Samba und Windowsplatte

Diskutiere Samba und Windowsplatte im Samba Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo zusamen, ich weiß meine Frage ist Kindergarten, aber nach 6 Stunden rumgefuchtel, ist es Zeit um Hilfe zu bitten. Bei mir läuft fc6 und...

  1. #1 Diesel-s, 12.05.2007
    Diesel-s

    Diesel-s Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusamen,
    ich weiß meine Frage ist Kindergarten, aber nach 6 Stunden rumgefuchtel, ist es Zeit um Hilfe zu bitten.
    Bei mir läuft fc6 und ich hab ne 160gb Platte mit fat32 System über fstab eingebunden. Nur kann ich übers Netzwerk mittels Samba nicht zugreifen. Ständig kommt die Meldeung, daß ich nciht die Rechte habe, drauf zu zugreifen. ich habe die gleichen Einstellungen auf einer Linuxfreigabe getesten und da läufts prima. Ich möchte nur eine Fregabe mit unbeschränktem Lese/Schreibzugriff. Hab kein wlan und ich bin der einzige Benutzer im Netz, daher isses ja egal.
    Vielleicht kann mir ja jemand zeigen, wie genau ich das Laufwerk also die optionen) einbinden muß und wie die smb.conf aussehen sollte.
     
  2. wilder

    wilder GNU/Linux Anfänger

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    würde mich auch interessieren, ob es geht mit Samba und FAT32... ^^

    Scheint ja ein Rechte-Problem vorzuliegen..?

    Gruß,W.
     
  3. o-n

    o-n Jungspund

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich gehe mal davon aus dass du einen bestimmten User hast, der auf den Sambaserver zugreift. Der hat vermutlich keine Rechte auf deiner gemounteten fat32 Platte, da üblicherweise die Partitionen als root eingebunden werden. Folgende Zeile in der /etc/fstab verschafft da abhilfe und setzt die Rechte entsprechend.

    /dev/hdxX /mein/mount/punkt vfat uid=1000,gid=1000,rw,users,exec,umask=077 0 0

    Das umask=027 am Ende bewirkt dass der User mit der UID 1000 Lese- und Schreibzugriff hat, die Gruppe mit der GID 1000 nur Leserechte und alle anderen keine Rechte. Mit umask=000 (sicherheitstechnisch nicht zu empfehlen) hätten alle unbeschränkte Rechte und mit 077 eben nur der eine User.
    Die anderen Optionen müssen natürlich nicht genau so sein wie ich oben geschrieben habe, je nachdem wer mounten darf, ob Dateien ausgeführt werden dürfen auf dem Server etc...

    Gruß Onno
     
Thema:

Samba und Windowsplatte

Die Seite wird geladen...

Samba und Windowsplatte - Ähnliche Themen

  1. Samba 4.5.12-Debian Rechtevergabe

    Samba 4.5.12-Debian Rechtevergabe: Hallo zusammen, wir hatten intern einen Dateiserver mit SerNet-Samba 3.5 und einer Authentifizierung am Active Directory. Das ganze habe ich auf...
  2. Samba 4 Schema erweitern per LDIF - Server is unwilling to perform (53)

    Samba 4 Schema erweitern per LDIF - Server is unwilling to perform (53): Hallo zusammen, ich versuche gerade ein Samba 4 mittels LDIF zu erweitern. Die Objekte in dem LDIF stammen von einem Windows AD. Hintergrund ist,...
  3. Keine Zugriff von Windows 10 auf Sambafreigaben

    Keine Zugriff von Windows 10 auf Sambafreigaben: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich habe auf meinem Server (mit fester interner und externer) IP einen VPN und einen Samba Server installiert. Ich...
  4. Zugriff auf Samba Fileserver Freigaben verweigert(Samba 4 Active Directory Domäne)

    Zugriff auf Samba Fileserver Freigaben verweigert(Samba 4 Active Directory Domäne): Hallo, ich möchte eine Active Directory Domäne mit Samba4 erzeugen. Es handelt sich um zwei Server(Domänencontroller und Fileserver) und ca. 10...
  5. SAMBA 4 und Mac Client

    SAMBA 4 und Mac Client: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen... Ich habe eine Samba Server auf Ubuntu Basis installiert und möchte nun von unterschiedlichen...