OpenOffice 2.0_RC1

DennisM

DennisM

Moderator u. Newsposter
openoffice_logo.jpg


Morgen früh wird das OpenOffice Team den ersten Release Candidate von OpenOffice 2.0 vorstellen, allerdings kann man diese Version bereits jetzt herunterladen. Mit diesem Release soll der letzte Schritt zur finalen Freigabe von OpenOffice 2.0 getan sein. Ob noch eine RC Version folgen wird, wird später entschieden. OpenOffice 2.0_RC1 ist für Linux, Windows und Solaris inkl. aller Sprachversionen verfügbar. OO2 entspricht fast exakt StarOffice 8.0, allerdings bringt StarOffice Vorlagen und andere kommerzielle Erweiterungen mit wie hier in der gestrigen News beschrieben StarOffice 8.0 News.

Zitat Heise.de:
Für den Download muss man etwa im deutschsprachigen Bereich zunächst das Betriebssystem und danach den Eintrag "(RC)" für die gewünschte Version auswählen. Den voreingestellten Mirror kann man für den Download übernehmen. Ein Klick auf "Download starten" führt dann in ein allgemeines Verzeichnis für Release Candidates, von dem aus man dann ins Subdirectory "2.0.0rc1" wechseln muss. Dort sind die jeweiligen Betriebssysteme durch eindeutige Namen zu erkennen, die Sprachvarianten anhand zweier Buchstaben nach "install_", beispielsweise "install_de" für die deutschsprachigen Versionen. Für den morgigen Donnerstag plant das Projektteam auch eine Aktualisierung der Webseiten, sodass der Download dann direkt zu finden sein dürfte.

Links:

- OpenOffice Projektseite: http://www.openoffice.org

- DL: http://de.openoffice.org/downloads/quick.html , http://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/ftp/pub/mirror/OpenOffice/contrib/rc/2.0beta2rc/

- Release Notes: http://development.openoffice.org/releases/2.0.0rc.html

- Sys. Req.: http://www.openoffice.org/dev_docs/source/sys_reqs.html

- Heise.de Meldung: http://www.heise.de/newsticker/meldung/64379

Quelle: Heise.de
 
Zuletzt bearbeitet:
DOS

DOS

16-Bit 4 Ever
hm.. die Beta is ja kagge o_O wo is der verfluchte installer hin... und wieso verflucht funzt das mit den RPMS net... da hat OO aber kagge gebaut.. oder bin ich einfach nur zu dumm einem Handbuch zu folgen? o_O jemand das schon am laufen?
 
DennisM

DennisM

Moderator u. Newsposter
Jop das ist echt schade, es werden nur noch RPM Pakete bzw Src Tarballs angeboten, ein Installer gibt es auch nicht mehr.

MFG

Dennis
 
DOS

DOS

16-Bit 4 Ever
OMG, alles klar, ehisst dann für mich OpenOFFICE Ade ^^ ich werd sicher net RPM's verwenden "Fragt net wieso ^^" und so große Progs Compiler ich auch net.. was gibbet denn noch für ein netten ersatz? oder muss ich mir nun wirklich mal geld für StarOffice zusammen sparen? ^^
 
N

NiceDay

Aushilfe
Irgendwer wird scho deb's anbieten, und wenn nich dann muss ich wohl an die src-tgz ran, mal die Komponenten hier bisserl knechten :D
 
T

tjb

Foren As
Für alle Debian und Ubuntu-User gibt es ein tolles Skript zum Installieren:

Das Skript erledigt folgende Dinge :

Herunterladen der aktuellen Version von OOo2 (Im Moment 2.0rc1)
Herunterladen der deutschen Rechtschreibkontrolle
Anpassen der Installation an Debian bzw. Ubuntu
Aktivieren der GNOME-Dateidialoge
Installation der Rechtschreibkontrolle
Erstellen eines Debianarchivs
Automatische Aktualisierung der Desktopdatenbank für Dateiverknüpfungen von GNOME bei einer Installation bzw. Deinstallation des erstellten Paketes

Was das Skript nicht kann :

Debiankonforme Pakete erstellen (Das erstellte Archiv wird es niemals ins offizielle Debian schaffen ;-) )


Ich habe damit den build 1.9.118 problemlos installieren können. Lässt sich übrigens auch wieder problemlos löschen, falls es demnächst ein "debiankonformes" Paket geben sollte. Das Skript kann man auch für KDE verwenden.

Hier die links:
http://www.glasen-hardt.de/
http://www.ubuntuusers.de/forum/topic/5242
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NiceDay

Aushilfe
Was ist denn bitte der Unterschied zw "Debian-Archiv" und -"Paket" in diesem Fall?
"Aktivieren der GNOME-Dateidialoge" was heißt denn das jetzt genau?
 
T

tjb

Foren As
Das Archiv wird so erstellt, das es automatisch die Desktopdatenbank der Dateiverknüpfungen von GNOME bei einer Installation bzw. Deinstallation aktualisiert.

Zu den GNOME-Dateidialogen kann ich nichts sagen, ich benutze KDE. Schau dir doch einfach mal die Beiträge in dem genannten Forums-Thread an.
 
C

chinaski

Grünschnabel
was gibbet denn noch für ein netten ersatz? oder muss ich mir nun wirklich mal geld für StarOffice zusammen sparen

Oo ist schon sehr gut, aber unuebertroffen Textsatz mit latex und/oder context und als Editor Xemacs oder Vim. Alles for free

Frei nach Donald E. Knuth

I'd rather die, than use Microsoft Word

Gruß
chinaski
 

Ähnliche Themen

gcc-4.4.5 kde-4.7.2 wine Bildschirm flackert System stürzt ab

Erste Beta von Opensuse 10.3 erschienen

Fedora 7 Release

OpenOffice 2.0.2 veröffentlicht

Gentoo Linux 2007.0 Released

Oben