Ubuntu Linux 6.06 Noob braucht Hilfe

BackPfeiffe

Grünschnabel
Beiträge
4
moinsen.
als erstes muss ich euch gestehen das mein kumpel mir ubuntu installiert hat,
da ich normal ein windoof user bin.also platte geteilt und ubuntu druf.
alles klasse läuft super.
ich habe hier ein wenig das forum durchstöbert,in der hoffnung was über STEAM oder auch BATTLEFIELD 2 zu finden.

meine frage dazu.

was brauch ich um steam oder battlefield 2 zum laufen zu bringen.??? :think:
gegebenfalls,wo bekomm ich das her.????(

Ich hab null ahnung was das betrift und würde mich über hilfe freuen.

THX :hilfe2:
 

phim

ein Mensch...
Beiträge
87
BackPfeiffe schrieb:
Danke. MorgenMuffel.!!! Nette Aussage. Pfff

Ich kann Dennis verstehen, so fragen gibt es hier zur Genüge! Hättest einfach mal die Boardsuche nutzen können, dann wärst du wahrscheinich schneller zur Lösung gekommen als wenn du hier erst nen neues Topic aufmachst...



Gruß
Philipp
 

BackPfeiffe

Grünschnabel
Beiträge
4
Naja,dann hätte er mal genau das schreiben sollen,was Du geschrieben hast.
Aber einen Neuling so zu Empfangen,ist nicht gerade Stil voll.

Egal meine Frage ist beantwortet.!!!

Und es wird wohl meine letzte hier gewesen sein.!!!
 

GhostOfTheNet

Mitglied
Beiträge
34
ok, die antwort von dennis war vielleicht etwas schroff, aber naja es ist montag ^^

also, das mit cedega(aktuell glaub ich in der version 5.0)... ob bf2 damit läuft, kein plan
probieren kannst es aber.
zu cedega: das ist so ne art directx schnittstelle unter linux die auf wine(www.winehq.org) aufbaut.

du solltest vorher aber etwas googeln, evtl gibts für bf2 eine native installer. läuft sicher performanter als cedega. des weiteren bleibt noch zu sagen, das linux eher weniger zum spielen als zum arbeiten und basteln ausgelegt ist, weswegen wohl nur spiele laufen werden die so gut sind das diverse freaks die native installer schreiben können die unbedingt auf linux zocken wollen und die entsprechenden spieleschmieden damit einverstanden sind.
hier muß ich dann auch mal für ein spiel das von haus aus linux unterstützt etwas werbung machen, ut2004 hat direkt auf der dvd nen linux installer oben. daher wenn bf nicht funzt kannst ja umsteigen.

greetz
ghost

Edit:
@Chiron: Würde bewahren, sie kommen alle wieder ^^
@BackPfeiffe: Mal ganz ehrlich, wenn du so n Hitzkopf bist der aus sowas gleich negative Rückschlüsse zieht, ist es fraglich ob du hier nicht sowieso fehl am Platz wärst.
Der Wechsel von Windoof zu Linux ist n anstrendender Weg, wobei Linux die wohl geringste Hürde ist. Zwischen beiden Seiten herrscht praktisch ein Glaubens- und Prinzipienkrieg, der einen Linuxneulig auf dauer ziehmlich zermürben und zu Windoof zurücktreiben kann. Er kann den Neuling aber auch davon überzeugen das wir die guten sind, und zu einem relativ unabhängigen virtuellen Leben verhelfen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
GhostOfTheNet schrieb:
Der Wechsel von Windoof zu Linux ist n anstrendender Weg, wobei Linux die wohl geringste Hürde ist. Zwischen beiden Seiten herrscht praktisch ein Glaubens- und Prinzipienkrieg, der einen Linuxneulig auf dauer ziehmlich zermürben und zu Windoof zurücktreiben kann. Er kann den Neuling aber auch davon überzeugen das wir die guten sind, und zu einem relativ unabhängigen virtuellen Leben verhelfen ;)

Das ist so nicht ganz richtig. Die meisten Windows-Umsteiger gehen nur leider davon aus, dass Linux wie Windows funktionieren muss, weil sie einfach nicht begreifen wollen, dass nunmal nicht jedes System primaer mit der Maus zu bedienen ist und wie Windows funktioniert. Soll doch jeder nutzen was er will, aber keine Anforderungen an Linux stellen, die Linux zu einem zweiten Windows machen wuerden. Dort liegt naemlich bei den meisten Linux-Windows-Streitigkeiten das Problem. Linux ist nunmal nicht Windows und wird hoffentlich nie ein Ersatz dafuer werden, sondern einfach eine Alternative bleiben, die nunmal etwas anders (flexibler, sicherer, stabiler usw.) funktioniert.

@Backpfeiffe: Niemand zwingt dich Linux zu nutzen. Loesche es einfach wieder von der Platte oder, wenn du es nutzen willst, beschaeftige dich ein wenig damit und stelle hier keine Fragen, die im Board schon zig Mal beantwortet sind.
 

Xanti

Mouse Organist
Beiträge
1.855
Ich bin nicht so firm, was Windows angeht. Ich habe aber irgendwo gelesen, dass nur noch rechtmässig lizenzierte Windows-Versionen mit Upgrades versorgt werden und vermute, dass man u.A. directX nicht auf anderem Weg upgraden kann. Damit kommen Windows-Kopien-Nutzer nicht mehr in den Genuss moderner Spiele.

In letzter Zeit kamen einige Fragen von Nutzern, die, obwohl sie keine grosse Ahnung von Linux haben, dieses nicht parallel installieren, sondern gleich komplett von Windows zu Linux gewechselt sind. Und die Fragen beziehen sich auf Windows-Spiele und -Anwendungen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;)

Gruss, Xanti
 

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Ein aktuelles DirectX ist auf fast jeder CD irgendwelcher Zeitschriften, die Windows und/oder Windows-Spiele zum Thema haben, dabei. Am DirectX-Update wird's also wohl kaum liegen. Ich denke eher, dass Linux benutzen ja sooo cool ist. :D
 

DukeNuke2

Soulman
Beiträge
88
theton schrieb:
Ich denke eher, dass Linux benutzen ja sooo cool ist. :D
wenn man denn damit um kann ;).
aber aller anfang ist schwer und das ist auch beim benutzen eines boards nunmal so.... es werden immer "dumme" fragen gestellt die man mit der suche leicht beantworten kann. man sollte trotzdem nicht gleich ausflippen sondern nett :D auf die suchfunktion hinweisen und auch am besten noch ein beispiel geben. damit ist dem "neuen" erstmal geholfen und beim nächsten mal wird er (hoffentlich) gleich die suche bemühen...
 

Xanti

Mouse Organist
Beiträge
1.855
Das mit directX war halt 'ne Vermutung, habe ja damit nix grossartig zu tun ;)

Als leeter Linux-User kann man es aber auch parallel installieren und trotzdem unter Windows spielen. Und Parallel-Installationen sind ausreichend dokumentiert.

Gruss, Xanti
 

«oMeE»

beta_0.5.2
Beiträge
305
"Für alle Distributionen gilt aber,
dass man mit gesundem Menschenverstand und Motivation herangehen muss, Faulheit führt nicht zum Ziel sondern zu Frust..."

Und das gleiche, wenn man dies ohne mal die Forumsuche, Wiki, Suchmaschine,
HowTo, Tutorial und / oder Handbuch zu benutzen tut / liest ;) :)

:: EDIT ::
BackPfeiffe schrieb:
ich habe hier ein wenig das forum durchstöbert,in der hoffnung was über STEAM oder auch BATTLEFIELD 2 zu finden.
Hmm... sicher das du gesucht hast?
:search: Treffer

Gruss
«oMeE»
 
Zuletzt bearbeitet:

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
«oMeE» schrieb:
Und das gleiche, wenn man dies ohne mal die Forumsuche, Wiki, Suchmaschine,
HowTo, Tutorial und / oder Handbuch zu benutzen tut / liest ;) :)
Try and Error funktioniert auch ganz gut. Bei meinem ersten Linux hatte ich noch kein Internet und das zum damaligen PowerLinux (spaeter Mandrake, jetzt Mandriva) gelieferte Handbuch umfasste 40 Seiten mit einer Einfuehrung in KDE und Beschreibung des Installers. Achja, ein paar grundlegende Befehle wie ls, cd, chmod, chown u.ae wurden auch erklaert. :)
Ja, ich habe mir anfangs jeden Tag mein System zerschossen, aber das hatte ich vorher auch schon durch, als ich mich mit Windows beschaeftigt hatte und war entsprechend daran gewoehnt. :D

Edit:
@«oMeE»: Die Suche hier arbeitet mit einer Such-ID, wodurch dein Link zu den Treffern nicht funktioniert. Aber wie man die Forumssuche nutzt, sollte ja wohl jeder auch so wissen. *denk*
 
Zuletzt bearbeitet:

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Zwar auch Offtopic, aber siehe dazu mein letzter Beitrag. Ich bekomme bei einer Suche nach Battlefield 15 Hits.
 

BackPfeiffe

Grünschnabel
Beiträge
4
Thx,an alle die ein wenig MITLEID mit mir haben.
Besonders an Andrea,denn die SUCHFUNKTION war das erste was ich ausprobiert habe. ;-)

Nun gut, ich wollte kein STRESS machen hier.

Ich bin nu mal Win-nutzer und habe mir Ubuntu von meinen Kumpel druff machen lassen. Und ohne jegliche Ahnung habe ich mich auf die SUCHE gemacht.

Sorry, wenn ich DennisM auf dem falschen Pfad erwischt habe.!!!
Cedega,hab ich gefunden übrigens. ;-)

LG BackPfeiffe
 

GhostOfTheNet

Mitglied
Beiträge
34
theton schrieb:
Das ist so nicht ganz richtig.
Kommt immer darauf an wie man das interpretiert. Tatsache ist, das OSS und damit auch Linux eine eigene Philosophie und Ethik vertreten, die von der Philosophie kommerzieller Software doch recht stark abweicht.

greetz
Ghost
 

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Offtopic:
GhostOfTheNet schrieb:
Kommt immer darauf an wie man das interpretiert. Tatsache ist, das OSS und damit auch Linux eine eigene Philosophie und Ethik vertreten, die von der Philosophie kommerzieller Software doch recht stark abweicht.

greetz
Ghost
Nur dass dieser Glaubenskrieg oft durch Ignoranten angezettelt wird, die einfach nicht akzeptieren koennen, dass es auch noch kommerzielle Software neben OS-Software gibt. Wovon sollten Programmierer denn sonst leben, wenn es diese nicht gaebe? Bsp unsere Firma: Wir vertreiben einerseits kommerzielle Software fuer's Hotel- und Gastronomie-Gewerbe, bieten aber andererseits teilweise unserer Tools auch als OpenSource-Software an. Die Weiterentwicklung der OS-Software koennen wir uns aber nur leisten, weil die kommerziellen Produkte die Firma finanzieren. Wenn das nicht so waere, haetten wir die Weiterentwicklung der OS-Projekte schon laengst einstellen muessen und min. eine Programmiererin, die ausschliesslich nur an unser OS-Software arbeitet, waere jetzt arbeitslos.
Wir sehen also: Die Entwicklung gerade grosser OS-Projekte ist nur dadurch moeglich, weil die beteiligten Programmierer irgendwo in einer Firma oder freiberuflich kommerzielle Software entwickeln, die ihnen ihr Leben finanziert. Gerade die wirklich grossen Projekte (OpenOffice, Firefox, QT usw.) stammen urspruenglich mal von kommerziellen Projekten ab und werden bis heute genutzt um auch die Entwicklung kommerzieller Software voranzutreiben (OpenOffice->StarOffice, Firefox->Mozilla, QT-free->QT-commercial usw.). Sie haetten den heutigen Entwicklungsstand niemals erreicht, wenn die Entwicklung nicht finanziell und programmiertechnisch durch Firmen gestuetzt wuerde.

@BackPfeiffe: Und doch glaube ich dir nicht, dass du die Suchfunktion genutzt hast. Wie ich bereits sagte, bekomme ich 15 Treffer, wenn ich nach Battlefield suche. Bei der Suche nach Steam bekomme ich sogar 39 Hits. Nur weil der Suchlink nicht funktioniert (ich sagte ja bereits warum), heisst das noch garnichts. Gib einfach mal
Code:
steam
in der Suche ein oder
Code:
battlefield
und erzaehle mir dann nochmal, dass du gesucht haettest.

Battlefield:
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=20560
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=20578

Steam:
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=5669
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=18479
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=18341
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=16588

Um nur mal ein paar der Treffer zu nennen. Also sag bitte nicht, du haettest gesucht. Das glaubt dir hier niemand.
 
Zuletzt bearbeitet:

GhostOfTheNet

Mitglied
Beiträge
34
@theton ich hab nie behauptet das kommerzielle software keine daseinsberechtigung hat, wie du an meiner signatur unschwer erkennen kannst bin ich durchaus n fan großer Firmen die recht viel Umsatz machen, es kommt immer nur auf das wie an. Bei den in meiner Sig aufgeführten firmen kann ich laut meines Blickfeldes behaupten das diese ihr Geld auf faire weise Verdienen, was man von M$ wohl eher nicht behaupten kann.
Daher richtet sich meine Ungunst eben auch gegen M$ was aufgrund dessen das man bei unschärferer Betrachtung M$ als die Basis des kommerziellen Softwaremarktes sehen kann, irrtümlich so interpretiert werden kann das ich was gegen kommerzielle Software habe. Was dem aber nicht so ist.
Was den Glaubenskrieg angeht, liegt das einfach in der Menschlichen Natur die da wohl besagt das ein jeder Mensch zumindest im Ansatz dazu neigt seine Überzeugungen zu vertreten und diese anderen aufzuzwingen versucht. Was rein Evolutionstheoretisch ja durchaus der Richtige ansatz für eine relativ Primitive Spezies ist. Und da der Mensch es noch nicht wirklich geschafft hat seine Instinkte zu kontrollieren und sich von seiner Vernunft leiten zu lassen
wird es sowas immer wieder in allen Lebenslagen geben(Linux/Windows, Christentum/Islam, und viele andere mehr). Insofern kann man solche Menschen weniger als Ignoranten, sondern eher als einen guten Durchschnitt bezeichnen.

greetz
Ghost

PS: Ich sollte wohl endlich lernen ontopic zu bleiben
PPS: Groß- btw Kleinschreibung einfach ignorieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben