Slackware in Gefahr?

mo_no

Linux User seit 2.0.35
Beiträge
1.134
Wollen wir hoffen, dass die Medikamente helfen und es ihm bald wieder besser geht! :O
 

damager

Moderator
Beiträge
3.065
*daumendrück* :dafuer:
wäre echt schade um das projekt ... aber es gäbe sicher leute in der community die diese gute arbeit wohl witerführen würden.
 

bananenman

Routinier
Beiträge
410
ja - slackware ist nicht so zentral auf pat ausgerichtet wie es auf den ersten blick aussieht. es gibt ein "core"-team und die arbeit würde sicherlich weitergehen (die community würde dafür schon sorgen) - trotzdem währe neben dem rein menschlichen verlust auch der verlust für slackware gigantisch: slackware hat immer davon profitiert, das einer sagte wo es lang geht. hoffen wir mal das beste für pat - es wird auch das beste für slackware sein (wobei eins klar ist: menschenleben hat immer vorrang)

mfg

bananenman
 

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
um es mal hart auszudrücken was ist schon eine Distriebution im gegensatz zu einem Leben?

Das hört sich imho aber schon recht schlecht für Pat an :(
also wenn es mir so scheiße gehen würde, hätte ich sicher auch keinen bock mir dann noch stress für Slackware/irgendein Projekt zu machen.
 

damager

Moderator
Beiträge
3.065
full ack!
die gesundheit eines menschen geht natürlich vor ... mit meiner aussage "wäre echt schade um das projekt" wollte ich sein gesundheitliches problem abwerten.
deswegen, und da spreche ich sicher für alle, GUTE BESSERUNG!!!
 

Adridon

Routinier
Beiträge
465
qmasterrr schrieb:
um es mal hart auszudrücken was ist schon eine Distriebution im gegensatz zu einem Leben?

Slackware IST Volkerdings Leben. Praktisch sein Lebenswerk.

Trotzdem gute Besserung :)
 

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
Slackware IST nicht Volkerdings Leben, er ist nicht knapp über 10Jahre alt er ist wesentlich älter.


btw: schwefel in der lunge... das muss weh tun....
also ich möchte nicht mit ihm tauschen.
 

001

Routinier
Beiträge
362
frage:
warum steht das bei slackware drin?
hier solte es eigentlich mehr um den volkerding gehn
und weniger um slack
slackware wirds sicher weiterhin geben
egal was pasiert
ich würde mir eher um ihn sorgen machen als um es
 

damager

Moderator
Beiträge
3.065
@001: und, wo sollte es dann hin deiner meinung?
ist doch für das thema auch offtopic :]
 

001

Routinier
Beiträge
362
Member Talk & Offtopic halt.
Nun gut stört mich nicht wens hier drin bleibt, ist wohl eher Mod/Admin-Sache aber wolte es nur nochmal so nebenbei erwähnt haben,
das ich es wo anderst rein gapckt hätte. :D
 

Diabolo

Tripel-As
Beiträge
188
Ein Leben ist wirklich mehr wert als eine Distribution.
Gute Besserung Patrick!!!!!
 

damager

Moderator
Beiträge
3.065
001 schrieb:
Member Talk & Offtopic halt.
Nun gut stört mich nicht wens hier drin bleibt, ist wohl eher Mod/Admin-Sache aber wolte es nur nochmal so nebenbei erwähnt haben,
das ich es wo anderst rein gapckt hätte. :D

naja, aber der "bezug" zu slackware ist auch nicht zu leugnen :O
also wenn ch-b und LinuxSchwedy auh der meinung sind ...dann sollen sie es verschieben :]
 

chb

Steirer
Beiträge
2.359
Ich wollte mich eigentlich nicht zum Thema äußern, aber 3 Dinge

1.)

Patrick Volkerding ist wirklich eine Ausnahmeperson,
die Slack recht gut gemanaged hat über die Jahre,
und es gibt natürlich auch noch das Core Team,
aber ohne Pat steht Slackware wieder ganz am Anfang,
und ich glaube das egal ob er jetzt erkrankt ist oder nicht
er wird früher oder später auch in "Rente" gehen wollen.

Ich seh das halt als neuanfang, nachdem Walnut Creek nicht mehr ist
und Slack nun seine eigenen Wege geht wird es nur eine Frage
der Zeit sein bis die Distro "erwachsen" wird und sich von seinen Eltern loslösen kann.

2.)

Ich hoffe daß Pat sich wieder erhohlt.
Nun Ja was man so über seine Krankheit liest
scheint einen zwar nicht zu ermutigen, aber er hat ja schon einen Schritt getan
und es seinem Umfeld ( auch wenn das Umfeld hier das Internet iss
mit allen seinen Schattenseiten) mitgeteilt,
daher das Einzige was man jetzt machen kann iss abwarten.

3.)

Der Thread gehört schon hier rein, da es mit Slackware zu tun hat,
ich mein wenn irgendwer von RedHat erkrankt sollte man auch das dort Posten. Egal wer von RedHat erkrankt -
ich mein selbst wenn die Putzfrau
das in ihrem Blog hätte würd ich mich trauen das zu Posten :-) -
denn (wenn man mal von RedHat als Firma absieht), das gehört
halt alles zu Linux dazu, und deshalb
iss man mit der "Community" um des Neudeutsche mal zu verwenden
verbunden.

So genug der leeren Worte :)

Also mal schauen und auf Holz klopfen, Slackware an sich
wird nicht zu Grunde gehen weil Ideen nie sterben :)!

PS: sorry wegen der Absätze aber dieses Thread schreib dingstl verleitet einen zu falschen Absätzen :(

PPS: Der Thread bleibt hier denk ich...
 

Core Dump

Konsolenreiter
Beiträge
77
> ENTWARNUNG <

Partick Volkerding befindet sich auf dem Weg der Besserung.
Sein Zustand hat sich bereits deutlich verbessert, er arbeitet bereits
wieder an Slackware. Slack-Current ist wurde frisch geupdated,
Slackware 10.1 wird nicht mehr allzulange auf sich warten lassen.
Sobald 10.1 fertig ist, wird Slackware in größerem Maße umgebaut,
und endgültig auf Kernel 2.6.x umgestellt.

Jubel :D

Quelle: http://www.slackware.org/changelog/current.php?cpu=i386
 
Zuletzt bearbeitet:

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
a) das steht seit 6.30 aufm portal
b) du hast da etwas viel hineinterpretiert:
<>
and then we can look at what
exactly needs to be done to try to switch over to the new kernel series for
11, or sometime later on. I still don't think it's time for that yet (it
will be best to wait until 2.4 can be abandoned).
<>

Das heißt für mich 2.4 wird benutzt, bis es nicht mehr zuhalten ist. Und das slackware 10.1 in kürze erscheinen wird ist auch ein wenig ungewiss.
 

Ähnliche Themen

Slackware 14.2 als Veröffentlichungskandidat

Betaversion von Slackware 14.2

IT-Systemadministrator/in in Teilzeit oder freiberuflich

Auto-Login auf Slackware

Debian Routing Problem

Oben