ssh:port 22: Connection refused

Domme.

Mitglied
Beiträge
33
Hallo,
ich will via ssh auf mein freeBSD System zugreifen, bekomme aber ständig die Meldung:

Code:
ssh: connect to host 192.168.178.36 port 22: Connection refused

Ich habe auf Rechner auf den ich zugreifen will sshd in der /etc/rc.conf aktiviert.
Mir ist auch aufgefallen, dass wenn ich von einen von den freeBSD Systemen die ich am laufen habe arp -a aufrufe, mir nichts weiter als mein Router angezeigt wird, und die Computer die ich in die /etc/hosts eingetragen habe. Alle anderen Computer werden mir nicht angezeigt, was jedoch von einem anderen System der Fall ist. Ich habe in /etc/nsswitch.conf stehen:

Code:
hosts: files dns

MfG Domme
 
N

nighT

Gast
Bei connection refused denke ich eher auf ein Einstellungensfehler von sshd.
Ich habe auf meinem Server z.B. ein Keyfile und wenn ich einen anderen User als den LoginUser nehme bekomme ich ebenfalls connection refused.
Kannst du die anderen PC's per Ping erreichen?
 

Bâshgob

freies Radikal
Beiträge
2.334
Kannst du dich lokal auf der FreeBSD-Maschine mit dem sshd verbinden? Läuft der Daemon überhaupt? Wie sieht die sshd_config aus? Was sagt "iptables -L"?
 

matty

Wohngebietsmatthias
Beiträge
6
Mir ist auch aufgefallen, dass wenn ich von einen von den freeBSD Systemen die ich am laufen habe arp -a aufrufe, mir nichts weiter als mein Router angezeigt wird, und die Computer die ich in die /etc/hosts eingetragen habe. Alle anderen Computer werden mir nicht angezeigt, was jedoch von einem anderen System der Fall ist.

Das ist normal. FreeBSD hält die Informationen nur für 20 Minuten vor. Alle Hosts, zu denen du länger als 20 Minuten keine Verbindung hattest tauchen nicht mehr auf. Ping einfach mal deine Broadcast-Adresse an. Danach müsste arp alle Hosts des Netzwerkes anzeigen.

Bei FreeBSD gibt es kein iptables. Stattdessen schau mal auf der betroffenen Kiste nach was die Ausgabe von
Code:
netstat -af inet
anzeigt. Da müsste eine Zeile mit der lokalen Adresse "*.ssh" oder "*.22" auftauchen und als Status müsste "LISTEN" dran stehen. Wenn dem so ist läuft der sshd auf dem richtigen Port und es liegt an etwas anderem - vermutlich der Firewall.

Gruß
 

Domme.

Mitglied
Beiträge
33
sshd läuft und an der sshd_conf hab ich nichts geändert. "netstat -af inet" gibt mir nichts aus.
 

larry

Tripel-As
Beiträge
159
Mach mal /etc/rc.d/sshd restart und schau in /var/log/messages nach Fehlermeldungen
 

Domme.

Mitglied
Beiträge
33
Nach dem restart wird nichts angezeigt. Nachdem ich mich versuche über ssh einzuloggen zeigt er mir auch nichts an.
 

matty

Wohngebietsmatthias
Beiträge
6
"netstat -af inet" gibt mir nichts aus.

Wie "nichts"? Das kann eigentlich nicht sein.

Nach dem restart wird nichts angezeigt.

Hier sollte wenigstens sowas wie "stopping sshd" & "starting sshd" in der Shell zu sehen sein. "Nichts" dürfte auch hier nicht passieren.


Bevor hier weiter im Dunkeln getappt wird wäre es vllt besser, wenn du erstmal schreibst was du für eine Maschine einsetzt, welche FreeBSD-Version und was du selbst alles verstellt hast (Configs, andere Shells usw.).


Gruß
 

Domme.

Mitglied
Beiträge
33
Also bei netstat -af inet wird wirklich nichts ausgegeben. Bei dem restart von sshd steht da restart etc.

Ich benutze FreeBSD 7.0 und habe eigenltich kaum was umgestellt.
Ich habe sämtliche Ports von den Install CD's installiert.
Als GUI benutze ich Gnome. Sonst steht alles noch auf den "Werkseinstellungen".
 
Zuletzt bearbeitet:

Domme.

Mitglied
Beiträge
33
Ok. Ich habe eben mal mein System rebootet. Da habe ich festgestellt, dass ich auf einmal keine Verbindung mehr mit meinem LAN hatte. Das Problem war, dass ich meine Netzwerkeinstellung über Gnomes Einstellungen auf DHCP eingestellt habe, dadurch meine statische IP in der rc.conf aber nicht überschrieben wurden. Nun stand zwar in der den Einstellungen DHCP aber es war eigentlich noch eine statische IP. Nun habe ich alles korrekt in die rc.conf eingetragen und es funktioniert nun einwandfrei!

:-)

Vielen Dank an alle !

Domme.
 

Ähnliche Themen

SSH nicht mehr erreichbar nach fail2ban / disabling root login

dovecot und postfix Konfiguration Problem

Keine socket connections auf Debian lenny

Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen

Falsche Rechte gesetzt beim Anlegen von Ordnern via Samba-Client

Oben