Samsung ML-1610, CUPS, Slackware 10.1: client-error-not-possible

Diskutiere Samsung ML-1610, CUPS, Slackware 10.1: client-error-not-possible im Drucker / Scanner Forum im Bereich Hardware; Guten Tach! Habe gestern versucht, meinen Samsung ML-1610 unter CUPS zum laufen zu bekommen. CUPS läuft jedenfalls, habe im Browser unter...

  1. #1 Lord Kefir, 13.08.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tach!

    Habe gestern versucht, meinen Samsung ML-1610 unter CUPS zum laufen zu bekommen. CUPS läuft jedenfalls, habe im Browser unter 127.0.0.1:631 den Drucker inkl. ppd-Datei von der Treiber-CD hinzugefügt. Eine Testseite wird leider nicht gedruckt - als Fehler bekomme ich "client-error-not-possible"

    Nach dem Anschalten des Druckers spuckt der Kernel (2.6.12) folgendes heraus:
    Nach dem Neustarten von 'cupsd' und dem Drucken der Testseite erhalte ich folgendes:
    Hat jemand eine Idee? Scheinbar wird ja kein Drucker gefunden - das Device '/dev/usb/lp0' ist jedoch belegt. Ich habe echt keinen Plan, woran ich als nächstes rumfuchteln soll...

    Mfg, Lord Kefir
     
  2. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hmmmm ... brauch der Printertreiber eventl. noch foomatic oder sowas ?
     
  3. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Was passiert bei
    echo "Test" > /dev/usb/lp0
    ?
     
  4. #4 MrFenix, 13.08.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Setz vielleicht mal in /ect/cups/cupsd.conf LogLevel auf info bzw. auf debug, denn die cups logfiles sind standardmäßig (war bei mir zumindest so) zimlich unproduktiv für Fehlersuche.
     
  5. #5 Lord Kefir, 13.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Hmmmm.....

    @devilz: Kann gut sein... im beigelegten Manual stand leider nicht viel drin. Ich google dann noch mal...

    @mo_no: Da macht der Drucker gar nichts - interessanter Weise reagiert er aber unter Knoppix.

    @MrFenix: Sauber. Es gab zwar den Tipp das so einzustellen, ich wusste aber nicht wo :)

    Melde mich dann die Tage noch mal :devil:

    Mfg, Lord Kefir

    [edit]
    Jep, liegt wohl an foomatic...
    [/edit]
     
  6. #6 Lord Kefir, 16.08.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Na super... so wie es ausschaut, liegt mein Problem daran, dass der benötigte Filter (ppmtospl2) nicht mit neueren Linuxdistributionen läuft: http://www.linuxprinting.org/samsung-faq.html

    Jetzt ist wohl frickeln angesagt...

    Mfg, Lord Kefir
     
  7. #7 theborg, 16.08.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hm hab nen ml-1520 benutze dafür aber die ml-1610 treiber geht bei mir wunderbar
     
  8. #8 Lord Kefir, 16.08.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Das komische ist, dass der Drucker zumindest reagiert, wenn ich in der PPD-Datei auf einen anderen Filter verweise. Was benutzt Du denn für einen Filter?! Könntest Du mir mal die Binärdatei schicken?

    Mfg, Lord Kefir
     
  9. #9 theborg, 21.08.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hi auf meine treiber cd sind linux treiber für cups damit geht es perfekt hab ich heute erst endekt nachdem er wieder probleme machte
     
  10. #10 Lord Kefir, 21.08.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Da mein Dateisystem gestern den Geist aufgegeben hat und nicht mehr repariert werden konnte, habe ich auf die Schnelle mal SuSE 9.1 bei mir draufgeklatscht (hatte ich in meiner Schublade herumfliegen) - ist nur temporär, weil ich keine Lust hatte, 'ne halbe Stunde herumzukonfigurieren. Mit dem Treiber von der CD läuft der Drucker einwandfrei :)

    Mfg, Lord Kefir
     
  11. #11 Udo, 14.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2005
    Udo

    Udo Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.09.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Es geht ganz einfach: Unter CUPS den Treiber "Generic gdi" wählen, die Treiber-CD wird nicht benötigt!

    Ich habe heute meinen alten "Minolta PagePro 6" durch den "Samsung ML 1610" ersetzt.
    Läuft prima, bin begeistert!
    Mein System: UBUNTU 5.04...
     
Thema:

Samsung ML-1610, CUPS, Slackware 10.1: client-error-not-possible

Die Seite wird geladen...

Samsung ML-1610, CUPS, Slackware 10.1: client-error-not-possible - Ähnliche Themen

  1. Niederländische Konsumentenvereinigung verklagt Samsung wegen fehlender Android-Updates

    Niederländische Konsumentenvereinigung verklagt Samsung wegen fehlender Android-Updates: Die niederländischen Verbrauerschützer vom »Consumentenbond« haben Samsung verklagt, um den Hersteller zu zwingen, seine Smartphones zeitgerecht...
  2. Samsung bringt sein erstes Tizen-Smartphone in Indien auf den Markt

    Samsung bringt sein erstes Tizen-Smartphone in Indien auf den Markt: Nach vielen Verzögerungen und Absagen hat Samsung sein erstes Smartphone mit dem Linux-basierten Betriebssystem Tizen auf den Markt gebracht. Das...
  3. Samsung zahlte 2013 eine Milliarde US-Dollar Lizenzgebühren an Microsoft

    Samsung zahlte 2013 eine Milliarde US-Dollar Lizenzgebühren an Microsoft: Ein kürzlich aufgetauchtes Gerichtsdokument belegt, dass im Rahmen von Patentverträgen Samsung im vergangenen Jahr mehr als eine Milliarde...
  4. Unterschiedliche Ansichten zur Hintertür in Samsungs Galaxy-Geräten

    Unterschiedliche Ansichten zur Hintertür in Samsungs Galaxy-Geräten: Der Sicherheitsforscher Dan Rosenberg hält die von Replicant-Entwicklern publizierte Hintertür in Samsungs Galaxy-Mobilgeräten mit Android für...
  5. Hintertür in Samsung Galaxy-Geräten

    Hintertür in Samsung Galaxy-Geräten: Samsungs Galaxy-Mobilgeräte mit Android enthalten offenbar eine Hintertür, die Zugriff auf das Dateisystem ermöglicht. Es ist allerdings davon...