Ruckler nach ATI Treiberinstallation

Diskutiere Ruckler nach ATI Treiberinstallation im Grafik / Video Forum im Bereich Hardware; Also ich habe etwas Probleme mit den offiziellen ATI Treibern. Offensichtlich wurde alles korrekt installiert, allerdings ruckelts bei mir bei...

  1. insane

    insane Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe etwas Probleme mit den offiziellen ATI Treibern. Offensichtlich wurde alles korrekt installiert, allerdings ruckelts bei mir bei jeder Kleinigkeit. Z.B. wenn ich mit Firefox eine Webseite lade oder den Tab wechseln will oder ein Fenster. Auf Dauer ist das natürlich extrem nervig. Vorher lief es deutlich flüssiger. Das Ruckeln ist vergleichbar mit einem Game Ladebildschirm, der nicht in einen Thread ausgelagert wurde.

    Hier mal ein paar Informationen:

    Code:
    root@bt:~# grep -e EE -e WW /var/log/Xorg.0.log
            (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    (WW) The directory "/usr/share/fonts/X11/cyrillic" does not exist.
    (WW) The directory "/usr/share/fonts/X11/100dpi/" does not exist.
    (WW) The directory "/usr/share/fonts/X11/75dpi/" does not exist.
    (WW) The directory "/usr/share/fonts/X11/100dpi" does not exist.
    (WW) The directory "/usr/share/fonts/X11/75dpi" does not exist.
    (II) Loading extension MIT-SCREEN-SAVER
    (WW) Falling back to old probe method for fglrx
    (WW) fglrx(0): Option "VendorName" is not used
    (WW) fglrx(0): Option "ModelName" is not used
    root@bt:~# fglrxinfo
    display: :0.0  screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 2600 Pro AGP
    OpenGL version string: 3.3.10317 Compatibility Profile Context
    Code:
    root@bt:~# LIBGL_DEBUG=verbose fglrxinfo
    libGL: XF86DRIGetClientDriverName: 8.79.4 fglrx (screen 0)
    libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/dri/tls/fglrx_dri.so
    libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/dri/fglrx_dri.so
    ukiDynamicMajor: found major device number 248
    ukiDynamicMajor: found major device number 248
    ukiOpenByBusid: Searching for BusID PCI:1:0:0
    ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
    ukiOpenDevice: open result is 5, (OK)
    ukiOpenByBusid: ukiOpenMinor returns 5
    ukiOpenByBusid: ukiGetBusid reports PCI:1:0:0
    display: :0.0  screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 2600 Pro AGP
    OpenGL version string: 3.3.10317 Compatibility Profile Context
    Code:
    root@bt:~# hwinfo --gfxcard
    10: PCI(AGP) 100.0: 0300 VGA compatible controller (VGA)
      [Created at pci.310]
      UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/pci_1002_9587
      Unique ID: VCu0.NLKn5o6E5i3
      Parent ID: vSkL.CP+qXDDqow8
      SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:01.0/0000:01:00.0
      SysFS BusID: 0000:01:00.0
      Hardware Class: graphics card
      Model: "ATI RV630 [Radeon HD 2600 AGP Series]"
      Vendor: pci 0x1002 "ATI Technologies Inc"
      Device: pci 0x9587 "RV630 [Radeon HD 2600 AGP Series]"
      SubVendor: pci 0x1002 "ATI Technologies Inc"
      SubDevice: pci 0x0028
      Driver: "fglrx_pci"
      Driver Modules: "fglrx"
      Memory Range: 0xe0000000-0xefffffff (ro,non-prefetchable)
      I/O Ports: 0xd000-0xdfff (rw)
      Memory Range: 0xf0020000-0xf002ffff (rw,non-prefetchable)
      Memory Range: 0xf0000000-0xf001ffff (ro,non-prefetchable,disabled)
      IRQ: 16 (11963 events)
      I/O Ports: 0x3c0-0x3df (rw)
      Module Alias: "pci:v00001002d00009587sv00001002sd00000028bc03sc00i00"
      Driver Info #0:
        Driver Status: fglrx is active
        Driver Activation Cmd: "modprobe fglrx"
      Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
      Attached to: #27 (PCI bridge)
    
    Primary display adapter: #10
    Ich benutze Backtrack 4 R2 mit dem Kernel 2.6.34
    Ich habe außerdem einen Dual-Core Prozessor.

    Hoffe jemand hat eine Vermutung, womit das zusammenhängen kann.
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 30.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Funktioniert Direct Rendering glxinfo | grep render und existiert /dev/shm ?

    aticonfig --intital -f ausgeführt ?


    Schon mal geschaut das der Treiber mti der Kernelversion kompatitte ist?
     
  4. insane

    insane Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    root@bt:~# glxinfo | grep render
    direct rendering: Yes
    OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 2600 Pro AGP
        GL_NV_conditional_render, GL_NV_copy_depth_to_color,
    /dev/shm existiert.

    Code:
    root@bt:~# aticonfig --intital -f
    aticonfig: unrecognized option '--intital'
    aticonfig: parsing the command-line failed.
    Die xorg.conf sieht aber auch nicht unbedingt falsch aus:

    Code:
    Section "ServerLayout"
            Identifier     "aticonfig Layout"
            Screen      0  "aticonfig-Screen[0]-0" 0 0
    EndSection
    
    Section "Files"
    EndSection
    
    Section "Module"
    EndSection
    
    Section "Monitor"
            Identifier   "Configured Monitor"
    EndSection
    
    Section "Monitor"
            Identifier   "aticonfig-Monitor[0]-0"
            Option      "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
            Option      "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
            Option      "DPMS" "true"
    EndSection
    
    Section "Device"
            Identifier  "Configured Video Device"
            Driver      "vesa"
    EndSection
    
    Section "Device"
            Identifier  "aticonfig-Device[0]-0"
            Driver      "fglrx"
            BusID       "PCI:1:0:0"
    EndSection
    
    Section "Screen"
            Identifier "Default Screen"
            Device     "Configured Video Device"
            Monitor    "Configured Monitor"
    EndSection
    
    Section "Screen"
            Identifier "aticonfig-Screen[0]-0"
            Device     "aticonfig-Device[0]-0"
            Monitor    "aticonfig-Monitor[0]-0"
            DefaultDepth     24
            SubSection "Display"
                    Viewport   0 0
                    Depth     24
                    Modes    "1650x1280"
            EndSubSection
    EndSection

    Es ist ja auch möglich 3D Anwendungen problemlos laufen zu lassen, also scheint es ja generell korrekt installiert zu sein. Kann es vielleicht sein, dass KDE nach der Treiberinstallation noch konfiguriert werden muss? Oder ist vielleicht doch ein Fehler in der xorg.conf und gibt es Alternativen zu 'aticonfig --initial'?

    Es ist im Übrigen der allerneuste ATI Treiber (Rev. 10.12), direkt von der Herstellerseite.
     
  5. #4 kartoffel200, 30.12.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Entschuldige habe mich verschrieben aticonfig --initial -f aber egal es scheint richtig zu sein. Der fglrx sollt eingetlich laufen. Schon mal neu gemacht. Sachen wie Kernel Headers, GCC ( in der Version in der der Kernel kompiliert wurde) usw da ?

    Schau mal nach ob die requierements aus den amd installer instructiosn erfüllt werden.
    https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati.com/drivers/linux/linux_cat109-inst.pdf

    Sofern du nicht massig 3d Leistung und propritäre Techniken wie s3 Texturkompression usw brauchst nimm den freien radeon treiber. Dieser reicht für compiz etc.
     
  6. #5 insane, 30.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2010
    insane

    insane Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kernel Source, Header, GCC und sämtliche Libraries sind vorhanden.

    Requirements werden erfüllt.

    --initial habe ich jetzt auch nochmal ausgeführt, was die xorg.conf etwas schlanker gemacht hat. Nach dem Reboot gab es aber auch keine Veränderung.

    Eine Neuinstallation werde ich heute bei Gelegenheit mal durchführen, bin da aber eher etwas skeptisch, ob das von Erfolg gekrönt sein wird.

    Als Grafikprogrammierer verzichte ich nur sehr ungern auf Hardwarefeatures. ;) Außerdem sollten Windows und Linux natürlich möglichst identische Ergebnisse erzielen.

    Danke schonmal für Deine Hilfe!

    EDIT: Nach der Neuinstallation gab es keinerlei Verbesserungen. Notfalls werde ich diese Ruckler wohl in Kauf nehmen müssen, wenn es keine anderen Möglichkeiten zur Lösung gibt oder ich steige auf Fluxbox um.
     
  7. #6 kartoffel200, 30.12.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Eigenartig. Ich verwende unter Linux alle möglichen ATi Karten mit Debian ( seit Etch bis Lenny ) mit dem fglrx und hatte nie Probleme. Hatte auch HD 3000er und 4000er benutzt. Benutzt du compiz oder ähnliches?
     
  8. insane

    insane Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nein compiz oder ähnliches verwende ich nicht. Habe lediglich KDE. Wäre ja aber vielleicht eine Überlegung wert, vielleicht läuft der Desktop damit ja flüssiger. Ich werde es mal testen. Wenn es nicht funktioniert, werde ich hier nochmals berichten.
     
  9. #8 kartoffel200, 30.12.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Also ich nutzt immre metacity (Gnome) mit dem fglrx ruckelte nur alles sobald compositing usw an war. Da ich KDE schon länger nicht mehr nutze weiß ich nicht ob da ein Grund im Windowmanager vorliegen könnte.
     
Thema:

Ruckler nach ATI Treiberinstallation

Die Seite wird geladen...

Ruckler nach ATI Treiberinstallation - Ähnliche Themen

  1. OpenRA: »Command&Conquer«-Nachbau in neuer Version

    OpenRA: »Command&Conquer«-Nachbau in neuer Version: Das Team rund um den freien Nachbau des Strategie-Klassikers »Command & Conquer«, OpenRA, hat eine neue stabile Version der Spieleplattform...
  2. Faircomputer stellt nachhaltigen Laptop vor

    Faircomputer stellt nachhaltigen Laptop vor: Faircomputer bietet neben der Wiederverwertung von aufgearbeiteten Laptops jetzt mit »Faircomputer No. 1« einen in der EU produzierten Laptop an,...
  3. Support für OpenSuse Leap 15.0 endet nächsten Monat

    Support für OpenSuse Leap 15.0 endet nächsten Monat: Wie Marcus Meissner in einer E-Mail in der Security-Liste des Projektes schreibt, endet die Unterstützung der Version Leap 15.0 der freien...
  4. JACK: Neue Version nach zwei Jahren

    JACK: Neue Version nach zwei Jahren: Das JACK Audio Connection Kit (JACK) wurde knapp zwei Jahre nach der letzten Version in einer neuen Version veröffentlicht. Die neue Version...
  5. KDE definiert neue Ziele für die nächsten Jahre

    KDE definiert neue Ziele für die nächsten Jahre: Das KDE-Projekt hat auf der Konferenz Akademy 2019 neue Ziele für die nächsten zwei Jahre definiert. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden