OOP oder prozedurale Programmierung?

Diskutiere OOP oder prozedurale Programmierung? im Programmieren allgemein Forum im Bereich Programmieren unter Linux/Unix; Würde mich mal interessieren inwieweit ihr die Objektorientierte Programmierung einsetzt. Nennt doch mal die Sprache und was ihr bevorzugt....

?

Welche Programmierparadigma bevorzugt ihr?

  1. Ich nutze nur/überwiegend die objektorientierte Programmierung

    62,5%
  2. Ich nutze nur/überwiegend die prozedurale Programmierung

    18,8%
  3. Ich nutze beides gleich viel.

    18,8%
  1. #1 Lightstorm, 24.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2009
    Lightstorm

    Lightstorm Foren As

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Würde mich mal interessieren inwieweit ihr die Objektorientierte Programmierung einsetzt.
    Nennt doch mal die Sprache und was ihr bevorzugt. Prozedurale oder OOP.

    Ich lerne momentan noch die OOP mit PHP und C++ und mir fällt es bisher ehrlich gesagt schwer zu glauben das die OOP große Vorteile bringt.
    Denke noch zu sehr in prozeduralen Struckturen.
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    OOP mit PHP und Java, wobei ich ersteres wieder einstellen werd, des geht mir langsam immer mehr auf'n Senkel. So richtig hab ich mich mit dem PHP-Käse eh nie anfreunden können

    OOP vereinfacht sehr vieles, hab ich aber auch weniger beim Java/C++-selbst-lernen, als mehr im "richtigen" Einsatz gemerkt, als ich um Studienbeginn rum wengs nem Nebenjob PHP mehr oder weniger "by doing" gelernt und so erst relativ spät geblickt hab, das OOP mit PHP überhaupt geht^^ :headup:
     
  4. #3 sim4000, 24.06.2009
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Also ich finde, man braucht beides gleich viel.

    Ich persönlich nutze OOP nur, um Sachen, die man oft gleich braucht, (beispielsweise eine Klasse zum verwalten von Datenbankverbindungen) zusammen zu fassen.

    Alles andere mache ich klassisch.

    (Alle Aussagen beziehen sich auf PHP, nicht auf C++)
     
  5. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Es ist relativ egal ob du OOP nun gut oder schlecht, angnehm oder unangenehm, sinnvoll oder sinnlos findest, da du nicht auf einer Insel lebst musst du wohl, zumindest sofern du dich ernsthaft mit Computern auseinandersetzen möchtest, auch mit dieser Denkweise anfreunden, einfach weil es sich um ein relativ verbreitetes Paradigma handelt und somit auch relativ viele Programme existieren die du nur dann verstehen wirst wenn du die objektorientierten Strukturen verstehst.
    Ob OOP nun gewaltige Vorteile bringt, ich glaube schon, je umfangreicher die Projekte werden desto hilfreicher ist sie.
     
  6. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Naja, das Lustige an der Sache ist ja, dass sich objektorientierte und prozedurale Programmierung in keinster Weise ausschließen. Das wäre jetzt eher bei "prozedural vs funktional" zu finden.

    Das Besondere an OOP ist sozusagend die Kapselung von Daten und Methoden sowie deren Sichtbarkeit.
     
  7. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Leider kenn ich ausser PHP nicht wirklich was anderes... nur VisualBasic 6... aber zum Glück verwend ich kein M$-zeug um produktiv zu werden.

    Wär mal nett, was anderes zu lernen. Hab allerdings zur Zeit keine Zeit was anderes zu lernen... wobei wahrscheinlich schon, wenn ich ne ordentliche Seite finde mit der ich ordentlich lernen kann. Ruby hab ich mir schon angeguckt, nur bin ich da irgendwie verwirrt...
    Ist Ruby nun wie Python, wo alles mit Einrückungen funktioniert, oder werden dort auch { und } verwendet?

    Und man _könnte_ OOP im Grunde ja wie eine art Teilprogramm in einem gesamten betrachten. Jedes Objekt ist für eine eigene Aufgabe zuständig (zumindest sollte das so sein).
     
  8. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, Ruby arbeitet nicht mit Einrückungen.
    Geschweifte Klammern können (in einige Fällen), müssen aber nicht verwendet werden.
     
  9. #8 Gast123, 02.07.2009
    Gast123

    Gast123 Gast

    Musste in der Schule (leider) Delphi 5 unter Windows lernen. *augenroll*
    In der Uni haben wir im ersten Semester Scheme gelernt (funktional und imerativ) und im 2. Semester Java (objektorientiert). Ich kann beide Sprachen noch, arbeite in der Anwendungsprogrammierung aber ausschließlich mit Java.
     
  10. #9 pferdefreund, 02.07.2009
    pferdefreund

    pferdefreund Gast

    Ich arbeite am liebsten mit prozeduralen Sprachen ala COBOL, Assembler,
    C usw - Zu meiner Zeit gabs auf dem Großrechner noch keine OO und
    die Denweise in OOP läuft mir persönlich gegen den Strich.
    Bei C oder Z/OS -Assembler, da weiß man wenigstens, was man macht.
     
  11. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria.germany.europe.world
    Ah, und warum weiß ich des bei OO nicht?
     
  12. #11 supersucker, 02.07.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Du hast OOP nicht verstanden.

    Du auch nicht.

    Du hast noch nie im Team gearbeitet. Und die Aussage

    ist so weltfremd, das ich sie lieber mal nicht zerpflücke.

    Nein, da ist noch wesentlich mehr dahinter, ich werfe nur mal den Begriff "Patterns" in den Raum, bei denen du strikt "prozedural" wenig reissen wirst.

    Zwischen was "können" und einem "hello world"-Programm sind ein paar Unterschiede.

    Schon zu sehen, was hier wieder mal für eine Horde an Experten unterwegs ist.
    Wie wäre es mit Lesen vor dem Labern?

    -> http://en.wikipedia.org/wiki/Object-oriented_programming

    Aber das ist halt die Linux-Community, jeder hat eine - im Prinzip meist unfundierte - Meinung zur Programmierung, nachdem er es geschafft hat 'ne shell zu öffnen.
     
  13. #12 Gast123, 02.07.2009
    Gast123

    Gast123 Gast

    Eine sehr konstruktive Kritik.
    Eine noch konstruktivere Kritik.

    Er wird sich sicher über diesen Hinweis freuen.

    Deshalb wählte ich meine Wortwahl auch durchaus korrekt.
    Kennen wir uns?

    Ich bitte alle, die dies hier lesen, sich an dem Freundlichen Ton von "supersucker" ein Beispiel zu nehmen. :D

    Back to topic:
    Dieses Thema hat die Frage aufgeworfen, wie es mit der Verteilung der Anwendung zweier verschiedener Programmierparadigmen unter den Forumsbenutzern aussieht, und nicht die Frage, welches Paradigma das beste ist. Letztere stellt sich nämlich nicht. Es gibt für alle Paradigmen Anwendungsbebiete und Vorzüge, wie auch Nachteile.

    MfG,
    Schard
     
  14. #13 tuxlover, 02.07.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    dieses topic ist meines erachtens total sinnlos. etwa so wie welche eier esst ihzr morgens zum frühstück.
     
  15. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Programmier doch mal einer eine Steuerung mit einer 8bit CPU und 8k Speicher mit OO. Oder eine Officeanwendung ohne OO. Ich nehm ja auch nicht den Löffel für's Schnitzel und die Gabel für die Suppe.
     
  16. Akendo

    Akendo 4k3nd0

    Dabei seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Alles ist relativ.
     
  17. #16 bytepool, 02.07.2009
    bytepool

    bytepool Code Monkey

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/sweden/göteborg
    Hi,

    hehe, da ist was dran. ;)

    Aber ich denke das liegt zum Teil auch einfach an den stark unterschiedlichen Hintergruenden der Leute hier. Wir haben hier so ziemlich alles, vom professionellen Software Engineer oder SysAdmin, ueber nicht-technische Berufe, bis zu Studenten, Schuelern und Vorschuelern. ;)

    Schon bei dem Software Engineer und dem Admin wirst du voellig unterschiedliche Auffassungen haben, weil sie nunmal beide andere Erfahrungen und Ansprueche haben. Nicht zu vergessen die Querelen zwischen dem low-level embedded Programmierer und dem Business Architect.

    Ganz ehrlich, mit 15, 16 hab ich teilweise auch totalen Quatsch von mir gegeben. Das passiert mir mittlerweile nur noch gelegentlich, oder das hoffe ich zumindest. ;)

    Das Problem ist IMHO aber auch die Literatur, denn ich denke die meisten Programmierer sind Autodidakten. Uebers Programmieren ist mittlerweile soviel frei verfuegbar, wovon etwa 90% einfach nur Bullshit ist. Woher soll ein Anfaenger wissen was gute Literatur ist? Woher soll ein Autodidakt wissen, dass ein guter Programmierer viel mehr koennen muss als eine Schleife oder ein GUI zu schreiben? Es steht ja nirgendwo. Ich habe noch in keinem Anfaengerbuch Hinweise darauf gesehen, was man nach dem lesen des Buches sinnvollerweise lesen sollte.

    Es gibt gute Buecher, es gibt sogar hervorragende Buecher, du musst nur erstmal wissen welche das sind. Und dann musst du noch wissen, in welcher Reihenfolge du die Buecher lesen musst. Wirklich programmieren habe ich erst an der Uni gelernt, etwa 6 Jahre nachdem ich anfing zu programmieren...

    Auch die Ausbildung von Studenten laesst zu wuenschen uebrig, aber da haben schon schlauere Leute als ich drueber geschrieben. Der Artikel "API Design Matters" von Michi Henning waere zu empfehlen, obwohl es nur am Ende kurz ueber die universitaere Ausbildung geht. Aber da gibt es jede Menge Material zu.

    Mein Tipp an alle die es ernst meinen, ist nach dem ersten Programmierbuch erstmal jemanden zu fragen der Ahnung hat, was man als naechstes Lesen sollte. Nein, eigentlich am besten schon vor dem ersten Programmierbuch, damit derjenige ein vernuenftiges Anfaengerbuch empfehlen kann. ;)

    Buecher die Konzepte nicht richtig vermitteln sind ziemlich wertlos. Und es ist ziemlich eindeutig, dass hier einige Kommentare von Leuten kommen, denen die OO Konzepte nie vermittelt wurden. Tutorials sind fast immer wertlos, es sei denn man beherrscht die Konzepte schon, und will nur schnell die Syntax fuer eine neue Sprache lernen.

    Eigentlich muesste ich mal nach einem guten Text suchen a la "Wie werde ich Software Engineer", analog zu dem schoenen Text von ESR "Wie werde ich Hacker". Da muss doch schonmal jemand was sinnvolles zu geschrieben haben. Sonst muesste ich so einen Text vielleicht mal selbst schreiben, dann koennte ich da in Zukunft wenigstens immer drauf verweisen. ;)

    Ah, hier ist ein brauchbarer Artikel von Bruce Eckel, aber noch nicht ganz das was ich suche: http://www.artima.com/weblogs/viewpost.jsp?thread=259358

    Mhh, der dort verlinkte Artikel von Peter Norvig (wer ihn nicht kennt stellt sich bitte die naechsten 2 Stunden in eine Ecke ;)) ist eigentlich noch schoener:

    Aber ich werde mir den Text wohl selbst schreiben muessen, das ist alles noch nicht so ganz was ich suche und entspricht sicherlich nicht immer meiner Meinung.

    Mhh, ich bin leicht abgeschweift, also doch nochmal kurz on-topic: Ich programmiere fast immer OO, aber man muss eh beides koennen (und mehr), von daher ist die Frage relativ muessig. Es kommt immer auf den Kontext an, was gerade besser geeignet ist.

    Im uebrigen sollten Anfaenger nie mit C++ beginnen, es sei denn ihr habt jemanden an eurer Seite der euch sauberes Design lehren kann... Tut euch und euren moeglicherweise spaeteren Kollegen diesen Gefallen. ;)

    mfg,
    bytepool
     
  18. #17 supersucker, 02.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich bin hier ja auch nicht angestellt als Lehrer - sucht selber.

    Das war übrigens früher so, das man das Suchen vor dem Dummschwätzen gemacht hat.

    Nö.

    Leute, die solche Aussagen treffen,wollen in 99% der Fälle nix mehr wissen.

    An der Uni lernst du NICHT programmieren. (Auch wenn du dafür viele sinnvolle andere Dinge lernst.)

    Nope.

    Oh, bitte!

    Generell ging es mir in meinem Beitrag eigentlich nur darum, alle Linux-"ich bin so ein cooler Coder"-Deppen zu ärgern.

    Das wird bei der "von nix ne Ahnung, aber immer die Fresse aufreisen"-Linux-community nicht schwer - wie man ja sieht.

    P.S.:

    All die Leute, die die wirkliche Arbeit machen - sprich in ernstzunehmenden, sinnvollen OS-Projekten arbeiten - nehm ich natürlich von obigen Aussagen aus.
     
  19. #18 Lightstorm, 03.07.2009
    Lightstorm

    Lightstorm Foren As

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    @supersucker

    Naja, es steht eigentlich nirgendwo geschrieben das man ein professioneller Programmierer sein muss um über das Thema sprechen zu können.
    Genau so wenig wie man in irgendwas Meister sein muss nur weil man in der Garage werken möchte.

    Also ich hab oft erlebt wie jemand kam und unkluges von sich gab, jedoch hat man ihn schmunzelnd und sachlich korrigiert.
    Was du machst ist die Leute vor den Kopf zu stoßen, du kritisiert das andere Möchtegern Coder sind, aber deutest selber mit deiner aggressiven Art an, für wie toll du dich selber hältst.

    Statt mit deinem Wissen, andere fertig machen zu wollen, solltest du deine sachliche Aufklärung/Meinung oder Kritik äußern, ansonsten lieber schweigen, zwingt dich ja schließlich niemand dich damit zu beschäftigen.

    Sei ein Vorbild und nicht jemand vor dem Anfänger sich blamiert fühlen :D

    Und ich stimme @bytepool zu, die teilweise krassen Meinungsverschiedenheiten rühren sicherlich daher das jeder von einem anderen Bereich kommt und auch andere Ansprüche hat.


    Was die OOP angeht, ich werde das weiterhin lernen, es gibt aber auch viele Programmierer die nicht beruflich programmieren und die damit nicht wirklich gezwungen sind OOP zu beherrschen.
    Und daher hab ich mich gefragt wie das wohl in etwa ausschaut.
     
  20. #19 pferdefreund, 03.07.2009
    pferdefreund

    pferdefreund Gast

    Nur zur Info
    Ich arbeite seit 1982 in der Software-Entwicklung und habe schom viele
    Programme und Systemroutinen für die Z/OS entwickelt, die bundesweit
    eingesetzt werden. (Übrigens seit 1982 im Team). Versuch mal mit OO eine
    dynamische Allokierung von Dateien hinzubekommen - das geht eben nur
    mit Assembler und dem SVC 99. Gleiches gilt für diverse Exit-Routinen, um
    Programmabbrüche abzufangen - auch da hilft nur Assembler weiter...
    Es ist wohl, wie schon vorher angedeutet, eine Frage der Anwendung, ob
    OO zum Zuge kommen kann...

    Ich bin Weidechef - ich darf das --- Assembler-Programme schreiben.
     
  21. #20 sim4000, 03.07.2009
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Naja. Eigentlich sollte hier jetzt ein Roman stehen, um Dich vom Gegenteil zu überzeugen, aber bei der Hälfte hatte ich keine Lust mehr. Denk was Du willst, wenn du meinst dass Du es besser weißt.

    Hab ehrlich gesagt auch nichts anderes von Dir erwartet.

    Es gibt genug Beispiele von mir, die das Gegenteil beweisen. Musst nur mal suchen, bin ja nicht dein Lehrer.
     
Thema: OOP oder prozedurale Programmierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorteile prozedurale programmierung

    ,
  2. prozedurale programmierung nachtiele

    ,
  3. prozedurale programmierung vorteile

    ,
  4. prozedurale programmierung,
  5. php oop oder prozedural,
  6. prozedurale programmierung nachteile,
  7. prozedurale programmierung sprache,
  8. unterschied opp vs prozedual C ,
  9. php objektorientiert vs prozedural,
  10. objektorientiert vs,
  11. objektorientierte programmierung vs prozeduale programmierung,
  12. unterschied prozedurale sprache,
  13. php objektorientiert oder prozedural,
  14. programmiere nur prozedural,
  15. prozedurale vs objektorientierte programmierung,
  16. prozedural,
  17. prozedural schneller objektorientiert,
  18. prozedural schneller objektorientert,
  19. vorteile nachteile prozedural,
  20. prozedural oder objektorientiert Unterscheidung,
  21. prozedurale programmierung beispiel,
  22. unterschied prozedural objektorientiert pdf,
  23. objektorientiert oder prozedural,
  24. prozedurale programmierung mit c,
  25. unterschied prozedural oo
Die Seite wird geladen...

OOP oder prozedurale Programmierung? - Ähnliche Themen

  1. Google veröffentlicht eigenen AV1-Dekoder

    Google veröffentlicht eigenen AV1-Dekoder: Google hat einen im Rahmen des Chrome OS-Projekts entwickelten AV1-Dekoder veröffentlicht. Es ist neben der Referenzimplementation und dav1d...
  2. Erstes modernes Server-Mainboard kompatibel mit Coreboot

    Erstes modernes Server-Mainboard kompatibel mit Coreboot: Das Supermicro-Mainboard X11SSH-TF ist das erste moderne Server-Mainboard, dass UEFI mit Coreboot ersetzt. Damit kann das Board Linux mit der...
  3. Für schnelle Ladezeiten Debian oder Ubuntu nutzen?

    Für schnelle Ladezeiten Debian oder Ubuntu nutzen?: Wenn es um schnelle Ladezeiten bei Webseiten geht. Unter anderem. Ist Debian dafür besser geeignet oder Ubuntu? Ich versuche mich an Ubuntu weil...
  4. Linux autodidakt lernen oder in der Schule?

    Linux autodidakt lernen oder in der Schule?: Hallo, als Anfänger möchte ich die Frage stellen ob es sinnvoller ist Linux autodidakt zu lernen oder in einer Schule bzw. Lehrgänge? Ich habe mir...
  5. sed, awk oder cut : Zeichen innerhalb einer Zeichenkette kopieren

    sed, awk oder cut : Zeichen innerhalb einer Zeichenkette kopieren: Hallo Unixboard :) Ich möchte gerne in der shell die Ausgabe eines Befehls modifizieren. Sodass innerhalb einer Zeile ein Teil der Zeile noch an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden