Openoffice 1.01 unter Suse

itsme

itsme

wennpcnutzerdannlinux
Hi FolkZ!

Nach meiner Installation von Suse 8.2, was schon etwas her ist, starte ich jetzt zum ersten mal Open Office ... und dannn ging ich erstmal Kaffee holen, denn es tat sich nur sehr wenig.

unter Suse 8.1 lief es zwar auf meinem P3 450 mit 256 MB RAM auch nicht superschnell, aber man konnte arbeiten.

Hat hier jemand Tipps für mich? (ausser neuen Rechner kaufen :-))
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Hi,

du mußt unbedingt den OpenOffice-Schnellstarter nachinstallieren (ist bei SuSE 8.2 dabei). Danach brauchte bei mir OpenOffice unter SuSE keine 2 Sec. zum Starten. Ist sauschnell. :devil:

Komischerweise ist OpenOffice mit dem Schnellstarter nur bei SuSE so schnell. Bei allen anderen Distris braucht OO deutlich mehr Zeit.

Ob die da bei SuSE irgendwie so ein Turbo eingebaut haben ? ?(
 
C

caba

GESPERRT
Das habe ich bei meinem 700er Duron auch, Open Office dauert lange zum starten, aber sonst funzt es einbandfrei.

Da kann ich auch ein paar sekunden warten....

MFG manuel
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Ich sage nur : den OpenOffice-Schnellstarter installieren und schon wird OO deutlich weniger Zeit zum Starten brauchen. 8)
 
itsme

itsme

wennpcnutzerdannlinux
Also der Quickstarter ist bei mir standardmässig installiert.

Es vergehen aber locker 5 Minuten bis ich etwas eintippen kann.
Der Bildschirm friert ein...
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Hmm, jetzt wird es ernst ...

Versuche es mal, OO zu deinstallieren und neu zu installieren.
 
C

caba

GESPERRT
Naja, also ich habe keinen Schnellstarter, und bei mir braucht OO ca. 10-12 Sekunden.

Dist.: Debian

5 Minuten ist schon eh wängle heftig.....

mfg manuel
 
M

miret

im Ghost-Modus
Bei mir geht´s selbst auf meinem betagten rechner OHNE Schnellstarter ratzfatz!
Unter suse 8.1 war´s bei mir extreeeem lahm!
 
itsme

itsme

wennpcnutzerdannlinux
Hi Leute!

Ok, ich hatte die Schnüss voll und habe alle meine Daten gesichert. Einstellungen habe ich nur auf Papier "gesichert".
Und das gesamte System neu installiert.
Aber auch jetzt dauert es Ewigkeiten bis ich mit Open Office arbeiten kann. Von arbeiten kann aber eigentlich auch keine Rede sein, denn ich tippe was ein und muss dann wirklich lange warten bis etwas erscheint. Auch Menü's lasse lange auf sich warten.
Ich muss sagen mit Suse 8.1 lief Openoffice zwar auch sehr langsam, aber man konnte damit arbeiten. Jetzt ist es eine Qual!
 
M

miret

im Ghost-Modus
Unter SuSE 8.2???
Kann es denn solche Unterschiede geben?
 
itsme

itsme

wennpcnutzerdannlinux
Flucht nach vorne...

Ich habe mir jetzt OOorg 1.1.0 lokal installiert und siehe da man kann wieder flüssig arbeiten.
Vielleicht lag es daran, daß SuSE automatisch die Netzinstallation wählt.
Jedenfalls läuft es jetzt akzeptabel.
 
M

miret

im Ghost-Modus
Na geht doch! :D

Grüße in die "kleinere" Nachbarstadt nach DO!!! :]
 

Ähnliche Themen

Probleme nach RAM-Aufrüstung

OpenSuSE 10.0 friert laufend ein.

Suse 8.1-Install- + FritzCard!DSL-Probleme

Oben