tcl/tk bzw. growisofs merkwürdige Fehlermeldung

diirch

Mit Glied
Beiträge
121
Guten Abend

Ich habe mir vor längerer Zeit ein kleines Programm in tk zusammengeschustert.
Seit langer Zeit mache ich damit praktisch alles was mit brennen,
formatieren, moviedvds rippen und sonnstigen disk-kram zu tun hat.
bis jetzt war alles normal. Seit meinem letzten allgemeinen Update jedoch
bekomme ich die Meldung:

Cannot chmod /dev/ttyp5 to 620 currently 666: Operation not permitted.

Egal ob ich nun nach viren scanne oder ne DVD brennen will.
Es funktioniert zwar aber immer diese meldung.
Was ziemlich störend ist da ich das tool auch bei Freunden und deren Eltern
installiere.
Es scheint irgendwie am tk zu liegen aber ich komme nicht dahinter.
Ich habe das Tool angehängt damit ich jetzt nicht seitenweise Code posten muss.:D
Vielleicht findet das ja auch jemand nützlich.:D :D
Damit das Teil richtig funktioniert müssen:
expect, tk84, cdrtools, dvd+rw-tools, mencoder, f-prot, zip und lame installiert sein.
Vielleicht weiss ja einer von euch was diese Meldung verursacht.
An sonnsten funktioniert es einwandfrei.
in dem archiv ist ein kleines script das den Ordner /usr/local/share/tkDT
und die Datei /usr/local/bin/tkDT anlegt. (mehr nicht)
Falls es wieder gelöscht werden soll.

/installer.sh enter

Gruss Diirch
 

Anhänge

  • tkDT-0.4.zip
    69,5 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

gtuser

Eroberer
Beiträge
59
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, das neuere cdrecord funzt nur noch mit root Rechten. Vielleicht ist das der Grund?
 

diirch

Mit Glied
Beiträge
121
Tach
Ich habe mich leider beim titel etwas unglücklich ausgedrückt.
Das Prob hat mit growisofs nix zu tun. Wenn ich nach Viren scanne
oder ne Diskette formatiere tritt das Problem auch auf.

Gruss Diirch
 

supersucker

Foren Gott
Beiträge
3.873
Naja,

es wäre schon sinnvoll wenn du nur die Stellen vom Script postest die diese Meldung ausgeben..........
 

gtuser

Eroberer
Beiträge
59
hast Du Deine Gruppenzugehörigkeit überprüft?

check die Ausgabe von
groups

Da sollte cdrom audio ......
auftauchen.
 

diirch

Mit Glied
Beiträge
121
Genau da liegt der Hund begraben. Das Tool ist ein tk script welches
weitere tk scripte aufruft. insgesamt um die 15-20.
Egal was ich aufrufe es ist immer das gleiche. Er führt alles
ordnungsgemäß aus und haut mir dann diese Meldung um die Ohren.
Eine Vollständige ist z.B.
Cannot chmod /dev/ttyp5 to 620 currently 666: Operation not permitted
Cannot chmod /dev/ttyp5 to 620 currently 666: Operation not permitted
while executing
"exec xterm -e "/usr/local/bin/mkisofs -R $sym -allow-lowercase -allow-multidot -allow-leading-dots -relaxed-filenames -iso-level 3 -joliet-long -pad $..."
invoked from within
".data.burn invoke"
("uplevel" body line 1)
invoked from within
"uplevel #0 [list $w invoke]"
(procedure "tk::ButtonUp" line 22)
invoked from within
"tk::ButtonUp .data.burn"
(command bound to event)

Das steht aber in keinem Zusammenhang mit der Meldung ganz oben.
Wenn ich ne Floppy formatiere ist die Meldung ganz anders. Natürlich
mit Ausnahme der ersten 2 Zeilen.

PS:
Tach gtuser kann es sein das du linuxer bist?
Ich habe von Linux nich so den Plan aber das device-handling
ist unter freebsd anders. Da muss man sich solche gruppen (wenn man sie haben will)
selber anlegen. Ich habe auf jeden Fall schreib und leserechte auf dem cdrom device.
Aber das Problem scheint eher bei tk zu liegen. Leider habe ich keine Ahnung was da wann
versucht /dev/ttyp5 zu ändern. Zumal das Teil mode 0666 hat. Der will ja im Gegenteil die
Rechte noch beschneiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

gtuser

Eroberer
Beiträge
59
gtuser kommt ganz einfach von "Gentoo linux user".

Mit BSD habe ich keine Erfahrung.

Trotzdem mach mal
touch testfile

und dann ls -l testfile

Welche Rechte hat das so erzeugte file?
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

Ansonsten überprüfe mal Deine Einstellungen im file:

/etc/devfsd.conf

REGISTER ...... permissions ...
 
Zuletzt bearbeitet:

diirch

Mit Glied
Beiträge
121
Was mich ja eigentlich nur wundert ist das alles wunderbar funzt.
Was mich anbelangt, habe ich nicht das bedürfnis /dev/ttyp0 nach 0620 zu ändern. Das darf natürlich nur root. wenn ich ne Datei anlege gehört die meinem Benutzernamen und der gleichnamigen Gruppe mit 0644.
Warum sollte sie auch nicht? Allerdings Darf ich als Benutzer keine Rechte in
/dev ändern. Wenn das ginge würde ich sofort mein OS neu installieren.:D
jedenfalls ist was ich gesehen habe /dev/ttyp5 für Mein Proggy so interessant wie eine Wasserstandsmeldung. Tatsache bleibt jedoch das Irgendwas diese Meldung verursacht obwohl alles prima läuft. Ich kapier das nicht.?(

Edit: Ich könnte natürlich in der devfs.conf das Gerät statisch änder aber wer weis was mich dann alles
anmault?
 
Zuletzt bearbeitet:

gtuser

Eroberer
Beiträge
59
Schau mal den Beitrag von kuk-sol vom 29.3.2004 im Forum "FreeBSD und Slackware" bei unixboard an.
Der hatte auch ein Problem mit dem devfds.conf Einträgen.

Mehr weiss ich auch nicht.

Allerdings, die devfds.conf Einträge zu ändern kann zu einem System führen , was nicth mehr bootet.

Wenn alles sowiso funktioniert, dann akzeptier halt die Meldung.
 

diirch

Mit Glied
Beiträge
121
UUUNGLAUBLICH!!!

Ja das ist wirklich der Hammer. Stundenlang hab ich jetzt gemacht und
getan um dann fest zu stellen das mein xterm diesen Fehler ausgeworfen
hat. Einmal portupgrade xterm und es ist als wäre nie was gewesen.
Ich glaube mir ist jetzt nach Holz hacken.

Gruss Diirch
 
Oben