Partitionsproblem nach Linux-Installation

Diskutiere Partitionsproblem nach Linux-Installation im Installation & Basiskonfiguration Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Guten Abend, ich schreibs kurz und knapp, weil mir der Text (ziemlich lang) grad im Browser abgehauen is ;) Also... letzten Dienstag hab ich...

  1. #1 Multicoder, 19.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Guten Abend,

    ich schreibs kurz und knapp, weil mir der Text (ziemlich lang) grad im Browser abgehauen is ;)

    Also...
    letzten Dienstag hab ich Linux (ubuntu) installiert.
    Auf meinem System waren bereits WinXP und Solaris drauf.
    Die Partition mit Solaris hab ich bei der Linux-installation gelöscht und wollte auf dem frei gewordenen Platz eine Partition für Linux anlegen.
    Da ich aber ein absoluter Linux-n00b bin haben mich die vielen Angaben die man für ne neue Partition machen muss so sehr verwirrt, dass ich mich entschlossen hab, nur den vorhandenen Speicherplatz für ca 13 gb zu komprimieren und Linux so zu installieren.
    Gesagt getan.
    Nun wollte ich wieder WinXP starten, weil dort meine ganzen wichtigen Daten usw noch gespeichert sind und ich über Linux nicht auf die Partitionen zugreifen konnte.
    Aber - schock - WinXP startet nicht mehr.
    Mit Hilfe der WinXP-CD und der Reparaturkonsole hab ich jetzt - glaube ich zumindest - die Ursache für das Problem gefunden.

    Ich hatte vorher 6 Partitionen:
    - ca. 20 gb (NTFS - (Windows) c: )
    - ca. 10 gb (Solaris)
    - ca. 50 gb (NTFS - d: )
    - ca. 10 gb (NTFS - e: )
    - ca. 20 gb (NTFS - f: )
    - ca. 10 gb (NTFS - g: )
    So ungefähr.

    Solaris hab ich ja samt Partition gelöscht.
    Jetzt hab ich aber 4 ganz seltsame Partitionen.
    Eine mit ca 97 gb und Typ FAT32, und eine mit ca 13 gb oder so und Typ unbekannt, eine mit ca 600 mb und Typ unbekannt und eine mit ca 2 gb und Typ unbekannt. :O8o8o
    Linux hat allerdings auch wirklich nur den Platz, den ich dafür komprimiert hab. Also ca 13 gb.
    (Meine Festplatte hat insgesamt 120 gb)

    Schaut ganz so aus als wär da was schief gelaufen.
    Dass WinXP net mehr geht is mein geringstes Problem. Das ist ersetzbar.
    Aber die ganzen wichtigen Daten die darauf liegen, die sind (für mich) von unermesslichem Wert.
    Das sind zum Beispiel Webentwicklungen, Kontoauszüge, Rechnungen, Kundedaten (hab nur einen^^), wichtige Dokumente, Emails,... usw.
    Die ganzen Bilder (die ich Depp natürlich auch nirgendswo anders mehr gespeichert hab -.-) nicht zu vergessen.

    Meine Frage an euch: Ist mein WinXP noch zu retten? Oder gibt es zumindest einen Weg, meine Daten zu retten (auch über Konsole) ?


    Grüße
    Daniel
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 icephilipp, 19.10.2008
    icephilipp

    icephilipp Foren As

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Versuche mal ob du mit einer Knoppix cd an die daten kommst und unter was hast du nachgeschaut welche partitionen noch da sind??
     
  4. #3 Multicoder, 19.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Erstmal danke für die Antwort :)
    Wo bekomm ich denn ne Knoppix-CD her? ?(
    Also auf Linux kann ich noch ganz normal zugreifen, wenn Du das meinst (damit bin ich momentan drin).
    //Edit: Mit nem Live-System (von ubuntu) hab ichs schon probiert. Zeigt mir nix an. Nur die Linux-Partition.

    Hab erst im Installationsmenü von WinXP gesehen, dass da was mit den Partitionen nicht stimmt und dann hab ich mich in der Reparaturkonsole mit dem Befehl "map" nochmal davon überzeugt.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann poste die Ausgabe von

    Code:
    sudo /sbin/fdisk -l
     
  6. #5 Multicoder, 19.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Code:
    Platte /dev/sda: 120.0 GByte, 120034123776 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 14593 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
    Disk identifier: 0x07160716
    
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /dev/sda1   *           1       12399    99594936   83  Linux
    /dev/sda2           14138       14593     3662820    5  Erweiterte
    /dev/sda3           12400       14137    13960485   83  Linux
    /dev/sda5           14220       14593     3004123+  82  Linux Swap / Solaris
    /dev/sda6           14138       14219      658602   82  Linux Swap / Solaris
    
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Und wo ist da noch eine Windowspartition?

    Ich sehe keine.
     
  8. #7 Multicoder, 19.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich auch nicht. Aber wie gesagt, mit der WinXP-Install-CD findet er zumindest eine FAT32 und 3 mit Typ unbekannt.
    Und Linux zeigt mir unter "Festplattenbelegung anzeigen" auch nur 13,8 GB als Speicherkapazität des Systems.
     
  9. #8 Gast1, 19.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.10.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Die Platte wurde komplett neu partitioniert, laut Ausgabe von fdisk ist da keine FAT32 mehr und von freiem Platz ist auch keine Spur.

    Was immer diese XP-CD anzeigt, ist zu > 95% Unsinn.

    Und da diese Partitionen wahrscheinlich alle gerade gemounted sind (sda1 und sda3, swap wird ja nicht gemounted), ist die Tendenz, daß da eventuell noch vorhandene Daten gerade munter überschrieben werden von Sekunde zu Sekunde stark ansteigend.

    Also Kiste runterfahren, nur noch von Live-CD betreiben und beten, daß man noch was retten kann (testdisk, photorec&co).

    Wahrscheinlich als "Normalo" nicht und was Profis noch hinbekommen, hängt von Glück und Dicke des Geldbeutels ab.

    Greetz,

    RM
     
  10. #9 Multicoder, 19.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    So, bin jetzt an meinem normalen (Spiele-)PC mit Windows dran.
    Dann werd ich wohl mal nach jemandem suchen müssen der sich auf Datenrettung spezialisiert hat...kanns ja zum Glück von der Steuer absetzen.
    //Edit: Hab mir grad mal die Beschreibung von den beiden Programmen durchgelesen...ich probiers später mal noch damit...vielleicht hab ich ja Glück *hoff*
     
  11. #10 icephilipp, 20.10.2008
    icephilipp

    icephilipp Foren As

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Noch ne frage kann es sein das du wi und nicht solaris gelöscht hast??
     
  12. #11 Multicoder, 20.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Nee, hab grad Testdisk drüber laufen lassen und meine ganzen alten Partitionen sind bis auf eine (auf der aber eh noch nix drauf war) alle noch da :)
    Also Windows usw is alles noch da. (Mit der tieferen Suche gefunden)
     
  13. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    also haste jetzt recovern können?
     
  14. #13 Multicoder, 20.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    noch net. muss nochmal neu suchen, weil ich einen fehler gemacht hab und dann wieder abbrechen musste^^
    ich hoffe ich zerschiess es jetzt net komplett Oo
     
  15. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    tschakaaaa :D
     
  16. #15 Multicoder, 20.10.2008
    Multicoder

    Multicoder Ubuntu-Neuling

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Da bin ich wieder^^
    Windoof hab ich zwar nicht geschafft zu retten, aber komplett meine ganzen Daten :)
    Vielen Dank für die Hilfe! :)
     
Thema:

Partitionsproblem nach Linux-Installation

Die Seite wird geladen...

Partitionsproblem nach Linux-Installation - Ähnliche Themen

  1. KDE definiert neue Ziele für die nächsten Jahre

    KDE definiert neue Ziele für die nächsten Jahre: Das KDE-Projekt hat auf der Konferenz Akademy 2019 neue Ziele für die nächsten zwei Jahre definiert. Weiterlesen...
  2. Gimp nach Namensstreit geforkt

    Gimp nach Namensstreit geforkt: Der Name des freien Bildbearbeitungsprogramms Gimp war schon sehr früh ein Streitpunkt, da er im englischsprachigen Raum einige anstößige...
  3. PHP7.3 - cURL 7.0 Backport nicht möglich nach Debian Upgrade

    PHP7.3 - cURL 7.0 Backport nicht möglich nach Debian Upgrade: Guten Morgen Gemeinde, ich habe auf einem prduktiven Webserver ein step by step Upgrade von der oldstable zur stable Ausgabe von Debian...
  4. Slackware sucht nach Unterstützern

    Slackware sucht nach Unterstützern: Wie die Entwickler von Slackware bekannt gaben, können Nutzer das Projekt finanziell mit einer monatlichen Spende auf Patreon unterstützen....
  5. Mozilla startet Ideenwettbewerb für glaubwürdige Nachrichten

    Mozilla startet Ideenwettbewerb für glaubwürdige Nachrichten: Glaubwürdige Inhalte von Falschmeldungen zu unterscheiden und den Benutzern entsprechende Hinweise zu geben, ist das Ziel eines Wettbewerbs, den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden