Nach Absturz bei world Update zu hohe CPU Temperatur

Bloodsurfer

Gentoo-User
Beiträge
243
Alles fing mit emerge -avuND world an. Etwa 150 Pakete wurden aufgelistet (das meiste darunter wegen dem Wechsel KDE 3.5 zu 3.5.1). Es lief alles bestens für etwa 24 Stunden über Nacht durch, bis ungefähr ans Ende des Open Office Kompilierens. Da ist der morgens PC abgestürzt, blieb komplett hängen. Habe neu gestartet und emerge --resume ausgeführt, und seit dem habe ich tierische Probleme mit meiner CPU (Pentium M Sonoma 1,7). Früher bewegte sich die Temperatur (bei geringer Last) immer zwischen 30 und 55 Grad, beim Kompilieren konnten es mal 60 und vielleicht höchstens ganz knappe 70 werden, was aber immer schnell wieder abkühlte. Nun ist dem aber nicht mehr so. Schon nach kurzer Laufzeit hat das Ding 60 Grad, und beim Weiterkompilieren ist er sehr schnell bei fast 90 Grad und schaltet sich schließlich aus Selbstschutz ab. Ich kann nur noch Kompilieren, wenn ich die Geschwindigkeit manuell auf 1 GHz begrenze. Dann bleibt er bei knapp 70 Grad, Lüfter läuft ohne Pause, Temperatur ist konstant. Aber wehe wenn ich wieder auf 1,3 oder 1,7 GHz schalte, dann erreicht der in weniger als zwei Minuten die hohen Temperaturgrenzen und geht sofort aus.
Woran kann das liegen? Einen Hardwarefehler mag ich irgendwie aussschließen. Das Notebook lief lange durch ohne so derartig hohe Temperaturen zu erreichen, erst nach dem Absturz und Neustart fing das an, aber dann gleich extrem. Hatte früher nie Probleme, auch nicht mal bei Kompiliersessions von 48 Stunden am Stück wurde der so heiß wie jetzt schon nach sehr kurzer Zeit.
Der Kernel selbst ist unverändert 2.6.15-r1 wie schon vorher, da habe nichts geändert.
Wäre schön wenn ich rausfinden könnte woran das liegt... Kann es sein dass doch über Nacht etwas kaputt ging? Oder wäre es irgendwie möglich dass dieser Fehler etwas mit Gentoo zu tun hat?
Die Lüfter laufen alle noch, sehen von aussen auch sauber aus. Man hört auch noch dass sie mal schneller und mal langsamer drehen, also alles ansich auf den ersten Blick normal. Kein Staub, keine Haare oder sonstiger Schmutz sichtbar.
Mit dem Öffnen und Nachschauen ist das so eine Sache, ich schraube ungern ein Notebook auf das erst ein paar Monate alt ist... Wenn ich einen Softwarefehler ausschließen kann werde ich ihn wohl einschicken müssen wenn das so bleibt, aber natürlich wäre es mir deutlich lieber das zu vermeiden. Ich will ihn sehr ungern einschicken wenn es dann doch ein Softwarefehler ist, würde mich ja dann was Kosten wenn es nicht an der Hardware liegt. ;)
 

DennisM

Moderator u. Newsposter
Beiträge
4.883
Installier doch mal zu Testzwecken eine andere Distro oder guck mal eine Weile im BIOS nach (afaik hat die CPU 80% Auslastung im BIOS), allerdings glaube ich nicht, dass es an Gentoo liegt

MFG

Dennis
 

saiki

Bratwurstgriller
Beiträge
934
70 Grad für eine CPU ist ganz schön heftig, vor allem für nen Pentium M. 65 Grad sollten nicht überschritten werden. irgendwas wird da wohl nicht mit der kühlung passen.
 

Ähnliche Themen

Notebook zu heiß

Neueste Themen

Oben