tar Fehlermeldung/Backup

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Hallo liebe Leute,

ein Newbin versucht den nächsten Schritt und möchte per tar ein Backup seines Servers erstellen.
Der Befehl: sudo tar -vcpzf backup.tar.gz --exclude=/home/termi/bilder /
"/"<< am Ende, damit er mir den ganzen server, ausser den Bilder Ordner (exclude) sichert.

Er fängt fleissig an, aber schon nach einiger Zeit sehe ich "permission denied" Fehler und einige andere.
/media/
/media/cdrom/
tar: /: file changed as we read it
tar: Exiting with failure status due to previous errors

Das war`s dann. Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann? Ich habe meinen User mit "su" Rechten ausgestattet.

Danke
 
G

Gast123

Gast
Wenn du / in ein Archiv packst, packst du auch alles unter /dev /proc usw. mit in das Archiv.
In /dev ist zum Beispiel die Festplatte, auf der das Archiv angelegt ist. Und die verändert sich natürlich beim schreiben.
Es ist daher blödsinnig, den gesamten Verzeichnisbaum eines (laufenden) Systems zu archivieren.
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Ok. Jetzt stellt sich für mich als Neuling die Frage, welche Verzeichnnisse ich für ein Backup weglassen kann.
UNd wie sieht der Befehl aus, wenn ich mehrere Ordner mit Exclude nutzen mag....
sudo tar -vcpzf backup.tar.gz --exclude=/home/termi/bilder --exclude=/dev/proc / <<<< so z.b.?
Ist warscheinlich was mühselig für mich, jetzt die Ordner auszusortieren. Ich google schon rum...
 
G

Gast123

Gast
Dein Problem ist offensichtlich, dass Du nicht wirklich weist, was Du eigentlich archivieren möchtest.
Das solltest Du Dir mal zuerst überlegen. :D

PS: Wenn du eine ausreichend große (externe) Festplatte hast (die du selbst nicht sichern willst), dann kannst du Stumpf alle /dev/sd[a-z] oder /dev/hd[a-z] (außer das Devicefile der externen Festplatte natürlich) auf diese kopieren. Sowas ist aber nur in seltenen Fällen sinnvoll.
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Ich möchte einfach mein Komplettes System absichern.
Wollte mein System von 11.XX auf 12.xx lts updaten. FALLS es nach dem Update zu Problemen kommt, das ich einfach das Backup wieder aufspielen kann.
 
G

Gast123

Gast
Dann macht es tatsächlich Sinn, wie o.g. die Device files deines System auf einen externen Datenträger zu kopieren.
Hast du schonmal CloneZilla versucht?
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Ich versuche das mal. Aber er spuckt mir "read error" bei folgendem Ordner z.b. aus... : sys/devices
 
G

Gast123

Gast
Es wäre höchst interessant zu wissen, welchen Befehl du eingegeben hast und welche Fehlermeldung genau angezeigt wird.
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Den Befehl habe ich ja in meinem 1. Thread beschrieben. Jetzt hatten ich nur noch 2-3 Ordner per exclude angefügt.
Die Fehlermeldung rasselt per "v" ja so vorbei....Und die Fehlermeldung steht in meinem 1. Posting.
Müsste mal noch weiter googeln...aber schwer eine Lösung zu finden für mich.
 
G

Gast123

Gast
Gut, wenn Du die von mir vorgeschlagenen Lösungsvorschläge ignorieren möchtest, steht es Dir frei dies zu tun.
Ich werde Dir allerdings nicht mehr weiter helfen.
Ist dir eigentlich bewußt, dass man Fehlerausgaben von Konsolenprogrammen loggen, kopieren und posten kann?
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Ich ignoriere deine Lösungsvorschläge nicht. Im Gegenteil. Ich habe die Verzeichnisse aus dem Backup ausgeschlossen. Wie Du es meintest.
Und Nein. Ich wusste nicht, das auch tar logs hat. Ich sehe nur dieses "Livebild" per "v=verbose" Befehl. Aber der läuft so schnell....
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Dann macht es tatsächlich Sinn, wie o.g. die Device files deines System auf einen externen Datenträger zu kopieren.
Hast du schonmal CloneZilla versucht?

Einfach zu kompliziert. per "tar" ist das so easy. NUr warum bekomme ich diese doofen Fehlermeldungen. Und dein Link für das Lof überfordert mich. Habe auch kein Log im Ordner gefunden. Sorry das Du dich mit so einem Newbi abplagst...

*edit* Ich schaue mir das ganze gerade mal an
*edit* Meine Güte. Das ist ja ein Gemurks das zu installieren.
http://www.howtoforge.com/cloning-linux-systems-with-clonezilla-server-edition-clonezilla-se
*edit*Also nach verschiedenen Tutorials ist das für mich zuviel vorarbeit. Meine Güte. Wenn mir da ein Fehler passiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Du koenntest auch von einer LiveCD aus booten, dann die Partitionen der Festplatte, die Du sichern moechtest, z.B. unter /mnt einhaengen und dann mit tar arbeiten. Das bewirkt, dass die ganzen 'special files' unter /dev, /proc,/ /sys keinen Aerger verursachen.
 

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Nicht das ich mich jetzt blamiere...aber ich rede von meinem Root-Server. Da kann ich keine Live-CD anhängen. Oder verstehe ich das wieder falsch? :(
Wenn ich wenigstens wüsste, welche Verzeichnisse ich beim backup weglassen kann, könnte ich es nochmal mit tar probieren.
Nur schwer solche Infos bei google zufinden.

Edit*
So...das sieht schon besser aus.
sudo tar -vcpzf backup.tar.gz --exclude=/home/termi/bilder --exclude=/mnt --exclude=/dev --exclude=/proc --exclude=sys --exclude=/tmp --exclude=/media /

Jetzt hat es geklappt. Kann jemand sagen, ob die Verzeichnisse die ich weggelassen habe, für ein Backup brauche oder nicht?
Nicht das ich ein wichtiges Verzeichniss jetzt weggelassen habe..!?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Termi1895

Jungspund
Beiträge
21
Danke. Diesen bescheurten Link habe ich schonmal bekommen.
Da ich das backup hinbekommen habe+update auf ubuntu 12.xx LTS, ist deine empfohlene Seite für mich nicht brauchbar.
Trotzdem Danke. Hoffe bist stolz auf Dich!
Denke ich überlasse das Forum den tollen "Experten" hier.
Sehr nett alle...

Achja. Bitte meinen Account löschen. Sowas muss man sich nicht bieten lassen.
Ihr "Experten" habt auchmal kleine angefangen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Samba 4 Gast Zugang unter Ubuntu funktioniert nicht

DVD-RAM lässt sich nicht beschreiben

Samba Update von 3.2.5 auf 3.5.6 - Probleme beim Server Browsen

Probleme bei erster Gentoo Installation

Squid nur zum maskieren der eigenen IP, nicht für Webserver auf port 80

Oben