Mit dd Image von WinXP erstellen

tr0nix

tr0nix

der-mit-dem-tux-tanzt
Hallo zusammen

Was ich vorhabe:

1. Ich habe WinXP installiert
2. Mit Knoppix gebootet und NTFS Disk verkleinert (2 Partitionen gemacht)

Nun will ich von der WinXP-Partition ein Image machen und in der 2ten Partition abspeichern. Kann ich das einfachso mit dd machen? Ich meine so ala
dd if=/dev/hda1 of=/mnt/hda2/winxp.img

Wird das so hinhauen, dass ich es wieder zurueckspielen kann?

Gruss & Danke
Joel
 
tr0nix

tr0nix

der-mit-dem-tux-tanzt
Ich hab das folgendermassen gemacht (nochmals mit allen Schritten wenn mich jemand nachahmen moechte ;))

1. Ich habe WinXP installiert und defrag laufen lassen

2. Mit Knoppix gebootet und NTFS Disk verkleinert (2 Partitionen gemacht) mit qtparted (ist dabei).

3. 2te Partition (hda2) mit ext2 formatiert (Nicht fat32 nehmen! Unterstuetzt nur 2gb Files und das WinXP-Image wird bei ner unoptimierten Rohinstallation ~3gb), ebenfalls mit qtparted.

4. WindowsXP Partition (hda1) gemountet und mit "df -k" gebrauchter Festplattenplatz festgestellt.

5. Partition wieder ungemountet und mit:
dd if=/dev/hda1 of=/mnt/hda2/winxp.img bs=1024 count=<festgestellte kb's mittels df -k>
Das Image erstellt (~20-30min's bei mir). Ohne count Parameter haette er wahrscheinlich die gesamte Partition (mit dem ganzen freien Space) zu nem (in meinem Falle) 35gb Image gemacht.

6. Windows gebootet und gecheckt ob alles noch i.O. ist.

7. Wieder Knoppix gebootet und testweise das Image auf die Parition gespitzt:
umount /mnt/hda1
dd if=/mnt/hda2/winxp.img of=/dev/hda1

8. Rebooten, anschliessend checkt Windows noch das Filesystem (k.A. von Windows, Kollege meinte Win hat das Pagefile neu gebaut) und checken ob alles laeuft.

Bei mir hats so funktioniert! Ich muss mal schauen ob ich auch wirklich noch alle Daten habe, das Image ist uebrigens ein bisschen groesser als mit "count" angegeben.

Noch etwas: Bei mir war die aktuelle Installation natuerlich gleichgross wie das Image da ich nichts dazuinstalliert habe (Zeitdruck). Beim wirklichen manuellen "rebuild" sollte man die Partition zuerst mit NTFS formatieren (nicht nur nullen wegen den Superblock-Backups) und anschliessend das Image draufspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Blume

Blume

Grünschnabel
Ist generell kein Problem, bitte bedenkt aber das jedes System eine eigene SystemID hat, die man manuell austauschen muss, wenn man das Image auf mehr als einem Rechner laufen lassen will, welche im Netz hängen. Sonst klappt es nicht.. bei mir jedenfalls...

Greez..

Daniel
 
L

Langdar

Böhser Onkel
Recht gute Idee eigentlich, ich würd das ganze nur noch zippen, wegen Platzverbrauch also am besten mit bzip2.
Langdar
 

Ähnliche Themen

Image erstellen per dd und direkt auf FTP Backup Server speichern

SSD auf einen (geringfügig) kleineren USB-Stick wiederherstellen

Raid-1 einrichten

Neue Partition unter openSUSE 12.2 erstellen

Festplatte stirbt, dd funktioniert nicht

Oben