problem mit allen video-playern

S

supersucker

Foren Gott
hi,

ich hab jetzt endlich mein ubuntu soweit das alles so läuft wie ich will, bis auf eine sache, nämlich das wirklich jeder movie-player den dienst verweigert.

da der rest meines systems rund und fehlerfrei läuft, vermute ich mal das das ein generelles multimedia problem ist, aber ich komme nicht darauf was es sein könnte...

was ich gemacht hab:

-> nvidia-treiber installiert und mit dem nvidia -tool getestet

-> bei den gnome-einstellungen -> multimedia systems selector hab ich folgendes eingestellt:

(das ist exakt die gieiche konfiguration wie sie auf meiner parallel fedora-installation vorhanden ist, auf der laufen auch alle filme problemlos, nur möchte ich halt von fedora wegkommen und was debian-basiertes ausprobieren, deshalb die ganze mühe......)

AUDIO:

default sink:

output: alsa

pipeline: alsasink

default source:

output: alsa

pipeline: alsasrc

VIDEO:

default sink:

output: X Windows

pipeline: xvimagesink

default source:

output: video for linux (v4l)

pipeline: v4lsrc


audio über xmms und amarok läuft auch fehlerfrei

-> xine und alles was ich an plugins gefunden hab über synaptic installiert
-> vlc über synaptic installiert
-> kaffeine über synaptic installiert
-> mplayer nach der anleitung auf der homepage installiert, configure mit

Code:
configure --enable-gui

durchlaufen lassen, codecs (win32) nach

Code:
/usr/lib/win32

sowie ebenfalls die win32 und die essentials von der mplayer-site nach

Code:
/usr/local/lib/codecs#

(ich weiss das es unsinn ist die win32-codecs in zwei verzeichnissen zu haben, aber in der README stand das mplayer die in /usr/local/lib/codecs erwartet, kaffeine hat dann beim ersten starten gemeckert, das er die in /usr/lib/win32 erwartet, deshalb...)

fonts und skin für mplayer gezogen und installiert...

so, und nun zu dem was nicht klappt:

-> xine:

xine startet, aber egal was für einen film ich spielen will, gehe ich auf play stürzt xine sofort ab, und in der konsole steht dazu nur:

Code:
 This is xine (X11 gui) - a free video player v0.99.3.
(c) 2000-2004 The xine Team.
xiTK received SIGSEGV signal, RIP.

sehr aussagekräftig......

-> vlc:

der stürzt nicht ab, er spielt sogar den film ab, allerdings komplett ohne ton, egal was ich in den audio-einstellungen ändere....

in der konsole steht folgendes:

Code:
 vlc
VLC media player 0.8.4-svn20040920 Janus
[00000329] main private error: option glx-shm does not exist

glx-shm? sagt mir überhaupt nichts die fehlermeldung...

-> gmplayer

der startet nicht mal, konsolenoutput:

Code:
 gmplayer
MPlayer 1.0pre7try2-3.4.5 (C) 2000-2005 MPlayer Team
CPU: Advanced Micro Devices Athlon MP/XP Thoroughbred (Family: 6, Stepping: 1)
Detected cache-line size is 64 bytes
CPUflags:  MMX: 1 MMX2: 1 3DNow: 1 3DNow2: 1 SSE: 1 SSE2: 0
Compiled for x86 CPU with extensions: MMX MMX2 3DNow 3DNowEx SSE


vo: X11 running at 1280x1024 with depth 24 and 32 bpp (":0.0" => local display)
Linux RTC init error in ioctl (rtc_irqp_set 1024): Permission denied
Try adding "echo 1024 > /proc/sys/dev/rtc/max-user-freq" to your system startup scripts.

und nichts mehr passiert, und ich muss mit STRG + C abbrechen...

wegen "permission denied" dachte ich es läge an fehlenden rechten, starte ich den als root kriege ich:

Code:
gmplayer
MPlayer 1.0pre7try2-3.4.5 (C) 2000-2005 MPlayer Team
CPU: Advanced Micro Devices Athlon MP/XP Thoroughbred (Family: 6, Stepping: 1)
Detected cache-line size is 64 bytes
CPUflags:  MMX: 1 MMX2: 1 3DNow: 1 3DNow2: 1 SSE: 1 SSE2: 0
Compiled for x86 CPU with extensions: MMX MMX2 3DNow 3DNowEx SSE


vo: X11 running at 1280x1024 with depth 24 and 32 bpp (":0.0" => local display)

jetzt kommt zwar kein "permission denied" mehr, aber starten tut er trotzdem nicht....

auch ein

Code:
xhost +

hat nix gebracht...

da der vlc-player immerhin ein bild abspielt, hab ich zunächst gedacht dass der soundserver nicht läuft, aber ein

Code:
 ps aux | grep esd
1000      8603  0.0  0.1   2820  1352 ?        S    15:35   0:00 /usr/bin/esd -nobeeps

zeigt mr das er gestartet ist...

tja, nun weiss ich nicht woran das hängen könnte...
ein soundserver / und oder alsa-problem?
ein codec-problem?

ich hoffe echt das mir hier jemand weiterhelfen kann, weil ich wirklich nicht die geringste ahnung hab woran das liegen könnte undl für mich eine OS-installation auf der ich keine filme laufen lassen kann nicht verwendbar ist...

danke für jeden tip.....
 
MTS

MTS

Kaiser
ich hab ein bisschen gegoogelt ... einige Leute behaupten es liegt an der alsa version ... am besten du installierst dir einmal die neuesten header usw. ... oder falls du die hast einmal die älteren ;-)
 
S

supersucker

Foren Gott
ich hab ein bisschen gegoogel

nur aus interesse, nach was hast du denn gegoogelt?
weil gegoogelt hab ich auch, aber von problemen mit alsa hab ich nichts gelesen...

Code:
am besten du installierst dir einmal die neuesten header

könntest du das etwas präzisieren? meinst du die alsa-header, also die alsa-dev-packages?
weil wenn ich nach alsa oder nach alsa-dev in synaptic suche kriege ich keine resultate ausser halt alsa an sich....

wenn du alsa-source gemeint haben solltest, das hab ich bereits installiert.....muss ich dann noch was bezüglich der konfiguration machen?

danke für die hilfe soweit....
 
MTS

MTS

Kaiser
google: Ich habe nach "xiTK received SIGSEGV signal, RIP" gesucht, weil mir das doch als sehr spezifisch erschien ... es bringt ja nichts, allgemein nach "xine absturz" oder so zu suchen :-)

Die Info war aus dem Gentoo forum, wo sie von den alsa-header und alsa-lib gesprochen haben. Wie die entsprechenden Pakete bei dir heissen kann ich dir leider nicht sagen!!
Wichtig ist auf jeden Fall die Versionsnummer. Leider ist nicht immer die aktuellste dir beste Variante. Du solltest also zu erst die neuesten installieren, zur not selbst kompilieren! Wenn das nicht klappt, dann die Version, die zB dein Fedora hatte, ausprobieren.

Natürlich kann ich dir nicht sagen, ob es tatsächlich an alsa liegt --> Da geht nur Probieren ;-)

Nachtrag: "alsa Source installiert" --> nur zu Sicherheit , auch kompiliert, oder nur das paket installiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Debian 6 Stable: ffserver "Ungültiger Maschinenbefehl"

Displayport + externer Monitor zeigt bei startx nichts erst bei DVI

Kaffeine Installation

Ubuntu X / dbus problem

Internetradio mit mplayer

Oben