ubuntu- neuer kernel, alte config

Diskutiere ubuntu- neuer kernel, alte config im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; hi, ich möchte bei mir die config aus kernel 2.6.10 in den neuen 2.6.11.11 laden. er gibt mir aber fehler aus: http://nopaste.php-q.net/137537...

  1. #1 Nemesis, 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich möchte bei mir die config aus kernel 2.6.10 in den neuen 2.6.11.11 laden. er gibt mir aber fehler aus: http://nopaste.php-q.net/137537
    was bedeutet das "preemt kernel lock" am ende?

    thx
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 31.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    [Y/n/?] ...

    ? ... sagt Dir was das ist und falls es Dir "nicht geheuer ist, nimm einfach den Default (hier Y ... oder Enter)
     
  4. #3 DennisM, 31.05.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    ist doch ok , sofern du den rechner als desktop rechner benutzt :)

    MFG

    Dennis
     
  5. #4 Nemesis, 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    hm, kann das daran liegen, dass die ubuntu kernel patches drinhaben, und die von kernel.org nicht?
    Code:
    .config:150: trying to assign nonexistent symbol ACPI_SONY
    .config:154: trying to assign nonexistent symbol ACPI_PCC
    .config:163: trying to assign nonexistent symbol ACPI_INITRD
    .config:182: trying to assign nonexistent symbol CPU_FREQ_PROC_INTF
    .config:188: trying to assign nonexistent symbol CPU_FREQ_24_API
    .config:249: trying to assign nonexistent symbol PCMCIA_OBSOLETE
    .config:481: trying to assign nonexistent symbol BLK_DEV_CLOOP
    .config:588: trying to assign nonexistent symbol CHR_DEV_SCH
    .config:635: trying to assign nonexistent symbol SCSI_ATA_ADMA
    .config:640: trying to assign nonexistent symbol SCSI_PATA_PDC2027X
    .config:938: trying to assign nonexistent symbol IP_NF_NAT_LOCAL
    .config:1307: trying to assign nonexistent symbol EEPRO100_PIO
    .config:1394: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211
    .config:1395: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211_DEBUG
    .config:1396: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211_CRYPT
    .config:1397: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211_WPA
    .config:1398: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211_CRYPT_CCMP
    .config:1399: trying to assign nonexistent symbol IEEE80211_CRYPT_TKIP
    .config:1400: trying to assign nonexistent symbol IPW2100
    .config:1401: trying to assign nonexistent symbol IPW2100_DEBUG
    .config:1402: trying to assign nonexistent symbol IPW2100_PROMISC
    .config:1403: trying to assign nonexistent symbol IPW2100_LEGACY_FW_LOAD
    .config:1404: trying to assign nonexistent symbol IPW2100_FS_AMILO_M7400
    .config:1405: trying to assign nonexistent symbol IPW2200
    .config:1406: trying to assign nonexistent symbol IPW2200_DEBUG
    .config:1407: trying to assign nonexistent symbol WLAN_NG
    .config:1408: trying to assign nonexistent symbol PRISM2
    .config:1409: trying to assign nonexistent symbol PRISM2_USB
    .config:1410: trying to assign nonexistent symbol ACX100
    .config:1411: trying to assign nonexistent symbol ADM8211
    .config:1535: trying to assign nonexistent symbol PPP_MPPE
    .config:1546: trying to assign nonexistent symbol NDISWRAPPER
    .config:1711: trying to assign nonexistent symbol INPUT_MOUSEDEV_PSAUX_ENABLE
    .config:1729: trying to assign nonexistent symbol GAMEPORT_CS461x
    .config:1785: trying to assign nonexistent symbol INPUT_CPAD
    .config:2250: trying to assign nonexistent symbol FB_MATROX_G450
    .config:2251: trying to assign nonexistent symbol FB_MATROX_G100
    .config:2545: trying to assign nonexistent symbol USB_STORAGE_USBAT
    .config:2591: trying to assign nonexistent symbol USB_PWC
    .config:2664: trying to assign nonexistent symbol USB_TIGL
    .config:2674: trying to assign nonexistent symbol USB_EAGLE
    .config:2744: trying to assign nonexistent symbol INOTIFY
    .config:2799: trying to assign nonexistent symbol ASFS_FS
    .config:2800: trying to assign nonexistent symbol ASFS_RW
    
     
  6. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    Ja, daran liegts. wenn du solche dinge vermeiden willst, entwder den vanilla selber patchen oder per apt einen von ubuntu einspielen
     
  7. #6 Nemesis, 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    hm, make oldconfig läuft durch, aber bei make-kpkg kernel_image bringt er dann:

    Code:
     
    drivers/media/video/saa7134/saa7134-dvb.c: In Funktion »dvb_init«:
    drivers/media/video/saa7134/saa7134-dvb.c:56: error: too few arguments to function `videobuf_dvb_register'
    make[5]: *** [drivers/media/video/saa7134/saa7134-dvb.o] Fehler 1
    make[4]: *** [drivers/media/video/saa7134] Fehler 2
    make[3]: *** [drivers/media/video] Fehler 2
    make[2]: *** [drivers/media] Fehler 2
    make[1]: *** [drivers] Fehler 2
    make[1]: Verlasse Verzeichnis »/usr/src/linux-2.6.11.11«
    make: *** [stamp-build] Fehler 2
    
    ich glaube langsam echt, ich bin zu blöde.
     
  8. #7 Goodspeed, 31.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Ist n Fehler in der saa7134-dvb.c

    Korrigier das mal folgender Art:

    vi /usr/src/linux-2.6.11.11/drivers/media/video/saa7134/saa7134-dvb.c

    Dort gehst Du zur Zeile 56 und machst aus

    return videobuf_dvb_register(&dev->dvb);

    ein

    return videobuf_dvb_register(&dev->dvb, THIS_MODULE, dev);

    Und danach nochmal bauen ...
     
  9. #8 Nemesis, 31.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    kernel panic: not syncing: VFS: unable to mount root fs on unknown-blovk(0,0)

    und alles nur wegen ein wenig musik ^^
     
  10. #9 DennisM, 31.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    hast du vielleicht das filesystem nicht fest im kernel drin?

    es liegt anscheinend daran dass der default ubuntu kernel eine initrd benutzt .. mach dein filesystem mal fest rein

    MFG

    Dennis
     
  11. #10 Nemesis, 31.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    hm, sollte es eigentlich sein oder? ich hab die config vom alten kernel übernommen.

    wie mache ich das fest rein?
     
  12. #11 Nemesis, 31.05.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    und ich will doch nur meinen sound zum laufen bekommen ^^
     
  13. #12 Goodspeed, 31.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Ach verdammt ... da hab ich doch was vergessen ...

    make-kpkg clean
    make-kpkg --initrd kernel-image

    Ohne die initrd geht's nicht, wenn Du die Config einfach übernimmst.

    Btw. ... das hatten wir alles schon mal per ICQ ...
     
  14. #13 Nemesis, 01.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    ok, hab den kernel so kompiliert und installiert. kommen beim booten auch keine meldungen von modulen, die er net findet.
    aber die ipw2200 hat er nichmehr drin, muss ich da beim kompilieren schon was in den kernel packen?

    hm, was sind das für meldungen die da beim kernel bauen kommen?

    Code:
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1824: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 2 von »memcpy_fromio« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1825: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1825: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1825: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1837: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1837: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1837: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 1 von »readw« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1842: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 2 von »writeb« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
    In file included from drivers/net/pcmcia/ibmtr_cs.c:71:
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c: In Funktion »ibmtr_readlog«:
    drivers/net/tokenring/ibmtr.c:1900: Warnung: Verarbeiten des Argumentes 2 von »writeb« erzeugt Zeiger von Ganzzahl ohne Typkonvertierung
     
     
  15. #14 Goodspeed, 01.06.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    *grummel*
    Du hast da unter /usr/src/ ein File ipw2200-source.tar.gz liegen

    tar -xzvf ipw2200-source.tar.gz
    cd linux-2.6.11.11
    make-kpkg modules_image

    Auch das hatten wir alles schon mal per ICQ :(
     
  16. #15 Nemesis, 01.06.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    ja, hatten wir, aber als ich das letztesmal so gemacht habe mit der wlan karte, lief sie nicht richtig, desshalb frage ich ob man das net vom alten kernel her mitübernehmen kann. beim 2.6.10 hats wunderbar funktioniert mit der karte. :)
     
  17. #16 Goodspeed, 01.06.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Nein ... das haben Kernel-Module so an sich ... auch das hatten wir per ICQ schon ...
     
  18. #17 Nemesis, 01.06.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    ok, dann probier ich das nochma ^^

    Code:
    root@ubuntu:/usr/src/linux-source-2.6.11 # make-kpkg modules_image
    for module in  ; do                       \
              if test -d  $module; then                                \
        (cd $module;                                          \
                  if ./debian/rules KVERS="2.6.11" KSRC="/usr/src/linux-source-2.6.11" \
                                 KMAINT="Unknown Kernel Package Maintainer" KEMAIL="unknown@unconfigured.in.etc.kernel-pkg.conf"      \
                                 KPKG_DEST_DIR="/usr/src/linux-source-2.6.11/.."       \
                                 KPKG_MAINTAINER="Unknown Kernel Package Maintainer"        \
                                 KPKG_EXTRAV_ARG=""        \
                                 ARCH="i386"                  \
                                 KDREV="10.00.Custom" kdist_image; then    \
                      echo "Module $module processed fine";            \
                  else                                                  \
                       echo "Module $module failed.";                  \
                       if [ "X" != "X" ]; then      \
                          echo "Perhaps $module does not understand --rootcmd?";  \
                          echo "If you see messages that indicate that it is not"; \
                          echo "in fact being built as root, please file a bug ";  \
                          echo "against $module.";                     \
                       fi;                                              \
                       echo "Hit return to Continue";                   \
             read ans;                                        \
                  fi;                                                   \
         );                                                    \
      fi;                                                      \
            done
     
    ok, in dem readme file des treibers steht:
    Code:
    First, you need to unpack the source code:
    
            % tar xzvf ipw2200-1.0.4.tgz
            % cd ipw2200-1.0.4
    
    The driver package contains a Makefile that can be used for building the driver
    outside of the kernel tree.  To build it for the currently running kernel,
    simply type:
    
            % make  <--- You may need to run this as root
    
    NOTE: If you see any errors during the build process be sure to check the
    Issues section on the http://ipw2200.sf.net website as a patch may be available
    for your specific kernel configuration.
    
    To build it for a different kernel than the running one, use the KSRC
    parameter:
    
            % make KSRC=/path/to/kernel
    
    If you wish to install the modules into your currently running kernel you can
    do so via:
    
            # make install <--- You need to run this as root
    
     
    aber ich glaube dazu fehlt mir noch ein paket?
    Code:
    root@ubuntu:/usr/src/ipw2200-1.0.4 # make KSRC=/lib/modules/2.6.11/
    make -C /lib/modules/2.6.11/ SUBDIRS=/usr/src/ipw2200-1.0.4 MODVERDIR=/usr/src/ipw2200-1.0.4 modules
    make[1]: Gehe in Verzeichnis »/lib/modules/2.6.11«
    make[1]: *** Keine Regel, um »modules« zu erstellen.  Schluss.
    make[1]: Verlasse Verzeichnis »/lib/modules/2.6.11«
    make: *** [modules] Fehler 2
     
  19. #18 Goodspeed, 01.06.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Ich seh keinen Fehler ... also müßte unter /usr/src/ ein deb ala ipw2200-modules-2.6.11.11_1.0.3-1+10.00.Custom_i386.deb liegen -> installieren!
     
  20. #19 Nemesis, 01.06.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    hm, ne da is aber keines :(
     
  21. #20 Goodspeed, 02.06.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Tja, dann solltest Du Dich mal auf die Suche nach der Fehlermeldung machen ... Hellseher haben wir grad keine.

    Btw. wo kommt das Verzeichnis /usr/src/ipw2200-1.0.4 her? Zumindest nicht aus dem tar-File ... denn das entpackt den Krempel nach /usr/src/modules/ ...
     
Thema:

ubuntu- neuer kernel, alte config

Die Seite wird geladen...

ubuntu- neuer kernel, alte config - Ähnliche Themen

  1. Canonical präsentiert erstes Ubuntu-Tablet »Bq Aquaris M10«

    Canonical präsentiert erstes Ubuntu-Tablet »Bq Aquaris M10«: Canonical stellt offiziell das erste Ubuntu-Tablet vor. Das Aquaris M10 wurde zusammen mit dem spanischen Hersteller Bq als Ubuntu-Edition...
  2. Alle Ubuntu-Varianten für den Raspberry Pi 2

    Alle Ubuntu-Varianten für den Raspberry Pi 2: Zeitgleich mit Ubuntu 15.10 »Wily Werewolf« erschien auch eine Version von Ubuntu Mate für den Raspberry Pi 2. Die Werkzeuge zur Portierung sollen...
  3. Dell hat zwei günstige Ubuntu-Notebooks der Inspiron-Reihe im Sortiment

    Dell hat zwei günstige Ubuntu-Notebooks der Inspiron-Reihe im Sortiment: Computer-Hersteller Dell hat wieder einmal zwei neue mit Ubuntu vorinstallierte Notebooks der Inspiron-Reihe im unteren Preissegment im Angebot....
  4. Meizu MX4 wird nächstes Ubuntu-Phone

    Meizu MX4 wird nächstes Ubuntu-Phone: Nachdem das langerwartete erste Smartphone mit Ubuntu nur in äußerst begrenzter Stückzahl in den Handel kam, soll demnächst bereits mit dem Meizu...
  5. Meizu M1 Mini soll gerüchteweise erstes Ubuntu-Phone werden

    Meizu M1 Mini soll gerüchteweise erstes Ubuntu-Phone werden: Glaubt man Meldungen in den Meizu.news auf der chinesischen Internet-Plattform Weibu, so soll das Meizu M1 Mini bereits am 28. Januar vorgestellt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden