Portforwarding mit ipfw2 ...

megamimi

megamimi

Nörgler vom Dienst
Hallo,

Also ich habe FreeBSD 5.1 auf meinem Router rennen. Läuft alles auch ziemlich gut. Jetzt habe ich hinter den Router noch nen Webserver aufgestellt und will Port 80 direkt dorthin forwarden. Da bei FreeBSD ja ipfw2 verwendet wird, sollte das auch kein Problem sein. Also hab ich, gemäß manpage, ein Ruleset gemacht das ungefährso aussieht:

1) ipfw add check-state
2) ipfw add fwd 192.168.0.3,80 tcp from any to any 80 in via tun0 setup keep-state

192.168.0.3 ist dabei natürlich die ip des servers und tun0 das DSL- Iface.

Das Dumme an der Sache ist nur: Es geht nicht. Was ist an den Regeln falsch?

Danke, MIMI

PS: Da ich die NAT- Funktion von PPP benutze würde ich gerne die Verwendung von natd + divert vermeiden...
 
megamimi

megamimi

Nörgler vom Dienst
hi....

Ich hab das ganze jetzt so hinbekommen: Ich hab herausgefunden das auch ppp eine eingebaute Portforwarding Funktion hat. Es reicht ein Eintrag dieser Art:
nat port tcp 192.168.0.3:80 80
in die ppp.conf um das ganze zum laufen zu bringen...

cu mimi
 
YaBSDu

YaBSDu

Grünschnabel
ansonsten natd.conf

redirect_port tcp 192.168.0.55:6112 6112
redirect_port upd 192.168.0.55:6112 6112
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

NagiosGrapher 1.7.1 funktioniert nicht

Ipfw

PPPOE Einwahl und Server als Gateway

ftp verbindet aber listet keine Verzeichnisse

Squid nur zum maskieren der eigenen IP, nicht für Webserver auf port 80

Oben