Suse Linux 10 von HD Installieren Tut.

Salvatore

Salvatore

Rap und Codes
Hallo erst mal. Ich schreibe dieses Tutorial aus dem Grund, weil ich mir ein Toshiba P7220 gekauft habe. Da dieses Notebook keinerlei Optischen Laufwerke mit sich gebracht hat, und ich doch schon eine schöne suse 10 drauf haben möchte.
Zum Glück ist Windows98SE vorinstalliert gewesen, das erleichter die ganze sache.

So nach sehr sehr vielen Suchaktionen, is mir die Lösung gerade so in den Schoß gefallen.

So nun werde ich mal mit dem eigentlichen Thema des Tutorials beginnen.

Erstmal liste ich die von euch benötigten sachen auf.

______________________________

1st. Einen USB-Stick mit min 512MB, 1GB währen Optimal
2st. Die Suse Cd´s , oder Isos auf der Platte
3st. Den BootloaderGrub für Windows. Download hier
http://sourceforge.net/projects/grub4dos

4st. Einen 2ten Pc mit CdRom
___________________________________

Kommen wir zu denn Vorbereitungen.

Formatiert denn Stick ersteinmal.

Jetzt nehmt euren USB-Stick und die 1st. Suse linux CD.
Legt die Cd in das cd Laufwerk des 2ten Pc´s und kopiert deren Inhalt komplet auf den Stick.

Während dem Kopiervorgang könnt ihr weil auf dem Notebook loslegen ein neues Verzeichniss zu erstellen. Legt einfach unter C:\ ein dir names linux an. Und wenn die Daten von der Cd auf dem Stick sind, entfernt denn Stickt und steckt ihn am Notebook ein. Kopiert jetzt alle Daten vom Stick in das eben erstellte Verzeichniss.

Das gleiche macht Ihr jetzt mit cd2 bis cd5. Wobei Ihr bei den restlichen cd´s nur die Ordner Media.2(bei cd2 zB) und i586 Kopieren müsst.

Formatiert den Stick nach jeder cd am besten.

Wenn auch das erledigt ist, wieder Suse Cd1 einlegen und aus dem Verzeichniss
\boot\loader die Dateien linux und initrd auf den Stick kopieren. Dann wiederum
die eben auf den Stick kopierten Dateien, von dem Stick auf das Notebook ins
Verzeichniss linux kopieren.

Jetzt müsst Ihr nur noch den Ordner setup aus \suse komplet
in das linux Verzeichniss kopieren.

Ist auch das erledigt müsst Ihr noch im linux Verzeichniss auf dem Notebook
eine Datei namens menu.lst erstellen. Das macht Ihr am besten mit edit.
Einfach auf start ausführen und edit eingeben.

So, in die menu.lst kommt folgendes.

title Suse Setup
kernel (hd0,0)/linux/linux vga=normal ramdisk_size=17032 root=/dev/rd/0 rw --
initrd (hd0,0)/linux/initrd

title windows
root (hd0,0)
makeactive
chainloader +1


Speichert die Datei unter c:\linux\menu.lst ab.

Nun gut, in eurem Verzeichniss linux, auf dem Notebook müsste es ungefähr so aussehen.


DOCU <DIR> 25.03.07 21:59 docu
DOSUTILS <DIR> 25.03.07 21:59 dosutils
MEDIA 1 <DIR> 25.03.07 21:59 media.1
MEDIA 2 <DIR> 25.03.07 22:12 media.2
SETUP <DIR> 25.03.07 23:27 setup
SUSE <DIR> 25.03.07 21:59 suse
ARCHIVES GZ 6.226.652 20.09.05 20:06 ARCHIVES.gz
AUTORUN INF 36 09.09.05 23:27 autorun.inf
CHANGE~1 4.941.540 14.09.05 18:05 ChangeLog
CONTENT 592 05.10.05 14:48 content
CONTROL XML 25.234 09.09.05 20:43 control.xml
COPYING 17.992 09.09.05 23:27 COPYING
COPYING DE 25.733 09.09.05 23:27 COPYING.de
COPYRI~1 1.439 09.09.05 23:27 COPYRIGHT
COPYRI~1 DE 1.605 09.09.05 23:27 COPYRIGHT.de
DIRECT~1 YAS 328 14.09.05 18:06 directory.yast
DVD-AS~1 SEL 2.232 14.09.05 14:22 DVD-Asia-10.0-65.noarch.sel
EXTRA_~1 4.409 14.09.05 18:05 EXTRA_PROV
GPG-PU~1 ASC 877 09.09.05 23:27 gpg-pubkey-0dfb3188-41ed929b.asc
GPG-PU~2 ASC 889 09.09.05 23:27 gpg-pubkey-15c17deb-3f9e80c9.asc
INDEX GZ 26.124 14.09.05 18:10 INDEX.gz
LICENSE TXT 12.514 09.09.05 23:27 LICENSE.TXT
BOOT <DIR> 25.03.07 21:55 boot
GPG-PU~3 ASC 1.694 09.09.05 23:27 gpg-pubkey-3d25d3d9-36e12d04.asc
GPG-PU~4 ASC 2.173 09.09.05 23:27 gpg-pubkey-9c800aca-40d8063e.asc
INITRD 7.174.228 14.09.05 16:17 initrd
LIESMICH 364 09.09.05 23:27 LIESMICH
LIESMICH DOS 378 09.09.05 23:27 LIESMICH.DOS
LINUX 1.541.719 14.09.05 16:17 linux
LS-LR GZ 48.769 14.09.05 18:09 ls-lR.gz
MD5SUMS 2.653 14.09.05 18:09 MD5SUMS
MENU LST 139 25.03.07 3:43 menu.lst
MKBOOT~1 30.433 14.09.05 16:22 mkbootdisk
PACKAGES 2.466.229 25.03.07 22:10 packages
PACKAGES CS 987.014 14.09.05 18:05 packages.cs
PACKAGES DE 1.071.350 14.09.05 18:05 packages.de
PACKAGES DU 3.212.871 14.09.05 18:05 packages.DU
PACKAGES EN 1.000.698 14.09.05 18:05 packages.en
PACKAGES ES 1.062.339 14.09.05 18:05 packages.es
PACKAGES FR 1.000.698 14.09.05 18:05 packages.fr
PACKAGES HU 1.007.135 14.09.05 18:05 packages.hu
PACKAGES SK 987.014 14.09.05 18:05 packages.sk
PUBRING GPG 3.865 09.09.05 23:27 pubring.gpg
README 357 09.09.05 23:27 README
README DOS 371 09.09.05 23:27 README.DOS
RESCUE 22.422.899 14.09.05 16:22 rescue
RESCUE~1 1.471.338 09.09.05 23:27 rescuefloppy
SELECT~1 959 14.09.05 18:03 selections
START BAT 45 25.03.07 3:45 start.bat
SUSEGO ICO 2.238 09.09.05 23:27 SuSEgo.ico
MEDIA 3 <DIR> 26.03.07 2:26 media.3
MEDIA 4 <DIR> 26.03.07 13:42 media.4
MEDIA 5 <DIR> 26.03.07 13:43 media.5
DIR TXT 0 26.03.07 20:27 dir.txt
______________________________________________

Jetzt könnt Ihr WinGrub auf dem Notebook installieren und ausführen.

Ist WinGrub gestartet geht auf FILE dann auf LOAD , und ladet die
in c:\linux liegente menu.lst ein. Jetzt noch auf TOOLS dann auf INSTALL GRUB,
wählt dann Boot From MBR und wählt noch eure Festplatte aus.

Klickt auf Install und das wars dann auch schon.

Startet neu und Grub fragt euch ob Ihr Die Suse Setup oder Windows starten wollt.

Wählt Suse Setup

Jetzt Bootet der Kernel und yast startet.
Yast meckert kurz das er die Installations CD nicht findet.
Kann man getrost ignorieren und ENTER drücken.

So, nun wählt Ihr Installation Starten
Dann von Festplatte und gebt den Pfad ein, wo Ihr die Linux Cd´s hin kopiert habt.

Das wäre dann in unserem Fall ein einfaches / oder /linux

Jetzt startet endlich die Linux Installation.

Ihr müsst halt noch ne 2te Patition für Linux erstellen.
Das geht ja vom Linux Setup aus wunderbar.

Wenn Ihr alles ausgewählt habt, und die Installation beginnt, startet der Computer neu
sobald die 1ste Cd Installiert ist.

Nachteil dabei ist, das Linux einen neuen Grub installiert.
Könnte sein das die alten Einstellungen nicht mehr vorhanden sind.
Macht aber nix, sobald die Installation komplett abgeschlossen ist,
und Ihr euch zum ersten mal einloggen könnt, installiert sofort via yast
das Paket mc, ist ähnlich wie norton commander halt nur für linux.

Wenn Ihr damit fertig seid, gebt in der console mc ein.
Geht mit mc ins root Verzeichniss also / und nicht /root ,dann nach /boot/grub
So und hier liegt auch eine menu.lst.
Öffnet sie zum editieren mit f4 oder f3 , und fügt vollgendes an das ende der Datei ein.

title windows
root (hd0,0)
makeactive
chainloader +1

Speichern und fertig.

Jetzt könnt Ihr beim Nächsten botten Windows oder Linux starten.

So, ich hoffe es hatt bei euch alles geklappt.

Viel Spass mit Linux, Freunde...
 

Ähnliche Themen

Mein Server versendet SPAM in Massen

Mysteriöser 11.4 Absturz - Maschine läuft, SSH und vor Ort Login unmöglich

openSuse 11.4 und 12.1 als Gast in XEN

Modulfehler?

Festplatte friert ein nach suspend/resume

Oben