packman-paketquelle unter opensuse 10.3

Diskutiere packman-paketquelle unter opensuse 10.3 im SuSE / OpenSuSE Forum im Bereich Linux Distributionen; hallo, habe opensuse 10.3 installiert und möchte wieder den MPlayer haben. nun habe ich folgende paketquelle per yast angelegt:...

  1. #1 seeadler, 06.10.2007
    seeadler

    seeadler Tripel-As

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe opensuse 10.3 installiert und möchte wieder den MPlayer haben.
    nun habe ich folgende paketquelle per yast angelegt:
    ftp://ftp.halifax.rwth-aachen.de/packman/suse/10.3/
    wenn diese von von yast initialisiert wird erscheint folgende Meldung:
    Woher weis ich, ob dem vertrauen kann? Wenn ich auf "überspringen" klicke, dann wird der Mplayer nicht installiert!
    Kann mir da jemand weiterhelfen, bzw. einen Tipp geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ritschie, 06.10.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Warum nimmst Du nicht den:
    Code:
    Packman (HTTP)
    Server: packman.iu-bremen.de
    Verzeichnis: /suse/10.3/
    Dem kannst Du vertrauen und das mit dem MPlayer installieren geht auch - hab ihn nämlich auch schon am Laufen :D

    Die von Dir genannte Packetquelle kenn ich nicht. Aber wieso solltest Du ihr nicht vertrauen können?!

    Gruß,
    Ritschie
     
  4. Gast1

    Gast1 Guest

    Lies doch einfach nochmal die Meldung durch und nutze Deinen gesunden Menschenverstand.

    "Security is always about trust, but that trust must be well placed."

    Greetz,

    RM
     
  5. #4 seeadler, 06.10.2007
    seeadler

    seeadler Tripel-As

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    also bei euch kommt auch diese Meldung, die ihr dann auch vertraut?
     
  6. #5 Pascal42, 06.10.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Eigentlich solltest du auch einen Fingerabdruck des Schlüssels augezeigt bekommen, den du verifizieren mußt, um sicherzustellen, daß das auch wirklich der Schlüssel ist, der er sein sollte.
     
Thema:

packman-paketquelle unter opensuse 10.3

Die Seite wird geladen...

packman-paketquelle unter opensuse 10.3 - Ähnliche Themen

  1. Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?

    Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Bezüglich diesem Problem habe ich nun eine neue PCI Gigabit Ethernet Card gekauft, jedoch zeigt mit lspci REIN GAR NIX an!! ->...
  2. androis-apps unter Linux ausführen

    androis-apps unter Linux ausführen: Hallo Welche Möglichkeiten habe ich, um unter Linux (Debian) Android-apps (hier ein Spiel *.apk ? ) auszuführen ? Einen Android-emulator hab...
  3. OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren

    OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren: Hallo zusammen Habe vor das OpenJDK8 unter Debian 7.11 (mit Kernel 3.16.x aus wheezy-backports...) auf meiner Sun Ultra 45 zu kompilieren....
  4. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...
  5. Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD

    Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD: Hallo, # make tiny make: don't know how to make tiny Stop in /root/Downloads/tiny/tinywm-1.3 # make tinywm cc -O2 -pipe -o tinywm tinywm.c...