Ubuntu (+Gnome) abspecken?

juan_

juan_

König
Hi,

gezwungenermaßen musste ich auf Ubuntu Gutsy umsteigen.
Könnte mir vielleicht jemand sagen, wie ich Ubuntu ein bisschen mehr Debianlike vom Feeling her hinbekomme?

zB gibts da so einen Ladebalken, der den Bootvorgang repräsentiert.
Den würde ich zB gerne ausschalten, btw wenn nicht aus, dann wenigstens schlichter gestalten.

Des weiteren hat Gnome so ein paar echt nett anzusehende Spielereien (Mouseovereffekte etc), die ich aber aus Performancegründen auch ausschalten würden, wenn möglich..

Kann mir da wer helfen?
Sonst bin ich eigentlich echt positiv überrascht!

ciao

//edit: achso, sudo würd' ich auch gerne ausstellen.
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

sekündchen, ich würd mir einfach ein nicht ganz so verspieltes Theme laden, damit hätte sich eigentlich Frage#2 erledigt!

(Falls jemand empfehlungen hat...)
 
Zuletzt bearbeitet:
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
zB gibts da so einen Ladebalken, der den Bootvorgang repräsentiert.
Den würde ich zB gerne ausschalten, btw wenn nicht aus, dann wenigstens schlichter gestalten.
http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=37881

Des weiteren hat Gnome so ein paar echt nett anzusehende Spielereien (Mouseovereffekte etc), die ich aber aus Performancegründen auch ausschalten würden, wenn möglich..
Schau dir das Kontrollzentrum an.


//edit: achso, sudo würd' ich auch gerne ausstellen.
Einfach ein root-Passwort setzen: http://www.debianadmin.com/enable-and-disable-ubuntu-root-password.html
 
Mike1

Mike1

Niederösterreicher
Du könntest dir auch mal das XFCE von Xubuntu anschauen (kannst du einfach über das Paket "xubuntu-desktop" nachinstallieren), das ist ja mehr oder weniger ein Versuch die GNOME-Oberfläche von Ubuntu mit XFCE "nachzubauen".
 
juan_

juan_

König
http://wiki.ubuntuusers.de/Bootsplash

Oder halt in der menu.lst die Splash Sachen ganz rausnehmen, dann spricht dein System halt waehrend des bootens in Reinform mit dir.


ahh Danke.. so hieß das. stimmt..


bitmuncher: Kontrollzentrum..mhh, die Option müsst' ich dann nochmal suchen. Zum sudo: so hab ich das gemacht, aber wenn ich jetzt zB als user gparted aus dem Menu aufrufe, fragt er mich immernoch nach meinem Passwort. Mir wärs lieber, wenn er mir gleich eine Fehlermeldung auswirft, ohne das ich mein Passwort nutzen kann. aber egal, ich werds schon überleben.

Mike: danke, xfce ist zwar echt cool, aber ich mag, dass bei Gnome dank seiner Tools alles out of the box läuft, von wegen Sondertasten etc!


Ciao
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Einfach das gksu bzw. kdesu im Menü für dieses Programm entfernen (geht ganz einfach über den Menü-Editor) und dann wird es schon rummeckern, wenn du keine Rootrechte hast. ;)
 
juan_

juan_

König
Hallo,

vielen dank für die Tipps!
Ein paar Frage hätte ich dennoch, für die ich kein extra thread aufmachen will :
1)es gibt die Option, alles Symbole im Menu auszuschalten.
Ich würde aber gerne nur das Ubuntusymbol neben "Anwendungen" ausblenen, wo versteckt sich das?
2)hab ich seit gestern abend das komisch phänomen, das Anwendungen (nm-applet und die Batteryanzeig) nicht mehr im tray neben der Uhr angezeigt werden und dass wenn ich ein Fenster minimiere, es nicht mehr als Task in der Taskleiste erscheint.

Ich kann mich nicht daran erinnern, irgendwas umgestellt zu haben. Falls es ein "wirkliches Problem" sein sollte, würde ich einen neuen Fred aufmachen, aber vielleicht ist es ja nur eine einstellungssache!


Vielen Dank
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Zu 2.) Das System-Tray und die Taskleiste sind auch nur Applets auf dem Panel. Evtl. hast du diese Applets aus Versehen entfernt oder so an den Rand verschoben, dass sie nicht mehr sichtbar sind.
 
juan_

juan_

König
Hallo,

leider nichts der Gleichen.
Beim Rechtsklick auf das Panel, kann ich ja auch Anwendungen hinzufügen.
nm-applet und die Batterieanzeige sind aber leider nicht dabei!


Danke für deine Mühen!

ciao
 
tuxlover

tuxlover

Der den Tux knuddelt
mit schieben machst du dir hier keine freunde ;)

mir ist allerdings nicht klar warum du unbedingt ubuntu benutzen willst, wenn du die ganzen ubuntuspezifischen dinge von vorn herein ablehnst (sudo etc.). nur mal als anreiz: denke mal darüber nach, ob du nicht lieber gleich debian oder eine andere distribution *werbung an* zum beispiel opensuse *werbubng aus* veerwenden willst.
 
juan_

juan_

König
Hallo,

ich bin eigentlich debianer, aber die Hardwareerkennung will nicht so, wie es mein x61s will.
und da ich das Ding zum Arbeiten brauche, habe ich nicht viel Zeit an Debian rumzubasteln.

Und bevor ich auf dem Gerät Windows installiere, wollte ich einfach mal Ubuntu testen.
Und siehe da: Hardware erkannt, Sondertasten gehen, Performance wieder top.

Das Schieben war nicht aufs Abstellen der Funktionen bezogen, sondern auf mein Problem im letzten Post:

nm-applet und Energieverwaltungssymbole sind nicht mehr da, daemons laufen aber noch, und die Task verschwinden beim minimieren nicht mehr in die Taskleiste, sondern gehen komplett in den Hintergrund und können nurnoch via alt+tab geholt werden!



Ciao
 
gropiuskalle

gropiuskalle

terra incognita
Du könntest mal versuchen, die Konfigurationsdateien des GNOME-Panels umzubenennen.
 
juan_

juan_

König
sorry kalle, ich wollte einfach nur verstehen, was du damit bezwecken willst...
 
gropiuskalle

gropiuskalle

terra incognita
War auch nur als launiger Seitenhieb gemeint und keinesfalls böse oder so - ich benutze smilies eher sparsam und versuche dadurch, sublime Kommunikation zu etablieren.

Ich übersetze das mal:

gropiuskalle schrieb:
Nein, einfach mal so aus Langeweile.
tlab06.gif
 
.mike.

.mike.

Doppel-As
1)es gibt die Option, alles Symbole im Menu auszuschalten.
Ich würde aber gerne nur das Ubuntusymbol neben "Anwendungen" ausblenen, wo versteckt sich das?

das geht bestimmt mit dem gconf-editor
hab nur z.Zt. kein gnome installiert, deswegen kann ich s dir ned genau sagen
 
juan_

juan_

König
kalle: mh, wo finde ich denn die cfg ? ich hab mal ein bisschen gegoogled und überall wurde was von ~/.gnome2/panel geschrieben, aber da gibs nur den Ordner Launchers, wo meine 2 optionalen Launcher gespeichert wurden.

ein "locate gnome-panel | grep .cfg /oder ähnliches" hat auch nichts ergeben.


mike: danke für den tipp, werd ich gleich mal testen!

ciao
 
Oben