Snappy Ubuntu soll das Internet der Dinge erobern

newsbot

Feedreader
Beiträge
0
Im Dezember 2014 hatte Mark Shuttleworth mit »Snappy Ubuntu« eine auf Ubuntu Core basierende kleine Distribution vorgestellt, die in einer Reihe mit Red Hats Atomic und CoreOS die Containerisierung der IT weiter vorantreiben sollte. Jetzt soll das Konzept auch das Internet der Dinge (IoT) bereichern.

Weiterlesen...
 

Ähnliche Themen

Intel und Canonical kooperieren bei IoT-Gateways

Dell baut IoT Gateway mit Ubuntu

Parallels integriert Docker

Ubuntu 15.04 soll »Vivid Vervet« heißen

Internet der Dinge: Geräteplattform und freies OS von ARM

Oben