Remote Login mit KDM

miketech

Routinier
Beiträge
403
Hi zusammen,

ich habe hier 2 Linux (Gentoo) Rechner. Ich möchte gerne erreichen, dass ich mich von Rechner B Remote in Rechner A einloggen kann. Ich hab schon im Internet gegoogelt, aber ich werde daraus nicht schlau. Ich benutze KDM und möchte also, dass wenn X auf Rechner B startet, auch erstmal der KDM dargestellt wird. Ich habe das bis jetzt wie folgt versucht zu lösen:

Auf Rechner B starte ich als root:

X -query IPvonRechnerA


Unter Rechner A habe ich in der Xaccess in /etc/X11/xdm folgende Zeile aus dem Kommentar gelöscht:

* #any host can get a login window

Dann habe ich in der xdm-config folgende Zeile mittels ! auskommentiert:

! DisplayManager.requestPort: 0

Und dann noch in der /usr/kde/3.1/share/config/kdm/kdmrc

[Xdmcp]
Enable=true
Willing=
Xaccess=/etc/X11/xdm/Xaccess

eingetragen. Aber wenn ich nun auf Rechner B versuche X zu starten kommt zwar X, aber kein KDM. Da seh ich nur den schwarzen Cursor und das wars. Weiß jemand woran das liegen kann? Hab ich irgendwas vergessen?

Danke

Mike
 
N

nikros

Gast
Ein kleiner Schritt für die Menschheit ....

miketech schrieb:
Hi,

yup ist eingetragen. Noch eine Idee?

Mike
Nicht wirklich denn auch ich hänge fest. Allerdings einen Schritt weiter: Ich bekomme ein Loginfenster von KDM zu sehen. Kann mich einloggen und warte vergebens...

Aber hier die Info um weiter zu kommen:
---------- Konfigurationsdateien Server
UDP port 177 wird vom X11 Server benutzt darf von Firewall nicht geblockt sein.

# nano -w /etc/X11/xdm/xdm-config

DisplayManager.requestPort: 0
soll zu
! DisplayManager.requestPort: 0

nano -w /etc/X11/xdm/Xaccess

%hostlist rechner-a rechner-b
* CHOOSER %hostlist

nano -w /etc/X11/xdm/Xservers
:0 local /usr/X11R6/bin/X
oder ähnlich sollte nicht geändert werden. Es müssen aber die Clients wie folgt nachgetragen werden:

rechner-a:0 foreign
rechner-b:0 foreign


nano -w /etc/X11/xdm/Xresources
In Xresources werden das Layout, die Fenstergröße und Farben des Login-Fensters definiert. Ich habe daran (noch) nichts verändert.


Startscript xdm
xdm automatisch nach dem Bootvorgang starten sonst kann auch nix kommen.
# rc-update add xdm default
 

Cyber

.:DISTORTED:.
Beiträge
999
Hui, der Thread ist zwar schon über ein dreiviertel-jahr alt, aber ich bin auch gerade dran das einrichten zu wollen. Gleiche Ausgangssituation, 2xGentoo mit jeweil 2xKDE.

Allerdings habe ich vor, das ganze über NoMachine zu realisieren, damit bin ich dann auch etwas unabhängiger vom KDE, da auch andere DM unterstützt werden.

Möge der schnellere Erfolg vermelden :]

//EDIT:

Und herzlich willkommen !
 

hopfe

Haudegen
Beiträge
733
@nikros, hast du auf einen der beiden Geräte ein Firewall laufen? Wenn ja kontrolliere mal die Logs hatte beim Remote-X-Zugriff ein ähnliches Problem. Erst nach den Freigeben eines Ports gings nach der Anmeldung weiter, leider kann ich dir nicht mehr sagen welcher das genau war :(.

@Cybermarc,
Habe auch mal einen NX-Server installiert, ist eigentlich relativ Problemlos. Wobei bei mir klappte die Verbindung irgendwie nicht, da beide Geräte jeweils über mehrere Router liefen :(.
 

Sir Auron

Routinier
Beiträge
482
hopfe schrieb:
@nikros, hast du auf einen der beiden Geräte ein Firewall laufen? Wenn ja kontrolliere mal die Logs hatte beim Remote-X-Zugriff ein ähnliches Problem. Erst nach den Freigeben eines Ports gings nach der Anmeldung weiter, leider kann ich dir nicht mehr sagen welcher das genau war :(.

@Cybermarc,
Habe auch mal einen NX-Server installiert, ist eigentlich relativ Problemlos. Wobei bei mir klappte die Verbindung irgendwie nicht, da beide Geräte jeweils über mehrere Router liefen :(.
Du musst die Router per Link Port verbinden und gegebenfalls IP-Adressen und Netmasks anpassen oder sehe ich das falsch?
 

hopfe

Haudegen
Beiträge
733
Du musst die Router per Link Port verbinden und gegebenfalls IP-Adressen und Netmasks anpassen oder sehe ich das falsch?

Mein Probelm war, das Server und Client nur über Internet verbunden waren und jeder von Beiden min, über einen Router oder Firewall hinweg mit den Inet verbunden war.

Wenn du Erfolg haben solltest, kannst mir ja verraten was du anpassen mußtest, wobei ich immer noch nicht verstehe warum es nicht klappt, da eine ssh Verbindung kein Problem ist.
 
S

Shellcrawler

Gast
Hallo Ihr Linux Freaks

Um kdm richtig zu aktivieren, muss die Datei /etc/X11/kdm/Xaccess ebenfalls ins Konfigurationsverzeichnis des KDE kopiert werden (/opt/kde/share/config/kdm).
Diese und kdmrc noch etwas bearbeitet und dann sollte der kdm funktionieren.
Steht eine Firewall dazwischen, sollten Ports 177/UDP (outgoing) und 6000/TCP (incoming) freigeschaltet sein.

Danach muss nach das Programm genkdmconf (Bestandteil des KDE) aufgerufen werden.

Chears Shellcrawler

:) :D

X11 rocks ...
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

dovecot und postfix Konfiguration Problem

CentOS 6.3 RADIUS - Keine Verbindung möglich

rsnapshot und ein Rechteproblem?

Squid als RPCoHTTPS Proxy für Outlook Anywhere

Oben