lpd-Printserver unter Debian:

Diskutiere lpd-Printserver unter Debian: im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; Vieleicht kann mir hier jemand weiterhelfen: Ich hab schon gegoogelt, aber nichts richtiges gefunden. Folgendes Szenario: 1 wgt634u Router als...

  1. #1 Schwedeii, 16.01.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Vieleicht kann mir hier jemand weiterhelfen:
    Ich hab schon gegoogelt, aber nichts richtiges gefunden. Folgendes Szenario:
    1 wgt634u Router als server mit Debian umgebastelt, läuft.
    3 Clients, 2 Laptops, ein Desktop.
    USB-hub dran, Drucker dran cups rein. Cups läuft, aber Drucker schafft eine Zeile pro Minute. zu wenig Power mit Mipsel und 32 MB RAM.
    2. Gedanke: Cups runter, lpd rein und nur durchschleifen, lpd übernimmt nur das reine Spooling. Cups auf den Clients übernehmen das Filtering.

    Nun sieht meine /etc/printcap so aus:

    lp|epson740|Epson740|EPSON740:\
    :lp=/dev/usb/lp0:\
    :sd=/var/spool/lpd/Epson740:\
    :mx#0:\
    :sh:


    Der Drucker spuckt an o.g. Schnittstelle brav sein Hello World aus.
    Die User sind mit identischer ID angemeldet, alle Ports sind über openvpn-tunx freigegeben.
    Die Clients sind brav in die /etc/hosts.lpd eingetragen. Hab sie aus der /etc/hosts übernommen, ein Ping kommt in den Server zurück.
    Wenn ich aber Cups auf den Clients einrichten will bekomme ich die Meldung, dass der Server nicht antwortet. :think:
    Hat da jemand eine Idee?


    Ich brauch den Drucker an dieser Stelle. Auch eine Alternative ist mir recht...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 biotecs, 16.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Geht der Ping durch den Tunnel? Also ist sicher, dass der Tunnel auch steht?
     
  4. #3 Schwedeii, 17.01.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    ja, Ping geht in beide Seiten (muss mich ja über ssl in die wgt einloggen, hat ja kein Keyboard oder screen)
     
Thema:

lpd-Printserver unter Debian:

Die Seite wird geladen...

lpd-Printserver unter Debian: - Ähnliche Themen

  1. Samba 4 trennt sich beim Übertragen unter Windows7/10

    Samba 4 trennt sich beim Übertragen unter Windows7/10: Hallo zusammen Mir ist nun schon ein paar Mal aufgefallen dass sich mein Samba-Server (Debian 8.7.1 + backports-Kernel v4.9.x) "einfach so", ohne...
  2. Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?

    Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Bezüglich diesem Problem habe ich nun eine neue PCI Gigabit Ethernet Card gekauft, jedoch zeigt mit lspci REIN GAR NIX an!! ->...
  3. androis-apps unter Linux ausführen

    androis-apps unter Linux ausführen: Hallo Welche Möglichkeiten habe ich, um unter Linux (Debian) Android-apps (hier ein Spiel *.apk ? ) auszuführen ? Einen Android-emulator hab...
  4. OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren

    OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren: Hallo zusammen Habe vor das OpenJDK8 unter Debian 7.11 (mit Kernel 3.16.x aus wheezy-backports...) auf meiner Sun Ultra 45 zu kompilieren....
  5. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...