Sichere externe Festplatte kaufen - eine Illusion?

Diskutiere Sichere externe Festplatte kaufen - eine Illusion? im Firewalls Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo. ich will hier keine großen und kontroversen Diskussionen starten lassen... aber meine Frage lautet. gibt es wirklich zuverlässige...

  1. #1 shino, 24.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2009
    shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    ich will hier keine großen und kontroversen Diskussionen starten lassen...
    aber meine Frage lautet.

    gibt es wirklich zuverlässige Festplatten??

    Ich lese überall nur schlimmes.... die einen sagen das, die anderen das...
    die einen schwören auf Samsung, die anderen berichten haufenweise von Ausfällen.

    Kann man sich da denn wirklich auf eine qualitative Festplatte verlassen oder ist es eher wie ein Lottospiel??

    Es wäre nämlich super ärgerlich wenn man Daten drauf tut und diese dann einfach durchbrennen....

    wahrscheinlich ist es nun mal so ein Glücks- bzw. Pechfall... egal welche Marke... so ist nun mal die digitale Welt... voller Unsicherheiten und Unbeständigkeiten.

    Oder kann da jemand wirklich eine "absolute" externe Festplatte empfehlen?

    Die Daten der Festplatte sind mir relativ egal... laut ... leise.. schnell... langsam... sie sollte sicher sein.

    aber wahrscheinlich ist es nur eine weitere Illusion *hehe

    Was sagt ihr denn dazu?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    oh.. sorry... habs im falschen Bereich aufgemacht aus Versehen... bitte verschieben :))
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nighT

    nighT Gast

    Also.. Ganz klar ist: Eine Festplatte ist ein Verschleißteil. Das heißt, jede Festplatte geht früher oder später einmal kaputt. Bei manchen schleicht sich das Ganze an, das heißt es gehen einzelne Sektoren kaputt, bei anderen wiederum ist von einem Tag auf den anderen schluss!

    An Marken kann ich jetzt nicht wirklich große Empfehlungen machen, wobei ich meine persönlichen Favoriten habe.
    Bei mir laufen seit langer Zeit eine Samsung und eine Westen Digital ohne Probleme. Bisher nie Datenverlust gehabt. Trotzdem backupe ich meine wichtigen Daten auf eine extra Platte, welche nur für Backup da ist.

    Maxtor sind mir dagegen schon mehrfach verreckt. Habe hier wieder eine kaputte liegen, welche einen Macken hat.

    Ich denke aber, dass es auch immer auf den Umgang mit den Platten ankommt. Die kaputte Maxtor ist nicht von mir, sondern von einer Bekannten. Ich weiß nicht, was die gemacht hat, aber auch das Gehäuse ist etwas komisch zerkratzt und leicht eingedellt... Kann also gut sein, dass der Schaden dadurch entstanden ist.

    Ansonsten kauf dir SSD's (noch verdammt teuer) oder für kleine Datenmengen auch SDHC-Karten oder ähnliches. Dort hast du dann auch relativ kleine größen und keine Geräuschentwicklung.
     
  4. #3 kartoffel200, 24.09.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    SSDs sind nicht mechanisch und halten länger aber auch nicht ewig.
    Für Datensicherheit brauchst du, wenn du nicht Backupen willst, mindestens ein Raid 1, da siehste wengistens per mail alert wenn eine HDD ausgefallen ist. Das gute dabei ist bei einem HDD Ausfall ist nocht nichts verloren. Bei mehr als 3 HDDs lohnt sich ein RAID 5 weil dort die Redundanzen echt gut geregelt sind.

    Auf Festplatten sollte man sich nie dauerhaft verlassen.
    Ich hab mit Samsung extrem gute Erfahrungen gemacht, aber ich habe HDDs nie länger als 2 Jahre.
     
  5. shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    hmm... danke euch!

    Ja von Samsung hab ich einiges gutes gehört...

    An sich brauche ich die Platte für Back-Up... also nicht für Dauerbetrieb oder Herumschlepperei in der Tasche.

    Deswegen denke ich allein schon deswegen könnte sie lang halten...

    also schaffe ich mir mal eine Samsung an... ich denke da ist es egal welche...

    32mb Cache... 7200 Umdrehungen... 3,5 Zoll.... 1TB.... und USB...
    das dürfte dann passen...
     
  6. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    Und sowas nennst du "extrem gute Erfahrung"??
     
  7. shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    na er meint wohl einfach, dass er die Dinger nach 2 Jahren weg schmeisst egal ob sie kaputt sind oder nicht :D

    wie ein volles Aschenbecher bei einem Daimler.... da wird doch auch das Auto gewechselt.

    :))
     
  8. #7 daboss, 24.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2009
    daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    Dann sollte er aber nicht wirklich von Erfahrung sprechen, wenn er die alle 2 Jahre wegschmeißt, egal ob kaputt oder nicht :P
    Und falls doch kaputt, sinds ja eher schlechte Erfahrungen :P

    Aber ja, mit meinen Samsungs bin ich auch sehr zufrieden.... eigentlich hatte ich nur mit Maxtor bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht... die war nämlch damals wirklich nach 2 Jahren normalen PC-Einsatzes im Eimer...

    /Edit: Im übrigen ist ein RAID1 nicht wirklich 'n Backup, im Sinne von Benutzer/Programmfehlersicher
     
  9. #8 kartoffel200, 24.09.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Jo die füllen sich ... ich bin froh das die HDDs immer größer werden :D
     
  10. shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    *hehe

    das ist doch mal wirklich ein neuer Trend (oder hab ich da was verpennt??)...
    Festplatten weg schmeißen wenn sie voll sind! :))

    Autos weg wenn der Tank leer ist... Aschenbecher, Festplatten weg wenn voll sind.... Geschirr, Kleidung weg wenn dreckig ist....

    eine neue Dimension der Wegwerfgesellschaft :oldman
     
  11. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    Irgendwie muss die Wirtschaft doch in Gang kommen und bleiben :P
     
  12. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Dann bau dir doch einfach noch ein zwei Platten in deinen Rechner ein und bastel dir ein RAID.
     
  13. shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    naja.... wenn ich auch noch ne Ahnung von dem hätte was RAID ist und wie man den bastelt... und auch noch den Sinn verstehen würde wozu der gut sein soll.... daaaann würde ich das sicher machen :)
     
  14. Gast1

    Gast1 Gast

    Gegenfrage:

    Seit wann ist ein RAID ein Ersatz für Backups?
     
  15. #14 T-Virus, 24.09.2009
    T-Virus

    T-Virus Free Software Fan :p

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Hab etwas recht primitives gemacht :p
    Ich habe mir in Java ein kleines Synchronisationstool geschrieben.
    Hab hier einen einfachen "Home-Server" an dem 2 USB 1TB Platten hängen.
    Das Tool kopiert einfach die Daten auf die Platten("backup" Skript) jede Woche und hasht diese.

    Jeden Monat lasse ich dann ein komplettes Backup der einen Platte auf die andere laufen("fullbackup" Skript).
    Somit müssten beide Platten gleichzeitig sich verabschieden was nicht unwahrscheinlich ist aber bestimmt nicht passieren wird :p

    Und dies reicht locker.

    T-Virus
     
  16. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Naja das kommt drauf an wie du das Raid konfiguriert hast, aber du hast Recht ein klassisches Snapshotbackup ist schon was anderes, die Frage ist ob der TE an solchen Snapshots interessiert ist oder sich (nur) Sorgen um seine Daten macht
     
  17. #16 Gast1, 24.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.09.2009
    Gast1

    Gast1 Gast

    Wenn ich in der Situation wäre mir eine neue Festplatte kaufen zu können und diese möglichst sinnvoll in Hinblick auf meine wichtigen Daten einsetzen sollte, dann würde ich nicht lange überlegen, ob ich damit ein (Software)RAID anlege oder das Ding als Backupspeicher verwende.

    Ab mindestens zwei neuen Platten würde ich vielleicht anfangen über ein RAID und eine Backupplatte nachzudenken.

    Ach ja, BTW:

    Zum Thema "man liest zu allem irgendwie Schlimmes", das liegt in der Natur der Sache.

    Wer keine schlechten Erfahrungen mit $GERÄT macht, der sieht meist keinen Grund irgendwo grossartig Kommentare zu hinterlassen, wer ein Problem hat(te) der sieht eher den Anlass irgendwo zu meckern, wie mies das Ding doch ist.

    Ergo findet man wahrscheinlich zu jedem Plattenhersteller irgendwelche negativen Kommentare.

    (Ob dabei die, die am lautesten schreien überproportional oft auch die sind, die es durch Bedienfehler/schlechte Behandlung selbst verbockt haben, sei mal dahingestellt.)

    <Allgemeine Binsenweisheit>
    Festplatten sterben meistens entweder sehr jung oder sie halten lange.
    </Allgemeine Binsenweisheit>
     
  18. #17 kartoffel200, 24.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Wenn du die möglichkeit hast, je nach Geldbeutel, zu entscheiden 1 HDD ohne Raid + 1 HDD Backup oder 2 HDD in Raid1 und noch ein normales Backup fähreste mit der zweiten Lösung deutlich sicherer, weil ja deine Ausfallzeiten wegfallen!

    Oder wie man in Foren wie Computerbase immer wieder gerne liest, wo so Gayming Experten, mit ihren tollen Intel, AMD Overclocker und fertig Gehäuse Case Moddingkisten, aus Performancegründen ein RAID0 machen und dann schönen Datenverlust, bei einem HDD Ausfall, haben :D.
     
  19. #18 shino, 25.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2009
    shino

    shino Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Der TE hat keine Ahnung von RAIDs...

    ich mache mir tatsächlich nur Sorgen um meine Daten...

    denn ich arbeite mit diesem PC hier schon seit.. äähmm... 5 Jahren oder so... die Platte läuft noch... keine Probleme... nur bräuchte ich eben eine externe Platte, weil ich keine Lust habe alles auf DVDs zu brennen.

    Und da ist mir eben die Frage... lohnt es sich überhaupt ne Festplatte als Sicherungskontainer zu kaufen oder ist man besser mit Sicherheit bedient wenn man tatsächlich die Daten einfach auf haufen DVDs speichert...

    wäre natürlich aufwändiger... aber wahrscheinlich sicherer oder?

    p.a.

    aber wäre super wenn ihr mir noch zusätzlich kurz erklärt was dieses olle RAID... RAID0 und RAID1 sind.. so zwecks Allgemeinbildung :)
     
  20. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    Naja, hättst ja selber schnell in die Wikipedia o.ä. guggen können :P RAIDS sind verschiedene Arten, Festplatten "zusammenzubasteln"... zu unterschiedlichen Zwecken mit unterschiedlichen vor- und nachteilen.

    Auch DVD's sind nicht unbegrenzt lange lesbar...
     
  21. nighT

    nighT Gast

    Wenn du wirklich gegen die Zeit arbeiten willst, dann sind Streamerlaufwerke sicher noch eine Alternative. Wobei diese halt nicht so billig sind...

    Bei mir in der Firma haben wir einen extra Streamerroboter mit einigen hundert Kasetten, der sämtliche wichtige Daten darauf speichert. Diese Kasetten kommen dann in einen dicken Panzerschrank, damit sie vor Feuer geschützt sind :)
    Klar, etwas übertrieben für den Privatgebrauch, aber vielleicht tuts ja auch ein handelsübliches normales Streamerlaufwerk...
     
Thema:

Sichere externe Festplatte kaufen - eine Illusion?

Die Seite wird geladen...

Sichere externe Festplatte kaufen - eine Illusion? - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Sicheres DNS mit Unbound

    Artikel: Sicheres DNS mit Unbound: Dieser Artikel ist er erste in einer Serie, die sich mit dem freien DNS-Server Unbound beschäftigt. Den Anfang machen die Grundlagen und die erste...
  2. Go 1.13 mit sicheren Modul-Downloads

    Go 1.13 mit sicheren Modul-Downloads: Google hat die Systemprogrammiersprache Go in Version 1.13 freigegeben. Der Download von Modulen wird nun mit kryptografischen Hashes abgesichert...
  3. Deutscher Rentenversicherer setzt breitflächig Linux ein

    Deutscher Rentenversicherer setzt breitflächig Linux ein: Der größte der 16 deutschen Rentenversicherungsträger, die »Deutsche Rentenversicherung Bund«, setzt bei ihren x86- und Mainframe-Computern auf...
  4. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie analysiert TrueCrypt

    Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie analysiert TrueCrypt: Im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) untersuchte das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie...
  5. Klünter: Android-Systeme - besser und sicherer als ihr Ruf

    Klünter: Android-Systeme - besser und sicherer als ihr Ruf: Oliver Klünter, Product Manager Mobile bei Matrix42, hält Android-Geräte auch in Unternehmen ohne größere Probleme für einsetzbar. Dabei sollte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden