schon als UNIX-Derivat verstehen??)
Diese werden grundsätzlich in Unix-Derivate und (sonstige?) unix-artige Systeme unterteilt.
Bei ersteren handelt es sich um Systeme, die in irgendeiner Weise auf dem ursprünglichen Quelltext von UNIX basieren (z.B. AIX, Mac OS X, Solaris), während letzteres Systeme beschreibt, die lediglich UNIX-Konzepte umsetzen (z.B.: GNU, Minix, Linux).

Somit wird UNIX bzw. Unix heute zumeist als Überbegriff für eine bestimmte Systemart gebraucht, statt als Bezeichnung für das ursprüngliche UNIX-Betriebssystem.


I.2 Der Name UNIX

Das Betriebssystem, welches heute unter dem Namen UNIX bekannt ist, hieß ursprünglich Unics.
Diese Namensgebung stellt eine Anspielung auf das Multics-System dar, das ab Mitte der 60er Jahre von einem Konsortium aus MIT und einigen Großkonzernen entwickelt wurde, sich aber schließlich als „auf absehbare Zeit nicht brauchbar“ (Ritchie) erwies .
Später wurde die Bezeichnung auf Unix gekürzt und schließlich aus ästhetischen Gründen in die Schreibweise Unix <-mit Kapitälchen (historisch früher??) bzw. (später???) UNIX überführt.

Die Begriffe Unics, Unix und UNIX sind ursprünglich keine Akronyme.
Trotzdem wurde der Name später auch als Uniplexed Information and Computing Service interpretiert.

Die Bezeichnung UNIX ist ein eingetragenes Markenzeichen der Open Group.
Demzufolge dürfen nur entsprechend zertifizierte Systeme diesen Namen tragen.
Trotzdem werden auch andere Systeme (z.B. Linux) der Unix-Familie zugeordnet.

In der Fachliteratur wird zumeist so zwischen den Begrifflichkeiten UNIX und Unix unterschieden, dass ersteres zertifizierte Systeme beschreibt und letzteres unixartige Systeme meint.

----Ende---

Was sagt ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

enrico

Jungspund
Beiträge
21
What ist das denn für eine Antwort? Lässt mich total baff dastehen irgendwie... :D
 

fabtagon

somebody
Beiträge
28
Mach dir mal Gedanken, was eine Definition ist bzw. worfür die dienen soll. Allgemein ist eine Def. kurz und präzise.

Betriebssystem als Oberbegriff ist eine sinnvolle Einordnung. Ist die Geschichte wirklich ein vordergründiges Merkmal

Was du weiter versuchst ist ein Artikel, keine Definition mehr (viel zu groß).

Das System zeichnete sich vor allem durch seine einfache Struktur, ein damals neuartiges Dateisystem und seine Multiuser- und Multitaskingfähigkeiten sowie eine weitreichende Anpassbarkeit aus.

Damit grenzt sich das System von anderen OS ab - das sollte also in eine Definition rein (weiterhin präemptives Multitasking, Speicherschutz).

Weil es außerdem eine hohe Stabilität bot und verhältnismäßig leicht auf alle möglichen Rechnertypen übertragbar war, verbreitete sich – das anfangs frei erhältliche – UNIX rasch und besonders an den amerikanischen Universitäten.
(hier bin ich mir bei letzten Teil ziemlich unsicher...)
Darüber hinaus ist auch die äußerst geringe Große (im Kilobytebereich) des anfänglichen UNIX bemerkenswert.

Haut soweit hin (auch wenns in einer Definition nichts zu suchen hat). Damals waren die meisten OS ähnlich klein - größer ging kaum, weil einfach nicht mehr als ein paar KB RAM zur Verfügung standen.

Die Unix-UNIX-Typografie und Bezeichnungen für bestimmte Abstammungsgrade wird von unterschiedlichen Leuten unterschiedlich gemacht.
 

mech_animal

Mitglied
Beiträge
44
@JBR: Kann man in diesem Forum eigentlich auch User ignorieren? :D

Mal im Ernst: Ich dachte, ich bin hier in einer Community gelandet, die sich auch dadurch auszeichnet, dass Leute, die wirklich was lernen wollen und dafür auch was tun ernst genommen werden.
Ich finde es daher eine regelrechte Frechheit mit solchen sinnlosen, arroganten Kommentaren beworfen zu werden.

Zufällig ist das nämlich keine Hausaufgabe (aus dem Alter bin ich raus), sondern was, was ich aus eigenem Interesse nebenbei mache, mit dem Ziel später auch mal was zurückgeben zu können - denn so läuft's in einer Communitiy.
Es kostet mich auch Mühe und Zeit mich damit zu beschäftigen und deshalb hab ich keine Lust zusätzlich noch die Kommentare von nutzern über mich ergehen zu lassen, die sich in irgendeiner Weise profilieren müssen.

Ich will hier jetzt nicht das Unixboard in Verruf bringen, denn das wäre unfair.
Vielleicht bin an dieser Stelle ja einfach nur mal auf ein unangenehmeres Mitglied gestoßen.
Kein Grund zur Panik, wurde ich denken.

So, den Wikipedia-Artikel werde ich natrülich trotzdem (nochmal) lesen.
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

Mach dir mal Gedanken, was eine Definition ist bzw. worfür die dienen soll. Allgemein ist eine Def. kurz und präzise.
[...]
Was du weiter versuchst ist ein Artikel, keine Definition mehr (viel zu groß).

Stimmt, ich sollte villeicht mal die Definition von Definition nachschlagen.
Also mir geht es mit dieser Erklärung von UNIX einfach darum einen groben Überblick zu haben, der mir Anhaltspunkte für das weiterführende Arbeiten gibt.

weiterhin präemptives Multitasking, Speicherschutz

Also ich rede an dieser Stelle vom "Ur-UNIX". Stimmt das dann trotzdem noch?
Und ist Speicherschutz nicht in die Multitaskingfähigkeien einzuordnen, weil das ja dafür sorgt, dass sich mehrere Prozesse nicht gegenseitig überschrieben? Deshalb hatte ich das auch nicht explizit genannt.


Die Unix-UNIX-Typografie und Bezeichnungen für bestimmte Abstammungsgrade wird von unterschiedlichen Leuten unterschiedlich gemacht.

Okay, gibt's da irgend eine Art und Weise, die sich mehr oder weniger durchgesetzt hat?

Danke für die Kommentare!

Achso: Wer kann mir ein gutes Buch über UNIX empfehlen. also kein Anwenderhandbuch, sondern ein analytisches Werk in dem das ganze eher theoretisch (Funktionsweisen, Konzepte) beschrieben wird, ohne dabei jedoch den Praxisbezug zu vernächlässigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

gropiuskalle

terra incognita
Beiträge
4.857
Ich kann die hier gegebenen Antworten z.T. auch nicht so ganz nachvollziehen - viel zum Thema beitragen kann ich allerdings auch nicht. Jedoch finde ich folgenden Satz aus der Wikipedia recht interessant, denn er verweist darauf, weshalb eine klare Definition des Wortes UNIX nicht immer gelingt:

Wikipedia schrieb:
In der Fachliteratur verwendet man üblicherweise Unix als Bezeichnung für unixartige Systeme, während man UNIX (in Großbuchstaben oder Kapitälchen) zur Kennzeichnung zertifizierter Systeme nutzt.

Ich persönlich verwende das Wort 'unixoid' sehr gerne für Betriebssysteme wie Linux, Solaris etc., aber sie sind eben nicht UNIX. Von UNIX selbst habe ich jedoch so gut wie keine Ahnung.

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn dieser thread nicht als Hausaufgabenhilfe missverstanden wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

fabtagon

somebody
Beiträge
28
Also ich rede an dieser Stelle vom "Ur-UNIX". Stimmt das dann trotzdem noch?
Und ist Speicherschutz nicht in die Multitaskingfähigkeien einzuordnen, weil das ja dafür sorgt, dass sich mehrere Prozesse nicht gegenseitig überschrieben?

Das Ur-Unix kannst du dir inkl. Emulator aus dem Netz laden. Einfach ausprobieren ;-) kA, ob das Ur-Unix bereits Speicherschutz hatte. Du kannst auch Multitasking ohne Speicherschutz machen (praktiziert z.B. bei win16/win32). Das ganze wird dann "nur" fehleranfälliger.


Okay, gibt's da irgend eine Art und Weise, die sich mehr oder weniger durchgesetzt hat?

Ich persönlich bevorzuge auch das Adjektiv unixoid. Ansonsten würd ich es auch Unix="alle unix-artigen Systeme" und UNIX="alle vom Ur-UNIX-abstammenden Systeme" (übrigens auch (Free|Net|Open|...)BSD) fassen.
 

JBR

Fichtenschonung
Beiträge
561
@JBR: Kann man in diesem Forum eigentlich auch User ignorieren? Mal im Ernst: Ich dachte, ich bin hier in einer Community gelandet, die sich auch dadurch auszeichnet, dass Leute, die wirklich was lernen wollen und dafür auch was tun ernst genommen werden.
Ich finde es daher eine regelrechte Frechheit mit solchen sinnlosen, arroganten Kommentaren beworfen zu werden.
In so einer Situation war vermutlich so ziemlich jeder mal, deswegen musst die nicht gleich so reagieren. Auf diesen Text wird dann oft verwiesen.
http://www.lugbz.org/documents/smart-questions_de.html

Wenn du eine Suchmaschine gefragt hättest, wärst du sicherlich auf folgendes gestoßen http://www.unix.org/what_is_unix.html
 

mech_animal

Mitglied
Beiträge
44
In so einer Situation war vermutlich so ziemlich jeder mal, deswegen musst die nicht gleich so reagieren. Auf diesen Text wird dann oft verwiesen.
http://www.lugbz.org/documents/smart-questions_de.html
Danke für den Link. Das sind eigentlich alles Sachen, die man logischerweise schon größtenteils befolgt. Aber da ist das nochmal schön strukturiert!

Zu meiner Reaktion: Hättest du mir keine persönlich beleidigenden Inhalte entgegengeworfen, hätte ich ganz anders reagiert. Aber ich hab mir schon Mühe gegeben sachlich zu bleiben. Gedacht hab ich ganze andere Dinge.

Wenn du eine Suchmaschine gefragt hättest, wärst du sicherlich auf folgendes gestoßen http://www.unix.org/what_is_unix.html
Da hatte ich schonmal reingelesen, scheint aber mehr zu bieten.
 

mech_animal

Mitglied
Beiträge
44
Das Ur-Unix kannst du dir inkl. Emulator aus dem Netz laden. Einfach ausprobieren

Das klingt interessant, übersteigt aber höchstwahrscheinlich meinen Zeitrahmen.
Ich habe trotzdem mal versucht eine Quelle im Netz zu finden. Das ist mir aber nicht wirklich gelungen.
Hast du da einen Tipp. Dann könnte ich das vielleicht später nochmal machen.

Ich werde mir als Einsteig einfach Open Solaris installieren, weil das, meines Erachtens nach, System V und damit dem Ur-Unix am nahesten steht.

Bei der BSD-Reihe bin ich mir da gerade nicht so sicher. Da wurde ja irgendwann mal alles komplett neu programmiert.

An dem Artikel zu Unix arbeite ich noch und wenn ich ihn fertig habe, werde ich ihn inklusive meiner Quellenangeben hier reinstellen, damit ihn andere für ihre Hausaufgaben benutzen können. :D

JBR schrieb:
Ich habe dich nicht beleidigt ich war nur direkt ...
Das ist eine Frage der Herangehensweise.
Lass uns darüber ruhig mal per PM oder in einem neuen Thread diskutieren.
Ich meine natürlich nicht darüber, ob du mich beleidigt hast oder nicht, sondern über den Umgang in Foren wie diesem - speziell mit "Grünschnäbeln" wie mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

mech_animal

Mitglied
Beiträge
44
UNIX-Artikel fertig!

So, nachdem ich jetzt noch einen etwas längeren Ausflug in die Unix-Geschichte (noch nicht ganz) hinter mir hab, will ich die überarbeitete Version des Artikels zu Unix mal hier reinstellen.

---
I. Was ist UNIX?

I.1 Allgmeines

UNIX ist ein Betriebssystem, welches Anfang der 70er Jahre in den Bell Laboratories der us-amerikanischen Telefongesellschaft AT&T entwickelt wurde.

Das Team um Ken Thompsom und Dennis Ritchie verfolgte im Rahmen dieses Projektes das Ziel, eine bessere Plattform zur Softwareentwicklung zu schaffen und ein System zu entwickeln, auf dessen Basis sich eine Gemeinschaft unter den Nutzern herausbilden könne.

UNIX wurde hauptsächlich in der Programmiersprache C geschrieben, enthält aber auch Teile von Assembler-Quelltext (Hardwareschnittstellen).

Das System zeichnete sich vor allem durch seine einfache Struktur, ein damals neuartiges Dateisystem und seine Multiuser- und Multitaskingfähigkeiten sowie eine weitreichende Anpassbarkeit aus.
Weil es außerdem eine hohe Stabilität bot und verhältnismäßig leicht auf alle möglichen Rechnertypen übertragbar war, stieg das Interesse an UNIX enorm.

Darüber hinaus ist auch die äußerst geringe Große (im Kilobytebereich) des anfänglichen UNIX bemerkenswert.

UNIX selbst (gemeint ist alles bis V7) wird heute, aufgrund der geschichtlichen Entwicklung, nicht mehr eingesetzt.
Stattdessen existieren jedoch eine Menge Unix-Derivate und unix-artige Systeme.
Bei ersteren handelt es sich um Systeme, die in irgendeiner Weise auf dem ursprünglichen Quelltext von UNIX basieren (z.B. AIX, Mac OS X, Solaris), während letzteres Systeme beschreibt, die lediglich UNIX-Konzepte umsetzen (z.B.: GNU, Minix, Linux).

Somit wird UNIX bzw. Unix heute zumeist als Überbegriff für eine bestimmte Systemart gebraucht, statt als Bezeichnung für das ursprüngliche UNIX-Betriebssystem.


I.2 Der Name UNIX

Das Betriebssystem, welches heute unter dem Namen UNIX bekannt ist, hieß ursprünglich Unics.
Diese Namensgebung stellt eine Anspielung auf das Multics-System dar, das ab Mitte der 60er Jahre von einem Konsortium aus MIT und einigen Großkonzernen entwickelt wurde, sich aber schließlich als „auf absehbare Zeit nicht brauchbar“1 erwies .
Später wurde die Bezeichnung auf Unix gekürzt und schließlich aus ästhetischen Gründen in die Schreibweise Unix (mit Kapitälchen) bzw. UNIX überführt.

Die Begriffe Unics, Unix und UNIX sind ursprünglich keine Akronyme.
Trotzdem wird der Name oft auch als Uniplexed Information and Computing Service interpretiert.

Die Bezeichnung UNIX ist heute ein eingetragenes Markenzeichen der Open Group.
Demzufolge dürfen nur entsprechend zertifizierte Systeme diesen Namen tragen.
Trotzdem werden auch andere Systeme (z.B. Linux) der Unix-Familie zugeordnet.

In der Fachliteratur wird zumeist so zwischen den Begrifflichkeiten UNIX und Unix unterschieden, dass ersteres zertifizierte Systeme beschreibt und letzteres unix-artige Systeme meint.
---

Hier mal noch die Quellen, die ich für meine Recherche zu Unix benutzt hab.
Die beziehen sich jedoch nicht explizit nur auf diesen Artikel sondern auch auf andere Sachen.

Bücher

Schülerduden Informatik (4. Auflage)

Netzquellen

Deutsche Wikipedia

de.wikipedia.org/wiki/Unix
de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_von_Unix
de.wikipedia.org/wiki/Bell_Laboratories
de.wikipedia.org/wiki/Honeywell_International
de.wikipedia.org/wiki/Massachusetts_Institute_of_Technology
de.wikipedia.org/wiki/Multitasking
de.wikipedia.org/wiki/Multithreading
de.wikipedia.org/wiki/Mehrbenutzersystem
de.wikipedia.org/wiki/Compiler
de.wikipedia.org/wiki/Interpreter
de.wikipedia.org/wiki/General_Electric
de.wikipedia.org/wiki/Unix-Shell
de.wikipedia.org/wiki/Virtueller_Speicher
de.wikipedia.org/wiki/Speicherschutz
de.wikipedia.org/wiki/OSF/1
de.wikipedia.org/wiki/Minix_%28Betriebssystem%29

Englische Wikipedia

en.wikipedia.org/wiki/Unix
en.wikipedia.org/wiki/Unix-like
en.wikipedia.org/wiki/Daemon_%28computer_software%29
en.wikipedia.org/wiki/Multithreading
en.wikipedia.org/wiki/Unix_kernel_structure
en.wikipedia.org/wiki/Kernel_%28computer_science%29
en.wikipedia.org/wiki/Microkernel
en.wikipedia.org/wiki/Open_Software_Foundation

unix.org

unix.org/what_is_unix.html
unix.org/what_is_unix/history_timeline.html
unix.org/what_is_unix/single_unix_specification.html
unix.org/what_is_unix/the_brand.html
unix.org/what_is_unix/flavours_of_unix.html
unix.org/what_is_unix/why_this_is_different.html
unix.org/license-plate.html

Unixboard-Wiki

https://wiki.unixboard.de/index.php/Unix
https://wiki.unixboard.de/index.php/Unix-Derivat

Sonstige

https://www.netzmafia.de/skripten/unix/
www.operating-system.org/betriebssystem/_german/bs-unix.htm
sites.inka.de/mips/unix/unixphil.html
www.zdnet.de/glossar/0,39029897,70013986p-39001623q,00.htm
free-electrons.com/doc/unix_linux_introduction_de.pdf
www.angelfire.com/myband/binusoman/Unix.html
www.uwsg.iu.edu/usail/index/concepts.html
www.wdvl.com/Internet/UNIX/Intro/kernel.html
www.willemer.de/informatik/unix/kernel.htm
cm.bell-labs.com/cm/cs/who/dmr/hist.html
www.ostc.de/linuxgnu.html

Das dürfte es gewesen sein.
Falls tatsächlich jemand auf die Idee kommt, meinen Artikel für irgendwas zu verwenden, sei folgendes gesagt:

1. Ich hab nichts gegen die Verwendung und will auch nicht gefragt werden.

2. Da ich den Artikel nur für mein Selbststudium geschrieben habe, kann es durchaus sein, dass ich bestimmte Zitate aus Quellen (z.B. Wikipedia) nicht gekennzeichnet habe. Da ist also ein wenig Vorsicht geboten!
 
Zuletzt bearbeitet:

kostjaXP

=[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=
Beiträge
388
...erstmal Gratulation für die gute Recherche! Andere haben mit ähnlichen Recherchen einen Film gemacht...

revolution os
 
Zuletzt bearbeitet:

Nyssa

Error 404
Beiträge
62
Ich will mich ja nicht einmischen, aber ich glaub da muss jeder mal durch, als ich hier neu war wurde ich von II angepflaumt...

Mich hat (noch) keiner angepflaumt :think:

:devil:

@mech: Gratz, gute arbeit... finde es toll wenn sich leute mühe geben und die ergebnisse ihrer arbeit (ich denke du hast ein bissel zeit darin investiert) mit anderen teilen :))

Nyssa

*auf anpflaumung wart*
 

gropiuskalle

terra incognita
Beiträge
4.857
*auf anpflaumung wart*

Sach ma, was zum Henker willst Du eigentlich im ub? Hm? Nix besseres zu tun? Vielleicht mal ein gutes Buch lesen oder ein wenig kreativ werden, um diesen Planeten zu einem besseren Platz für uns alle zu machen? Natürlich nicht! Stattdessen wird stundenlang im Forum herumgehangen und naseweise Kommentare gepostet - überlege Dir mal, wie Du Deine Zeit etwas sinnvoller nutzen kannst, Nyssa.

So in etwa? :) (Es ist schwierig, jemanden anzupflaumen, die sich als relative N00bin an Slackware wagt und damit auch noch gut zurechtzukommen scheint, zudem nimmt der Faktor "weiblicher Nerd" natürlich sämtlichen Wind aus den Segeln, das muss ich offen zugeben)
 

Ähnliche Themen

Wie benutze ich Hilfe!

Happy Birthday OpenBSD

Voice over IP in öffentlichen Netzen

Neueste Themen

Oben