Torrent und mule client

G

GeneralStupid

Gast
kennt jemand gute clients ? am besten so aufgebaut das man sie über einen webserver bedienen kann
 

Blubb

Grünschnabel
Beiträge
2
Mit aMule 2.1.1 habe ich bei mir (RHEL 4.1) sehr schlechte Erfagrungen!

Häufige Software- und auch einige Systemabstürze! Alles in allem sehr unzuverlässig.
 

DennisM

Moderator u. Newsposter
Beiträge
4.883
Ich benutze den original Bittorrent Client, der reicht dicke aus und ist schlank und gut.

MFG

Dennis
 
S

shellmaster

Gast
na, net übern webserver, aber einfach als client ... für alle kde user, die qt wollen ... :-)
 

hijacker

Akronymleser
Beiträge
151
GeneralStupid schrieb:
kennt jemand gute clients ? am besten so aufgebaut das man sie über einen webserver bedienen kann
hier läuft amuleweb, kann ich bisher empfehlen. ist zwar nicht sooo komfortabel wie die gui-version, weil minimale search function und ab und an im browser reload probleme, läuft aber sonst durchaus sehr stabil...
 
G

GeneralStupid

Gast
danke für die viele antworten:)
würde auch gleich was ausprobieren nur bin inner schule und da is port22 dicht ...

Aber egal
ich hab was von torrentflux gehört is son cgi krams ... läuft aber nicht richtig!
mldonkey und amule kenn ich auch ... gibts da irgendwelche großen unterschiede ? kann amule denn auch kad ??
 

Zico

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.559
Meines Wissens nach kann AMule kein KAD.... aber es ist schon lange her, dass ich AMule hier laufen hatte.
 
G

GeneralStupid

Gast
Daryk schrieb:
Wenn du Apache, MySQL und Python hast dann ist sicherlich auch torrentflux was für dich

ich hab das alles drauf hab python extra dafür drauf geschmissen ... die verbindung zur datenbank funktioniert nun auch.
Aber sobald ich mich einloggen will gehts einfach nicht weiter! die DB hab ich aber auch erstellt
 

Daryk

Eroberer
Beiträge
55
hmm...ich bin jetzt nicht zu Hause aber hast du mal in die Readme geguckt und geprüft ob dein Apache auch alle Module geladen hat?
Wenn ich mich richtig erinnere muss man beim ersten Start einen beliebigen Benutzernamen + Passwort eingeben. Das ist dann dein neuer Standardbenutzer.
Hat das geklappt oder gab es da auch Probleme?
 

Zico

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.559
Wie gesagt - lang ists her seit ich dieses Programm zum letzten Mal verwendet hab.
 
G

GeneralStupid

Gast
Daryk schrieb:
hmm...ich bin jetzt nicht zu Hause aber hast du mal in die Readme geguckt und geprüft ob dein Apache auch alle Module geladen hat?
Wenn ich mich richtig erinnere muss man beim ersten Start einen beliebigen Benutzernamen + Passwort eingeben. Das ist dann dein neuer Standardbenutzer.
Hat das geklappt oder gab es da auch Probleme?
Also das hat nicht geklappt
Ich hab zwar in der DB den user angelegt (also er ist da) aber kann mich nicht anmelden


wie kann ich den apache überprüfen?

Edit

kann mir einer erklären wie man amule installiert... Probleme sind:
- bzip2 funktioniert nicht und das BSD tar kennt es auch nicht
- brauche doch sicher GNU make und nicht BSD make ?

EDIT II

Also habe probiert amule über die ports zu installieren!
Da brauche ich X für mein Server hat aber nur 64 Mb

Und bei MLDonkey aus der ports bricht er mit fehlermeldung ab!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

batch script funktioniert nicht ...brauche hilfe

mehrere Textdateien gleichzeitig öffnen.

Suche Freelancer zur Betreuung unserer DNS Infrastruktur (auch Beratung)

PHP7.3 - cURL 7.0 Backport nicht möglich nach Debian Upgrade

Suche ein Buch für einen CentOS-Server

Oben